Ulrike Ackermann

Ulrike Ackermann, geboren 1957, promovierte Sozialwissenschaftlerin, war von 1989-1994 verantwortliche Redakteurin der Frankfurter Hefte/Neue Gesellschaft und von 1995-1998 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Hamburger Institut für Sozialforschung. Sie ist freie Autorin und schreibt u.a. für "Die Welt", die "Süddeutsche Zeitung", die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und den "Merkur". Von 2002 bis 2003 leitete sie das von ihr gegründete Europäische Forum an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin. Seit 2008 ist sie Professorin für Politische Wissenschaften mit dem Schwerpunkt "Freiheitsforschung" an der Hochschule SRH in Heidelberg.

Ulrike Ackermann/Hans Jörg Schmidt: John Stuart Mill: Ausgewählte Werke, Band 1. John Stuart Mill und Harriet Taylor: Freiheit und Gleichberechtigung

Cover: Ulrike Ackermann (Hg.) / Hans Jörg Schmidt (Hg.). John Stuart Mill: Ausgewählte Werke, Band 1 - John Stuart Mill und Harriet Taylor: Freiheit und Gleichberechtigung. Murmann Verlag, Hamburg, 2012.
Murmann Verlag, Hamburg 2012
Herausgegeben von Ulrike Ackermann und Hans Jörg Schmidt. John Stuart Mill gilt als der wichtigste Vordenker der liberalen Philosophie und der klassischen Nationalökonomie. Im Zentrum seines Werkes steht…

Ulrike Ackermann: Eros der Freiheit. Plädoyer für eine radikale Aufklärung

Cover: Ulrike Ackermann. Eros der Freiheit - Plädoyer für eine radikale Aufklärung. Klett-Cotta Verlag, Suttgart, 2008.
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2008
Die individuelle Freiheit ist die größte Errungenschaft der Moderne. Mehr denn je ist eine Neubestimmung des Verhältnisses von politischer und individueller Freiheit notwendig. Dieser Essay handelt von…

Ulrike Ackermann: Welche Freiheit. Plädoyers für eine offene Gesellschaft

Cover: Ulrike Ackermann (Hg.). Welche Freiheit - Plädoyers für eine offene Gesellschaft. Matthes und Seitz, Berlin, 2007.
Matthes und Seitz, Berlin 2007
Beiträge von Ralf Dahrendorf, Wolfgang Sofsky, Gerhard Schulze, Dunja Melcic, Ramin Jahanbegloo, Rainer Hank, Detmar Doering, Michael Miersch, Peter Nadas, Peter Esterhazy, Ian Buruma, Necla Kelek, Ulrike…

Ulrike Ackermann: Sündenfall der Intellektuellen. Ein deutsch-französischer Streit von 1945 bis heute

Cover: Ulrike Ackermann. Sündenfall der Intellektuellen - Ein deutsch-französischer Streit von 1945 bis heute. Klett-Cotta Verlag, Suttgart, 2000.
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2000
Ulrike Ackermanns Buch erzählt eine Episode unserer jüngsten Geschichte, die dem kollektiven Gedächtnis zu entgleiten droht. Im 20. Jahrhundert bekämpften sich Faschismus und Nationalsozialismus mit dem…