Medienticker

Die Brüder Grimm & Lösungen in der Kunst

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
14.06.2017. Aktualisiert, 15.6.: Man-Booker-Preis für David Grossman - Reporter ohne Grenzen: Keine Journalisten-Visa für den Südsudan - Reichweiten: Springers Welt überholt Spiegel Online - Reform bei Regeln für die Wissenschaft: Union streitet & Heiko Maas verteidigt - Buchtage: Schlechte Zeiten für Wissenschaftsverlage - Digitalisierung: Verlage zwischen Theorie & Praxis -  Wenn Computer Texte schreiben: Verliert der Mensch seine Sprache? - 150 Jahre Kapital: Mit Philosophie die Welt verändern - Junge, heitere Spießer: Über Hipster & andere Zeitgenossen + Die Wahrheit: Lesedauer 100 Minuten.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Was hat Christus im Bett vor dem Einschlafen gedacht? Julio Cortazar Was viele Leute Liebe nennen, ist nichts weiter, als dass sie eine Frau wählen und sich mit ihr verheiraten." (Julio Cortazar)

Hinweis
Der Medienticker erscheint wieder am 16. Juni


Aktualsierungen
: +15.6.,10:30

Heute u. a.:
+ Auszeichnung
Man-Booker-Preis für David Grossman
(dlf) - Der 63-jährige wurde gestern Abend in London für seinen Roman "Kommt ein Pferd in die Bar" geehrt.
Ambitionierter
 Drahtseilakt

(sp) - "David Grossman hat sich an einem ambitionierten Drahtseilakt von einem Roman versucht - und er hat ihn spektakulär gemeistert", sagte Nick Barley, Vorsitzender der fünfköpfigen Jury. "Jeder Satz zählt, jedes Wort ist wichtig in diesem herausragenden Beispiel der Fertigkeiten des Autors." - s. a. die Bücherschau

+ Reporter ohne Grenzen
Kein Visum für 20 Journalisten im Südsudan
(dlf) - Der Südsudan verweigert mehreren ausländischen Journalisten die Verlängerung oder Ausstellunge eines Visums.

Reichweiten der News-Portale

Springers Welt überholt Spiegel Online
(mee) - Die AGOF hat ihre Reichweitenanalyse für den März veröffentlicht. Offensichtlichste Veränderung: Die Welt überholt Spiegel Online. In einem von Verlusten geprägten Monat, macht das Springer-Angebot eine Position gut, während das Web-Portal des Hamburger Nachrichtenmagazins gleich zwei Plätze verliert.

Union streitet über Urheberrecht

Reform bei Regeln für die Wissenschaft
(tages) - Das Urheberrecht in der Wissenschaft soll vereinfacht werden. Jetzt streitet die Union über die Reform: Rechtsexperten drängen auf weitere Änderungen zugunsten der Verlage, Wissenschaftsexperten verteidigen den Gesetzentwurf.
Plädoyer des Justizministers für das Wissenschaftsurheberrecht
(brp) - Er hatte keinen leichten Stand: Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) wurde auf den Buchtagen in Berlin mit höflichem Applaus empfangen, musste aber harsche Kritik an seinem Gesetzentwurf für das neue Wissenschaftsurheberrecht (UrhWissG) einstecken. Die Hauptpunkte: die geplante pauschale Vergütung und der 15%-Basiszugang für wissenschaftliche Publikationen.

Wenn Computer Texte schreiben
Verliert der Mensch seine Sprache?
(dlfk) - Von Computern erstellte Texte werden immer besser. Doch sie reduzieren die Welt zu bloßen Fakten. Zur sinnlichen Erfassung der Welt braucht es aber gerade die Unschärfe und die Interpretation. Nur so ist gesellschaftliche Entwicklung möglich, sagt Klaus Weinert.

Behörden wollen Whatsapp-Chats mitlesen
Chaos Computer Club warnt vor Folgen für IT-Sicherheit
(dlfk) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière fordert, dass Sicherheitsbehörden auf Inhalte bei Whatsapp zugreifen können - wie bei SMS und Telefonaten.  Constanze Kurz vom Chaos Computer Club nennt diese Argumentation "hanebüchen" und warnt vor den Folgen für die IT-Sicherheit.

