Perlentaucher-Autor

Gerhard Schulze

Gerhard Schulze, geboren 1944, ist Professor für Methoden der empirischen Sozialforschung und Wissenschaftstheorie an der Universität Bamberg. Er beschäftigt sich vor allem mit Fragen des sozialen und kulturellen Wandels, Zeitdiagnosen sowie zukünftigen Entwicklungen.

1 Artikel

Verteidigung der Gier

Essay vom 12.11.2009 12.11.2009. Die Finanzkrise lässt moralische Instanzen wie Hans Küng gern nach Mäßigung rufen. Aber eine Gesellschaft, die auf Luxus verzichtet, wird nichts als Not produzieren