Perlentaucher-Autor

Frederik Stjernfelt

Frederik Stjernfelt, 1957 geboren, ist Professor am Zentrum für Semiotik an der Universität von Aarhus. Er hat zahlreiche Bücher und Aufsätze zu Semiotik, Ideengeschichte und Literaturtheorie veröffentlicht. Er arbeitet als Kritiker für die Kopenhagener Wochenzeitung Weekendavisen und die Zeitschrift Kritik.

2 Artikel

Der Voldemort unter den politischen Themen

Essay vom 18.03.2013 18.03.2013. Die Fernsehserie "Borgen" beansprucht, einen präzisen Blick in die dänische Politik zu werfen: Aber das Thema, das Dänemark traumatisierte wie kein anderes, kommt in ihr nicht vor: Der Karikaturenstreit und die Islam-Debatte. Es gibt aber eine andere dänische Serie zum Thema: "Cellen", gedreht Regisseur und Komiker Omar Marzouk. Nur will sie keiner senden!

Kultur als politische Ideologie

Essay vom 26.10.2010 26.10.2010. Der Kulturalismus der heutigen Linken speist sich stark aus anti-imperialistischen Diskursen. Aber wer so denkt, spielt nicht nur einer reaktionären Haltung im Islam, sondern auch einer Politik des "Teile und Herrsche" in die Hände.