Buchtage in Berlin
Schlechte Zeiten für Wissenschaftsverlage
(bb) - VG Wort, Bildungs- und Wissenschaftsschranke, Nichtbevollmächtigung des Börsenvereins beim Verhandeln und Aufstellen von gemeinsamen Vergütungsregeln - beim Treffen der Verleger auf den Buchtagen in Berlin standen einmal mehr die Rechtsthemen im Fokus. (s. a. unten Buch+Blattmacher-News)

Digitalisierung
Verlage zwischen Theorie und Praxis
(cj) - Die analoge Medienwelt ist beinahe endgültig tot. Sagt die neue PWC-Studie"Media Outlook". So banal, so einfach, so nachvollziehbar. Und trotzdem klaffen beim Thema Digitalisierung zwischen Theorie und Praxis in Deutschland immer noch himmelweite Unterschiede ... von Christian Jakubetz

Die Wahrheit
Lesedauer: 100 Minuten
(taz) - Dieser Beitrag gibt Ihnen als Leser etwas, das Sie sich schon immer gewünscht haben: eine exakte Zeitangabe, wie lange Sie für die Lektüre brauchen

Verifikation
"Wir glauben erstmal gar nichts"
(mo) - Journalistisches Bildmaterial hat den Anspruch, Wirklichkeit möglichst unverzerrt darzustellen. Doch was, wenn Bilder gar nicht zeigen, was ist? Im Interview verrät Malte Zeller, der zum 1. Juli die Leitung der Spiegel-Bilddokumentation übernimmt, worauf es beim visuellen Fact-Checking ankommt.

Im großen Stil
Klickfarm in Thailand
(sp) - Von Thailand aus sollen drei Chinesen Klickbetrug im großen Stil betrieben haben. In ihrem Versteck wurden Zimmer voller iPhones und Hunderttausende Sim-Karten gefunden.

Türkei
Deutscher Botschafter besucht Deniz Yücel
(sp) - Seit vier Monaten ist Deniz Yücel in der Türkei in Haft, jetzt durfte der deutsche Botschafter ihn erstmals besuchen. Der Journalist wisse, dass er nicht vergessen werde.

Medienkritik
Terrorberichterstattung muss sich ändern
(ejo) - Medien geraten nach Terroranschlägen regelmäßig in die Kritik, weil sie zu oberflächlich und spekulativ berichten. Journalisten sollten vor allem die komplexen Hintergründe der Anschläge erklären anstatt vereinfachte Stereotypen zu wiederholen von Philip Seib.

150 Jahre Kapital
Mit Philosophie die Welt verändern
(wdr3) - Vor 150 Jahren erschien "Das Kapital", das Hauptwerk von Karl Marx. Bei der Philcologne 2017 sprechen Jürgen Wiebicke, Werner Borgers, Mathias Greffrath, Ulrike Herrmann und Michael Quante über die Aktualität von Marx.
(dlfk-audio) -  Gespräch mit Mathias Greffrath (07:39 Min)

Lehre vom Denken
"Ein altes Interesse an Philosophie ist neu entfacht"
(dlfk) - Politik und Fake News, Sex und Luther, Kunstmarkt und Kapitalismus sind  Themen der phil.Cologne, die immer mehr Besucher anlocken. Nach den Worten des Philosophen Stefan Gosepath ist seine Disziplin von der eigenen Renaissance selbst überrascht. Er sagte im Dlf, deutsche Philosophen verließen gerade ihren Elfenbeinturm und stießen auf neue öffentliche Räume.

"Finis Germania"
Der erschreckende Absturz des Rolf Peter Sieferle
(dlfk) - Der Autor des umstrittenen Buches "Finis Germania", Rolf Peter Sieferle, galt eigentlich als ernsthafter Wissenschaftler. "Finis Germania" erschien posthum und es beschädige Sieferles Lebenswerk, meint Gustav Seibt.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen

Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


Der Nationaldichter aus dem Wald
Vom Rebell zum US-Nationalheiligen
(dlfk) - Seinerzeit hielt man Henry David Thoreau mit seiner Liebe zur Einfachheit und Natur für naiv und vermutlich etwas durchgeknallt. Heute wird der US-Schriftsteller, dessen Geburtstag sich bald zum 200. Mal jährt, wie ein Heiliger verehrt. Und seine Bücher sind so aktuell wie nie.
"Am 12. Juli 2017 jährt sich der 200. Geburtstag von Henry David Thoreau (1817-1862), dem Aussteiger, Naturfreund, störrischen und faszinierenden Freigeist und Rebellen - der zum  amerikanischen Nationalheiligen wurde. Aus diesem Anlass erscheint jetzt die erste umfassende deutsche Biographie." (Klappentext)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald

+ US-Sonderermittler Mueller ermittelt
nun gegen Trump persönlich
(sp) - Neue Wende in der Russlandaffäre: Laut US-Medien wird nun auch gegen Donald Trump persönlich ermittelt. Sonderermittler Mueller prüft Vorwürfe der versuchten Einflussnahme auf die Justiz.
Umstrittene Hotelgeschäfte
(sp) - 190 Abgeordnete reichen Klage gegen Trump ein
Alles Lücke
(sp) - Justizminister Sessions vor dem Senat
Umstrittenes Einreiseverbot
(sp) -US-Regierung kassiert weitere Schlappe vor Gericht
Bizarre Kabinettssitzung

