Stichwort

Liberalismus

45 Artikel - Seite 1 von 3

Leseprobe zu Götz Aly: Volk ohne Mitte. Teil 1

Vorgeblättert 13.02.2015 […] Berufsverbot. Er fiel nicht unter die Hasskategorien Sozialist, Kommunist oder Jude, vielmehr galt er den neuen Machthabern deshalb als unversöhnlicher Staatsfeind, weil er ohne jeden Kompromiss für Liberalismus, Marktwirtschaft und individuelle Freiheit focht. Der damals 33-jährige Ordinarius für Wirtschaftliche Staatswissenschaften - nicht für Volkswirtschaftslehre - gehörte zusammen mit dem befreundeten […] mit kaum verhülltem Zorn hinzu: »Es ist überhaupt eine auffallende und erklärungsbedürftige Tatsache, dass das Professorenelement in Deutschland so stark an der heutigen Massenrebellion gegen den Liberalismus und damit gegen die Lebensluft abendländischer Kultur beteiligt ist.« Urplötzlich erhöben seine universitären Standesgenossen dunkeldräuende Wörter wie »Reich«, »Stimme des Volkes«, »Blut«, »Urseele« […]

Leseprobe zu Götz Aly: Volk ohne Mitte. Teil 2

Vorgeblättert 13.02.2015 […] von den breitesten nichtproletarischen Schichten, insbesondere von den Intellektuellen übernommen worden sind«. Sie hatten den für die Fortschritte des 19. Jahrhunderts so wichtigen Leitbegriff Liberalismus als »eine Sache für Tröpfe« in den Schmutz getreten wie zum Beispiel Oswald Spengler 1920 in seinem Buch »Preußentum und Sozialismus«, worin er diese kollektivistische Symbiose so definierte: »Alle […]

Les armes des citoyens

Redaktionsblog - Im Ententeich 12.01.2015 […] Gesellschaft zeigte sich nicht. Genauso paradox ist die gouvernantenhafte Verklemmtheit, die amerikanische und britische Medien angesichts der Karikaturen von Charlie Hebdo zeigen und die den Liberalismus Lügen straft, für den sie sich so gern in die Brust werfen. Charlie Hebdos radikal antiklerikaler Witz war oft recht drastisch, manche Karikaturen trieben einem wirklich die Schamesröte ins Gesicht […] Von Thekla Dannenberg

Frühjahrsbücher 2014: Sach- und politische Bücher

Bücher der Saison 18.04.2014 […] Testament" (bestellen) über die Vor- und Nachgeschichte des legendären Spiegel-Interviews 1966 mit Martin Heidegger. Hingewiesen sei außerdem noch auf Lisa Herzogs Plädoyer für einen zeitgemäßen Liberalismus, "Freiheit gehört nicht nur den Reichen" (bestellen). Kunst und Fotografie Wieviel Inszenierung verträgt die Realität? In seinem "Der Schatten des Fotografen" (bestellen) macht sich der Kult […]

Im Schatten des Sinai

Essay 21.02.2013 […] n, der sich selbst die römisch-katholische Kirche nach erbittertem antiliberalem Widerstand nicht verweigern konnte. Allerdings zeigen sich in ihr auch nach dem historischen Kompromiss mit dem "Liberalismus", den das Vaticanum II vollzog, unverkennbare gegenreformatorische Tendenzen in Form von Vorschlägen zu einer erneuten neo-sinaitischen Verschärfung: Nicht zufällig hat Benedikt XVI. die katholische […] hinausführen. Tatsächlich hat gerade das Judentum in seiner spezifischen "Reformation" eine vertiefte Anteilnahme an Aufklärung und Demokratie entwickeln können. Auf dem jüdischen Weg in den ethischen Liberalismus darf die ernstgenommene Demokratie als Fortsetzung des Bundes mit anderen Mitteln gelten.[29] Im Lauf der Modernisierung werden Konzepte wie Mitgliedschaft oder Zugehörigkeit einer tiefgehenden […] fast alle überständigen oder aus Neubildungen erwachsenden Formen des Eiferertums zu dulden willens ist. Allein dessen terroristische Überspitzungen sind von der Duldung ausgenommen. Der ethische Liberalismus erklärt die Vorliebe Einzelner für Lebensweisen unter hohem normativem Selbstzwang zur Privatsache der Zwangliebenden und übt im Umgang ihren Bekundungen weitgehend Neutralität.[35] Zur Ironie der […] Von Peter Sloterdijk

Leseprobe zu Götz Aly: Warum die Deutschen? Warum die Juden? Teil 1

Vorgeblättert 01.08.2011 […] der Massen, die "Kräftigung der Reichsgewalt", das Ende des Parlamentsgezänks und "treue Eintracht zwischen der Krone und dem Volke".(152) Mit seiner Streitschrift plädierte Treitschke gegen den Liberalismus, für den nationalen Kollektivismus und einen machtvollen Staat - deshalb nahm er die weit überwiegend liberal gesinnten Juden aufs Korn. Im Hintergrund der Attacke stand ein politischer Anlass […] Politik im Wesentlichen auf die Nationalliberale Partei gestützt. Die liberalen jüdischen Abgeordneten und ihre Wähler gehörten bis 1876 zu seinen Mehrheitsbeschaffern. Mit der endgültigen Abkehr vom Liberalismus trieb Bismarck die Freisinnigen 1879 vorsätzlich zur Spaltung. Zum dauerhaften Unglück der Nation zerstörte er das ohnehin schwache freiheitliche Denken in Deutschland nachhaltig - und verhalf dem […]

Kultur als politische Ideologie

Essay 26.10.2010 […] Politik verlaufe zwischen den Kulturalismen der Linken und der Rechten. Im Gegenteil, der eigentliche Konflikt besteht zwischen Aufklärung und Kulturalismus - zwischen der Demokratie, dem politischem Liberalismus, den Rechten des Individuums, dem Universalismus und der Aufklärung auf der einen Seite und der unaufgeklärten Bewahrung von Kultur, Tradition und Authentizität sowie dem konservativen Glauben, […] - Hautfarbe, sexuelle Orientierung usw. Aber der Islam ist keine Rasse. Er besteht aus einem Konglomerat an Glaubensvorstellungen wie andere Glaubenssysteme auch, wie Christentum, Kommunismus, Liberalismus, Konservatismus, Nationalsozialismus, Hinduismus und viele andere sehr unterschiedliche Lehren religiösen, politischen oder philosophischen Charakters. Daran ändert die Tatsache nichts, dass bestimmte […] demokratische Debatte, als nun Dogmen entpolitisiert werden, die im Kern politisch sind und daher der Kritik ausgesetzt sind - ebenso wie dem Spott.   Politische Meinungen sind naturgemäß einseitig: Liberalismus, Konservatismus, Sozialliberalismus, Sozialdemokratie, Sozialismus etc. konkurrieren allesamt miteinander - während sie allerdings in der Regel auf tieferer Ebene übereinstimmen, da sie sich alle […] Von Jens-Martin Eriksen , Frederik Stjernfelt