Buchautor

Peter Rühmkorf

Stichwort: Briefwechsel, Nachkriegszeit
Peter Rühmkorf wurde 1929 in Dortmund geboren. Er studierte von 1951 bis 1957 Pädagogik, Germanistik und Psychologie in Hamburg, war von 1958 bis 1964 Verlagslektor bei Rowohlt und lebte danach als freier Schriftsteller in Hamburg. 1970 unterrichtete er als Gastdozent für moderne deutsche Literatur in Austin, Texas. 1976 wurde er Stadtschreiber von Bergen-Enkheim. Rühmkorf erhielt zahlreiche Auszeichnungen für sein literarisches Werk, und andere Droste-Hülshoff-Preis, Arno-Schmidt-Preis, Georg-Büchner-Preis. 2008, wenige Monate nach der Veröffentlichung seines Gedichtbandes "Paradiesvogelschiss", starb Peter Rühmkorf an Krebs.
Stichwort: Briefwechsel, Nachkriegszeit - 1 Buch

Werner Riegel / Klaus Rainer Röhl / Peter Rühmkorf: Zwischen den Kriegen. Werner Riegel, Klaus Rainer Röhl und Peter Rühmkorf, Briefwechsel mit Kurt Hiller 1953-1971

Cover
Edition Text und Kritik, München 2009
ISBN 9783883779973, Gebunden, 428 Seiten, 34.00 EUR
Die Edition rückt einen bislang kaum beachteten Aspekt deutscher Literaturgeschichte der Nachkriegszeit in den Fokus. Erstmals publiziert werden hier 125 Briefe einer umfangreichen Korrespondenz der damaligen…