Das Lob für Trump erinnert an Nordkorea
(faz) - Ehrliche Begeisterung oder Lobhudelei? Das erste Treffen von Donald Trumps komplettem Kabinett nimmt vor laufenden Kameras einen ungewöhnlichen Verlauf.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+++
documenta-Special +++
+ Aktualisiert


3sat-Kulturzeit-Berichte

2017 ist vieles ein bisschen anders
Deutschlandfunk-Special
Am 8. April 2017 begann die documenta 14 in Athen - nun zieht sie eiter nach Kassel.
Mehr Effekt als künstlerischer Inhalt?
(dlfk) - Der Kunstwissenschaftler Harald Kimpel blickt schon jetzt eher kritisch auf die Schau: Auf der documenta gebe es nichts zu lachen.
Enrique Vila-Matas: "Kassel. Eine Fiktion"
Mit multiplen Identitäten auf der documenta
(dlfk) - Enrique Vila-Matas verarbeitet in "Kassel. Eine Fiktion" seine eigenen Erfahrungen auf der documenta. Der bekennende Postmodernist spielt dabei großzügig mit den Identitäten seiner Figuren. Vollkommen überzeugt ist unser Rezensent von dem Roman aber nicht - mehr in der Bücherschau
Kunstwerke des griechischen Nationalmuseums in Kassel (dlfk) - "Die Kooperation mit der documenta ist enorm wichtig"
Klangkunst extra zur documenta 14
(ldfk) - Every Time A Ear di SounAtlas Radio | In the Woods There Is A Bird . . . | Speech | ALLGEGENWART | All Lives Matter From Slaveship to
Installation auf der documenta 14
(dlfk) - Was es heißt, in einem Rohr zu leben
Die Doppel-Documenta
(dlfk) - "Es reicht einfach nicht mehr aus, an einem Ort zu sein"
 documenta parallax
(dlfk) - Beobachtungen aus Athen
documenta-echo
(dlfk) - Naeem Mohaiemens "Warten auf den nächsten Flug"
Das Parthenon der Bücher-Zensur
(dlfk) - Das Parthenon der Bücher von der argentinischen Konzeptkünstlerin Marta Minujin ist ein Highlight der documenta 14. Es besteht aus Büchern, die weltweit auf den Zensurlisten von Regimen standen. Warum wurden diese Bücher verboten? (Foto: (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Documenta-Buchhandlung
(bb) - Walther König versorgt die Kunstschau in Kassel
Leerstelle
(fk) - Zwischen der gewollten (Hyper-)Lebendigkeit der Hauptausstellung "Viva Arte Viva" und der zombiehaften Coolness von Anne Imhofs Performern im Deutschen Pavillon spiele sich nur wenig ab ...
+ Gedanken zur Kunst
(dlfk) - Ein fester Wald: Kassel, die Brüder Grimm  und Lösungen in der Kunst
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Tracy Chapman
"Mandela hat mein Leben verändert"
(sp) -Auf der Riesenbühne nur diese junge Frau mit Gitarre: Tracy Chapman wurde am 11. Juni 1988 aus dem Nichts zum Weltstar. Hier erzählt sie vom Londoner Soli-Konzert für Nelson Mandela - und was dann geschah.


Hör- & TV-Tipps
siehe Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab Juni 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Hörtipps für den Mittwochabend


SWR2 Literatur-Hörtipps










bis 16.6.
SWR2 Literatur-Vorschau

Mo - Fr 14.30 Uhr

SWR2 Fortsetzung folgt
Karl Gutzkows "Der Zauberer von Rom"
Gelesen von Rolf Vollmann
(bis Dienstag, 13. Juni)
ab 14.6.2017
Juan Rulfos "Pedro Páramo"
Aus dem Spanischen von Dagmar Ploetz
Gelesen von Wolfgang Condrus
(12 Folgen - bis Freitag, 30. Juni)

Mo - Fr, 14.55 Uhr
Die Buchkritik
14.06.
Michael Lüders: "Die den Sturm ernten -
Wie der Westen Syrien ins Chaos stürzte"
16.06.
Philipp Blom: "Die Welt aus den Angeln"
Manuskripte hier

+ Siehe auch das Programm vom Webradio

  & mehr TV+Hörfunktipps hier

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Mittwoch

Medienauslese
Antisemitismus-Doku, Klickfarm, Terrorberichterstattung
(6vor9) - von Lorenz Meyer
1. Die BILD will einordnen (djv)
2. Terrorberichterstattung muss sich ändern (ejo)
3. Digitalisierung (blog-cj)
4. Klickfarm (spiegel)
5. "Wir glauben erstmal gar nichts" (message-online)
6. Lesedauer (taz)

