Perlentaucher-Autor

Caroline Fourest

Caroline Fourest, geboren 1975 in Aix-en-Provence, ist eine feministische Publizistin. Sie wurde bekannt durch ihr Buch "Frere Tariq" über die Beziehungen Tariq Ramadans zu islamistischen Kreisen und spielte auch eine Rolle bei den Enthüllungen um den Pius-Bruder und Holocaustleugner Richard Williamson. In ihrem letzten Buch, "La derniere utopie", analysiert sie den Zerfall des Begriffs der universalen Menschenrechte. Sie führt ein Blog und gilt in Frankreich als eine der brillantesten Publizistinnen und Reporterinnen ihrer Generation.

1 Artikel

Eine Utopie stirbt

Essay vom 08.06.2010 08.06.2010. Die Idee der allgemeinen Menschenrechte, die vor sechzig Jahren nicht nur von westlichen Nationen in der UNO festgeschrieben wurde, zerfällt. Statt ihrer werden Gruppenrechte im Namen von Religion und Kultur eingefordert.