EFU-Kulturrundschau
+ Ganz schön viel Staatsgottesdienst
15.06.2017. Die taz kommt erfrischt von der Skulptur Projekte in Münster zurück. Hat Bob Dylan für seine Literaturnobelpreisrede eine Webseite mit Interpretationshilfen für Schüler geplündert? Slate findet erstaunliche Ähnlichkeiten. Die FR feiert Jeff Nichols' Rassismusdrama "Loving".  Stefan Heuckes "Deutsche Messe", in Berlin uraufgeführt, lässt Tagesspiegel und Berliner Zeitung kalt.Wie eine alte Standuhr in einem schiefen Flur
14.06.2017.
Welt und FR freuen sich sehr über den Friedenspreis für Margaret Atwood, die als gute Dystopikerin auch eine klarsichtige Spötterin sei. Wenn nicht nach Kassel, dann aber unbedingt nach Münster, ruft die Zeit und erkundet bei den Skulptur Projekten Mondlandschaften und Asia-Läden. Im Standard will die Tänzerin Louise Lecavalier den Körper aus dem Bild befreien. Die taz stellt die Jazzcellistin Helen Gillet aus New Orleans vor. Die NZZ erkundet den neuen Together-Spirit in der Architektur.

9Punkt - Debattenrundschau
+ Belastende Aussagen
15.06.2017. Im Gespräch mit der Jüdischen Allgemeinen vermutet Ahmad Mansour Gründe der politischen Korrektheit hinter der Weigerung von Arte und WDR, die Antisemitismus-Doku "Auserwählt und ausgegrenzt" zu senden. In Frankreich hat die Debatte um den Film bisher überhaupt kein Echo - trotz des Mords an einer jüdischen Ärztin, der die Frage aufwirft, ob Antisemitismus in dem Land massiv verdrängt wird. In der New York Times hält Kenan Malik ein deutliches Plädyoer für "Kulturelle Aneignung". Kleine Gegenwelten
14.06.2017. Das Interesse an der Antisemitismusdoku "Auserwählt und ausgegrenzt" war groß - aber die Meinungen über den Film sind geteilt. Arte will aber nicht gegen die Veröffentlichung durch bild.de klagen und begrüßt, dass die Zuschauer, denen der Sender den Film verweigerte, sich nun ein Bild machen konnten. In der Zeit kritisiert Seyran Ates die Islamkonferenz. "Der Kommunismus ist machbar", verkündet der amerikanische Soziologe Erik Olin Wright in der Berliner Zeitung. Allerdings nur im Kapitalismus.

+ Presseschau, 15. Juni 2017 07:05 Uhr
(dlf) Kommentiert werden die Vorschläge der Innenministerkonferenz zur Sicherheitspolitik und die Überlegungen, Fahrverbote für Diesel-PKW in Großstädten zu verhängen. Doch zunächst nach Schleswig-Holstein. Dort haben sich CDU, FDP und Grüne auf eine Koalition verständigt.
... und die Feuilletons
(dlfk-audio) - durchgeblättert

+ Titelblätter des Tages  - u. a.






















"Manchmal gibt es Wichtigeres als Nachrichten"
Warum die Titelseite des Hamburger Abendblatts getern ohne Bilder und Artikel daherkam
(mee) - Kein Aufmacherbild, keine Kolumne oder überhaupt Meldungen - das Hamburger Abendblatt erschien gestern mit einer minimalistischen Titelseite. Die Schlagzeile: "Manchmal gibt es Wichtigeres als Nachrichten". Das Thema: die vielleicht "schlimmste humanitäre Katastrophe seit dem Zweiten Weltkrieg." Die Botschaft: "Hamburg, hilf!", so Chefredakteur Lars Haider in seinem Leitartikel.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 14. Juni 2017

+ Buchtage Berlin
Nachwuchsparlament des Börsenvereins
(bb) - Ein Gespräch in Berlin über Demokratie und Engagement, Meinungsfreiheit und Streitkultur. Bis hin zu der Frage, wie hierarchisch Unternehmen in einer liberalen Gesellschaft organisiert sein sollten.
Die Remissionsquote bleibt hoch
(bb) - Premiere bei der Logistikumfrage des Börsenvereins: Ein Fünfjahresvergleich zeigt zum ersten Mal, wie sich die Strukturen der Branche verändern - und die Dynamik im Digitalgeschäft langsam abflaut. Die Ergebnisse sind heute bei den Buchtagen Berlin vorgestellt worden, in der Sitzung der Zwischenbuchhändler.
Intensiver Austausch mit den Kollegen
(bb) - Rückblick auf die Arbeit des vergangenen Jahres, Berichte aus Interessengruppen sowie eine Nachwahl - unter anderem damit befasste sich die Fachgruppenversammlung Sortiment.
"Verlage und Buchhandlungen gestalten Demokratie"
(bb) - Europa zeige gerade, dass es stärker sein könne als der Populismus - und Frankreich und Deutschland brauchen einander, auch in Sachen Buchpolitik: Das betonte Börsenvereinsvorsteher Heinrich Riethmüller heute bei der Eröffnung der Buchtage Berlin im Congress Center am Alexanderplatz. Die Rede im Wortlaut.
"Plattform der Ideen und Meinungen"
(bb) - Mit einem starken Bekenntnis zu europäischen Werten von Freiheit und Demokratie hat Heinrich Riethmüller, der Vorsteher des Börsenvereins, die Buchtage 2017 in Berlin eröffnet. Vor zahlreichen Vertretern französischer Branchenverbände betonte Riethmüller auch die wachsende Bedeutung der deutsch-französischen Zusammenarbeit im kulturellen Bereich. Und die Franzosen sprachen eine Einladung nach Paris aus - für einen Ehrengastauftritt 2019.
"Leistung von Autoren, Verlagen und Buchhandel verdient Respekt"
(bb) - Gemeinsam für eine zukunftsweisende europäische Buchpolitik: Zum Auftakt der Buchtage Berlin 2017 haben Vertreter der französischen und deutschen Buchhandelsverbände einen Appell an die politischen Entscheidungsträger in Berlin, Paris und Brüssel gerichtet.

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels an Margaret Atwood
(Buchhandel) - Der Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels hat die kanadische Schriftstellerin, Essayistin und Dichterin Margaret Atwood zur diesjährigen Trägerin des Friedenspreises gewählt.
Schlöndorff gratuliert Atwood

"Eine Stimme für ein anderes Amerika"
(dlfk) - Regisseur Volker Schlöndorff freut sich über den Friedenspreis für die Schriftstellerin Margaret Atwood: Die kanadische Autorin habe schon immer ein untrügliches Gespür für gesellschaftliche Entwicklungen bewiesen.
Mit heiter-sarkastischem Blick durch finsterste Szenarien
(bb) - Twittern für die Bienen, schreiben gegen den Weltuntergang: Die Kanadierin Margaret Atwood ist eine nimmermüde Wortführerin gegen die Übel dieser Welt. Am 15. Oktober wird sie mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Ein Porträt. Von Katharina Granzin
Gegen Unterdrückung jeder Art
(sp) - Nobelpreis, pah! Mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet zu werden, ist das Beste, was Margaret Atwood passieren konnte. Keine ist so politisch wie sie. Von Anne Haeming - mehr über Titel in der Bücherschau

+ Bücherschau
Auf dem Orkan reiten
13.06.2017.
Als finsteres Märchen aus der Pfalz liest die Welt Monika Geiers hervorragenden Kriminalroman "Alles so hell da vorn". Die SZ ist auch beeindruckt von der kargen Humanität in Cynan Jones' Roman "Alles, was ich am Strand gefunden habe". Die FAZ wünschte sich, Bernie Sanders würde die Bewegungslinke aus der Defensive herausführen. Bei  J.M.G. Le Clézio schätzt sie allerdings auch "gefälliges Gefühl".

Der erste Satz
Umfrage unter Lektoren (4)
(bb) - Ein Versprechen, verführerisch, wie ein Enterhaken: Wie muss der erste Satz eines Romans sein? Wir haben bei Lektoren nachgefragt - und präsentieren Ihnen bis zum Erscheinen des Börsenblatt Spezials Belletristik am 14. Juni jeden Tag drei Antworten. Heute: Margaux de Weck, Carolin Graehl und Thomas Tebbe.

Jugendbuchverlage
Signale an die Käufer
(bb) - Die Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen avj hat in Berlin getagt: Mehrsprachige Kinderbücher und Preisstagnation waren die beherrschenden Themen der Jahreshauptversammlung im Berliner Ullstein-Haus.

Shortlist
9. Internationaler Literaturpreis
Preis für übersetzte Gegenwartsliteraturen
(Gdlfk) - Gespräch mit dem Jury-Mitglied Frank Heibart - ebenso zur Jury gehören Verena Auffermann, Jens Bisky, Jens Hillje, Michael Krüger, Marko Martin und Sabine Scholl - die  Preisverleihung ist am 20. Juni
Hier die  Shortlist
+ Hamed Abboud | Larissa Bender
"Der Tod backt einen Geburtstagskuchen"
edition pudelundpinscher, 2017 (zweisprachiges Original)
mehr in der Bücherschau


+ Alberto Barrera Tyszka | Matthias Strobel
"Die letzten Tage des Comandante"
Nagel & Kimche, August 2016
mehr in der Bücherschau




+ Han Kang | Ki-Hyang Lee
"Die Vegetarierin"
mehr in der Bücherschau






Aufbau Verlag, August 2016
+ Amanda Lee Koe | Zoë Beck
"Ministerium für öffentliche Erregung"
CulturBooks Verlag, Oktober 2016
mehr in der Bücherschau



+ Fiston Mwanza Mujila
Lena Müller| Katherina Meyer
"Tram 83"
Paul Zsolnay Verlag, Juli 2016
mehr in der Bücherschau




+ Ziemowit Szczerek | Thomas Weiler 
"Mordor kommt und frisst uns auf"
Voland & Quist, März 2017
mehr hier




+ Neues vom Hotlistblog
(hot) - Verlagsporträt des Verlags Ink Press aus Zürich und Hana von Elvira Dones.
(hot) - Fortsetzungsgespräch mit der Schriftstellerin Teresa Präauer (Teil 1)

+ Magazinrundschau
Bevorzugung des Fragments
13.06.2017. Islam und Vernunft fanden schon mal im 19. Jahrhundert zusammen, dank Napoleon, erklärt Kenan Malik im New Statesman. Novinky unterscheidet zwischen post-truth, postfaktisch und bullshit. Die New York Review of Books lässt sich von Marjorie Perloff die posthabsburgische Moderne erklären. Der New Yorker erzählt, wie Augustinus den Sex erfand. Die New York Times unterhält sich mit muslimischen Le-Pen- und Sarkozy-Wählern in der Pariser Banlieue.
Der Balkan ist wieder bereit zum Krieg, warnt Miljenko Jergovic in New Eastern Europe.

Hörbuch
Ilja Trojanow: "Nach der Flucht"
Wie tief prägt eine Fluchterfahrung?
(dlfk) - Ilija Trojanow ist als Kind zusammen mit seiner Familie aus Bulgarien geflohen. In seinem neuen Buch erzählt der Autor zwar von sich selbst, behandelt sich aber zugleich als exemplarische Figur. So gelingt ihm eine behutsame und
 genaue Topografie des Lebens "Nach der Flucht".

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Litratur online
Comic "Glückskind" von Flix
Schieß aus deinen Ohren Quantenbomben

(faz) - Ein Vater, ein Kind, ein Waschbär: Jede Woche zeichnet Flix eine neue "Glückskind"-Folge. Diesmal will Quentin mit Milous Hilfe die Weltherrschaft an sich reißen. Ein mühsames Geschäft.

Dublin der fünfziger Jahre
Schöner sterben für Nostalgiker
(ci) - Benjamin Blacks Dublin-Krimis: Nebel, Whisky, Mord

+ Literatur im Hörfunk

J.R.R. Tolkien: "Beren und Lúthien"
Tolkiens persönlich gefärbtes  Liebesmärchen
(dlfk) - Tolkiens Sohn und literarischer Nachlassverwalter Christopher Tolkien hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, die losen Zettelberge seines Vaters zu veröffentlichen. Die Liebesgeschichte "Beren und Lúthien" ist ein Muss für  alle Tolkien-Fans.

Charlotte Klonk: "Terror"
Die Gewaltspirale dreht sich weiter
(dlfk) - Vom Attentat auf Zar Alexander II. 1881 bis zu den Terroranschlägen in New York - Bilder bilden nie einfach "dokumentarisch" ab, was passiert, analysiert Charlotte Klonk in "Terror. Wenn Bilder zu Waffen werden". Allzu oft werde damit die fatale Ökonomie der Angst verlängert.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Kulturnews
(dra-audio) - 14. Juni 2017
Anzeige

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungen ab Juni 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450

15.06.
Buchpräsentation Henry D. Thoreaus "Tagebuch II" mit Andreas Rötzer, Holger Teschke und Rainer G. Schmidt, um 9:00 Uhr im Literaturforum im Brecht Haus | Chausseestraße 125 | 10115 Berlin




16.06.
19:30 Uhr Premiere
Cyrano de Bergerac
Romantische Komödie von Edmond Rostand in der Übersetzung und Bearbeitung von Angelica Ladurner
Theaer Plauen - Zwickau
Vorstellungen Zwickau  auf Burg Schönfels
17.06. - 19:30 Uhr
18.06. - 15:00 Uhr
20.06. - 19:30 Uhr
21.06. - 19:30 Uhr
22.06. - 19:30 Uhr
23.06. - 19:30 Uhr
24.06. - 19:30 Uhr

17.06.
Charles Berthouzoz, "La mort brute / Der raue Tod" - Véronique Zussau liest die französischen Texte, Dorothée - Buchpräsentation, um 17 Uhr, Landenbergstraße 18, 8037 Zürich Eintritt frei. Apéritif.





18.06.
Tim Krohn liest aus
"Herr Brechbühl sucht eine Katze"
in Neuhausen am Rheinfall und am ...
25.06. - Klöntal






23.06.
"Von Morgenröten, die noch nicht geleuchtet haben"
Symposion zu Ehren des 70. Geburtstags von Peter Sloterdijk, um 20:00 Uhr, ZKM Medientheater,Lorenzstraße 19,76135 Karlsruhe (eintritt frei) - siehe auch Peter Sloterdijks neuestes Buch: "Nach Gott -Glaubens- und Unglaubensversuche"



23.06.
Denis Scheck in Köln in derRather Bücherstube über Jane Austens "Vernunft & Gefühl" aus Anlass ihres 200. Todestages (18.07.)
25.06. - Köln, Lit. in den Häusern der Stadt
26.06. - Bochum, Janssen Buchhandlung
06.07. - Leverkusen, Buchhandlung Gottschalk
13.07. - München, Literaturhaus

14.07. - Elmau, Schloss Elmau
04.09. - Wittlich, Kultur- und Tagungsstätte Synagoge
26.11. - Waltrop, Hof Neugebauer
27.11. - Nordhorn, Stadtbibliothek
01.12. - Hannover, Buchhandlung Decius
11.12. - Hamm, Bucerius Saal
s. a. Holly Ivins: "Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt" - mehr hier + mehr über Jane in Austen in der Bücherschau


24.06.
2. Wetterleuchten im Literaturhaus Stuttgart
Sommermarkt der unabhängigen Verlage. um
16.30 Uhr
liest Hamed Abboud liest
aus "Der Tod backt einen Geburtstagskuchen" und führt mit Florian Höllerer ein Gespräch.




27.06.
19:30 Uhr - in Frankfurt
Marcel Beyer und Jürgen Becker
"Das blindgeweinte Jahrhundert"
mehr in der Bücherschau





28.06.
19:30 Uhr - in Wiesbaden
Jürgen Becker liest aus "Aus der Kölner Bucht"
mehr hier







29.06.
Schreiber vs. Schnieder
auf Lesereise in Schönenwerd



 

 

 

 

06.07.
Auschwitz morgen
Über die Zukunft des Erinnerns   
Festvortrag von Navid Kermani
anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Münchner Lehrstuhls für Jüdische Geschichte und Kultur
19 Uhr c.t. - LMU, Große Aula, Geschwister-Scholl-Platz 1 - mehr über Kermanis Bücher hier + in der Bücherschau



11.07.
19:30 Uhr - Köln
Buchpräsentation von Jürgen Beckers
"Graugänse über Toronto" - mehr hier
Anlässlich seines 85. Geburtstags - mehr hier






+++ Ausstellungen +++

02.07.
Valleyer Bildhauer-Symposium
(mbs) - Die Skulptur-Lichtung in Valley-Hohendilching lädt zum  5. Internationalen Künstdünger e.V. Bildhauer Symposium ein. Landrat Wolfgang Rezhak hat erneut die Schirmherrschaft übernommen & weiht am 15.7.2017 die neue Skulptur-Lichtung ein.




06.07.
18.00 Uhr - Philipp Keel - Splash
Künstler, Autor & Diogenes Verleger, veröffentlichte beim Steidl Verlag den Bildband Splash. Ausstellungseröffnung und Book Launch Zürich: Bildhalle, Stauffacherquai 56, Zürich - Ausstellung bis 19.08.


Bis 03.09.
Zum 125-jährigen Bestehen gibt es mehreren Ausstellungen

Drei Ausstellungen zeigen aktuelle Arbeiten unserer Mitglieder in unterschiedlichen Zusammensetzungen:
In der Rathausgalerie München
in der Neuen Galerie Dachau
im Verein für Originalradierung.



Bis 17.09
Trügerische Idylle
Vom Wandel des kulturellen Miteinanders im Tegernseer Tal (mbs) - Am 28. Mai wird eine Ausstellung über Literaten & Künstler von 1900 bis 1945 im Gulbransson Museum eröffnet.  Zu sehen sind Zeichnungen & Dokumente u. a von Ludwig Thoma, Ludwig Ganghofer & der Mann-Familie.


Bis 24.09.

taz on tour meinland 
(mbs) - Die taz geht bis zur Bundestagswahl im Herbst 2017 auf meinland-Reise durch die Republik auf der Suche nach "Mein Land" & fragt, was denn das eigentlich ausmacht...

Bis 1.11.
Ausstellung Museum Bruder Klaus, Dorfstraße 4, 6072 Sachseln: "Ins Zentrum. Radbilder und Räderwerke"

Bis 19.11.
Norddeutsche Reformationsgeschichte
(dlf) - Mit einem Festakt im Braunschweiger Dom ist die Sonderausstellung "Im Aufbruch - Reformation 1517-1617" eröffnet worden. - mehr hier

IT-News

Grafik des Tages
Angst vor der Digitalisierung?
(faz) - Die Beschäftigten fürchten mögliche Folgen der Digitalisierung, zeigt unsere Grafik des Tages. Darunter Mehrarbeit, aber auch den kritischen Blick ihrer Vorgesetzten.

Schad-Software "Industroyer"
"Die Bedrohungslage ist unüberschaubar"
(dlfk) - "Stuxnet war ein Motorrad, Industroyer ist ein LKW", so beschreibt der IT-Experte Shlomo Shpiro die Gefahren einer neuen Schad-Software. Die Bedrohungslage durch Hacker-Angriffe sei unberechenbar. Deshalb sei eine bessere Vorbereitung auf Krisensituationen notwendig.

Spielemesse E3
Merkwürdige Momente auf der
(sp) - Überraschende Ankündigungen, clevere Konter im Duell mit der Konkurrenz: Von den großen Pressekonferenzen der Spielemesse E3 bleiben oft nur wenige Momente in Erinnerung. Diese sind es 2017.
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Junge, heitere Spießer
Über Hipster & andere Zeitgenossen
(dlfk-audio) - Gespräch mit Robert Zwarg über destruktive Charaktere - mehr hier








Standleitung nach Berlin
Früherer Wulff-Sprecher Olaf Glaeseker wird Chef-Lobbyist bei Burda
(turi2) - Burda rüstet politisch auf und verpflichtet Olaf Glaeseker, 56, als Chef-Lobbyisten. Der frühere Sprecher von Bundespräsident Christian Wulff soll vom Dienstsitz München aus die Drähte nach Brüssel und Berlin glühen lassen, erfährt Bülend Ürük. Burda bestätigt den Top-Transfer.

TV/Radio, Film + Musik-News

Champions League
Nur im Pay-TV
(mee) - Die wichtigsten Fragen und Antworten

Romantische Opern in Paris
Hat Offenbach bei Saint-Saëns geklaut?
(faz) - Der Palazzetto Bru Zane zeigt in Paris drei seltene französische Opern der Romantik. Die 1865 komponierte Oper "Le timbre d'argent" hat, obwohl über Jahrzehnte vergessen, Spuren hinterlassen.

Umstrittene Antisemitismus-Doku
Die BILD will einordnen
(djv) - Nach wochenlanger Diskussion um eine umstrittene Antisemitismus-Doku von Arte und dem WDR ist der Film nun doch online zu sehen. Bei der "Bild". - Julian Reichelt, Vorsitzender der Bild-Chefredaktionen, möchte mit der Ausstrahlung auf Bild ONLINE bewirken, dass sich die Menschen selbst "ein Urteil bilden können". Auf der Seite erfährt der Nutzer, dass der Film äußerst umstritten sei und deshalb journalistisch eingeordnet werde. Auch die Bedenken des WDR und des Arte-Programmdirektor Alain Le Diberders werden genannt, zusätzlich kommen prominente Experten wie etwa der Historiker Michael Wolffsohn oder der Islamismus-Experte Ahmad Mansour zu Wort.

Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk
Musik+Literatur-Sendungen im Hörfunk
siehe Hör- und TV-Tipps & mehr unter TV/Radio
... ausgewählt von radio.friendsofalan.de

Varia

Karl Drais & Carl Benz
Was das Auto vom Fahrrad lernte
(sp) -Pfftt, lächerlich, ein "Kinderspielzeug": So wurde vor 200 Jahren das Laufrad bespöttelt. Dann inspirierte die Erfindung von Karl Drais den jungen Ingenieur Carl Benz - und damit den ersten Motorwagen.

Seltener Falter
E-Faltrad Tern Vektron
(sp) - Elektrische Fahrräder boomen. Selbst vor Falträdern macht der Trend nicht halt. Macht das noch Sinn? Ein Selbstversuch mit dem Tern Vektron.


Das Kalenderblatt für den
165. Jahrestag bzw. den 736.496. abendländischer Zeitrechnung.

Kleine Idylle
















(mbs) - Juni 2017 in Oberbayern
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia