Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.
Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.
All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.
Aus dem Archiv
Links
Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Konrad Paul Liessmann

Konrad Paul Liessmann, geboren 1953 in Villach, Kärnten, hat Germanistik, Geschichte und Philosophie in Wien studiert. Er ist Professor am Institut für Philosophie an der Universität Wien. Daneben betätigt er sich als Essayist, Literaturkritiker und Kulturpublizist. Zahlreiche wissenschaftliche und essayistische Veröffentlichungen zu Fragen der Ästhetik, Kunst- und Kulturphilosophie, Gesellschafts- und Medientheorie; u. a. Philosophie der Modernen Kunst, Kierkegaard - Zur Einführung sowie Vom Nutzen und Nachteil des Denkens für das Leben. 1996 erhielt er den Österreichischen Staatspreis für Kultur.
Zurück | 1 | 2 | Vor

Konrad Paul Liessmann: Geisterstunde. Die Praxis der Unbildung. Eine Streitschrift

Cover: Konrad Paul Liessmann. Geisterstunde - Die Praxis der Unbildung. Eine Streitschrift. Zsolnay Verlag, Wien, 2014.
Zsolnay Verlag, Wien 2014, ISBN 9783552057005, Gebunden, 192 Seiten, 17,90 EUR
Niemand weiß mehr, was Bildung bedeutet, aber alle fordern ihre Reform. Ein Markt hat sich etabliert, auf dem Bildungsforscher und -experten, Agenturen, Testinstitute, Lobbys und nicht zuletzt Bildungspolitiker… mehr lesen

Konrad Paul Liessmann: Lob der Grenze. Kritik der politischen Unterscheidungskraft

Cover: Konrad Paul Liessmann. Lob der Grenze - Kritik der politischen Unterscheidungskraft. Zsolnay Verlag, Wien, 2012.
Zsolnay Verlag, Wien 2012, ISBN 9783552055834, Gebunden, 208 Seiten, 18,90 EUR
Ohne Grenzen gibt es kein Miteinander, ohne Differenz keine Erkenntnis: Wer als Mensch wissen will, wer er ist, muss wissen, von wem er sich unterscheidet. Und wer das… mehr lesen

Konrad Paul Liessmann: Das Universum der Dinge. Zur Ästhetik des Alltäglichen

Cover: Konrad Paul Liessmann. Das Universum der Dinge - Zur Ästhetik des Alltäglichen. Zsolnay Verlag, Wien, 2010.
Zsolnay Verlag, Wien 2010, ISBN 9783552055117, Gebunden, 207 Seiten, 17,90 EUR
Einst schuf man mit den eigenen Händen die Dinge, die zum Leben notwendig waren. Schneider, Schlächter, Schmiede und Gerber arbeiteten um die Ecke, waren sichtbar und hörbar. Dann… mehr lesen

Konrad Paul Liessmann: Zukunft kommt!. Über säkularisierte Heilserwartungen und ihre Enttäuschung

Cover: Konrad Paul Liessmann. Zukunft kommt! - Über säkularisierte Heilserwartungen und ihre Enttäuschung. Styria Verlag, Wien, 2007.
Styria Verlag, Wien 2007, ISBN 9783222132124, Kartoniert, 103 Seiten, 19,90 EUR

Konrad Paul Liessmann (Hg.): Der Wert des Menschen. An den Grenzen des Humanen

Cover: Konrad Paul Liessmann (Hg.). Der Wert des Menschen - An den Grenzen des Humanen. Zsolnay Verlag, Wien, 2006.
Zsolnay Verlag, Wien 2006, ISBN 9783552053748, Broschiert, 298 Seiten, 19,90 EUR
Humankapital! Kostenfaktor! Belastung für das Sozialbudget! Wo beginnt und wo endet die Würde des Menschen? Wer das fragt, stellt fest, dass es keine scharfen Grenzen dafür gibt,… mehr lesen

Konrad Paul Liessmann: Theorie der Unbildung. Die Irrtümer der Wissensgesellschaft

Cover: Konrad Paul Liessmann. Theorie der Unbildung - Die Irrtümer der Wissensgesellschaft. Zsolnay Verlag, Wien, 2006.
Zsolnay Verlag, Wien 2006, ISBN 9783552053823, Gebunden, 176 Seiten, 17,90 EUR
Was weiß die Wissensgesellschaft? Wer wird Millionär? Wirklich derjenige, der am meisten weiß? Wissen und Bildung sind, so heißt es, die wichtigsten Ressourcen des rohstoffarmen Europa. Debatten… mehr lesen

Konrad Paul Liessmann: Der Wille zum Schein. Über Wahrheit und Lüge

Zsolnay Verlag, Wien 2005, ISBN 9783552053397, Paperback, 252 Seiten, 22,00 EUR
Das Verhältnis von Wahrheit und Lüge zählt seit jeher zu den bestimmenden Themen der Philosophie. Ist die Lüge moralisch erlaubt? Wann ist sie vielleicht sogar geboten? Das… mehr lesen

Konrad Paul Liessmann (Hg.): Ruhm, Tod und Unsterblichkeit. Über den Umgang mit der Endlichkeit

Cover: Konrad Paul Liessmann (Hg.). Ruhm, Tod und Unsterblichkeit - Über den Umgang mit der Endlichkeit. Zsolnay Verlag, Wien, 2004.
Zsolnay Verlag, Wien 2004, ISBN 9783552052994, Broschiert, 281 Seiten, 17,90 EUR
In der modernen Welt haben sich die Strategien, der Endlichkeit zu trotzen, gewandelt. Der religiöse Glaube an ein Leben nach dem Tod hat Kraft verloren, die Versuche, eine… mehr lesen

Konrad Paul Liessmann: Spähtrupp im Niemandsland. Kulturphilosophische Diagnosen

Cover: Konrad Paul Liessmann. Spähtrupp im Niemandsland - Kulturphilosophische Diagnosen. Zsolnay Verlag, Wien, 2004.
Zsolnay Verlag, Wien 2004, ISBN 9783552053038, Gebunden, 255 Seiten, 21,50 EUR
Was ist gemeint, wenn heute von Bildung die Rede ist? Konrad Paul Liessmann, Philosoph, Publizist und einer der einflussreichsten Intellektuellen Österreichs, verteidigt einen anspruchsvollen Bildungsbegriff gegen die Vereinfachungen… mehr lesen

Konrad Paul Liessmann (Hg.): Der listige Gott. Über die Zukunft des Eros

Cover: Konrad Paul Liessmann (Hg.). Der listige Gott - Über die Zukunft des Eros. Zsolnay Verlag, Wien, 2002.
Zsolnay Verlag, Wien 2002, ISBN 9783552051898, Broschiert, 240 Seiten, 18,40 EUR
Hat der Sex die Erotik endgültig verdrängt? Zwölf prominente Intellektuelle fragen nach Sinn, Sinnlichkeit und der Idee des Schönen. Mit Beiträgen von Norbert Bolz, Anne-Marie Bonnet, Ursula Pia… mehr lesen
Zurück | 1 | 2 | Vor
Bücher zum gleichen Themenkomplex

Willy Hochkeppel: Philosophische Traktate abseits des Geläufigen. Revisionen, Alternativen, Prospekte

Cover: Willy Hochkeppel. Philosophische Traktate abseits des Geläufigen - Revisionen, Alternativen, Prospekte. Königshausen und Neumann Verlag, Würzburg, 2016.
Königshausen und Neumann Verlag, Würzburg 2016, ISBN 9783826057922, Broschiert, 308 Seiten, 32,00 EUR
Die Essays in diesem Band zeigen, unter anderem, erstmals die Provinzialisierung der Philosophie durch Heideggers etymologisches Verfahren; stellen den gängigen Begriff "Kulturevolution" in Frage; analysieren das hierzulande noch… mehr lesen

Bettina Stangneth: Böses Denken.

Cover: Bettina Stangneth. Böses Denken. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2016.
Rowohlt Verlag, Reinbek 2016, ISBN 9783498061586, Gebunden, 128 Seiten, 19,95 EUR
Die Philosophin Bettina Stangneth stellt eine unbequeme Frage: Haben wir wirklich das Recht zu jedem Gedanken oder braucht auch das Denken eine Ethik? Die Gedanken sind frei und… mehr lesen

Michel de Montaigne: Essais . 1 mp3-CD

Cover: Michel de Montaigne. Essais  - 1 mp3-CD. Der Audio Verlag (DAV), Berlin, 2016.
Der Audio Verlag (DAV), Berlin 2016, ISBN 9783862317295, CD, 10,00 EUR
1 mp3-CD mit 7 Stunden 11 Minuten Laufzeit. Gelesen von Bodo Primus. Aus dem Französischen von Mathias Greffrath und Johann Daniel Tietz, Mit seinem Hauptwerk, den "Essais", begründete… mehr lesen

Achim Stephan (Hg.): 'Welche und wie viele Flüchtlinge sollen wir aufnehmen?'. Philosophische Essays

Cover: Achim Stephan (Hg.). 'Welche und wie viele Flüchtlinge sollen wir aufnehmen?' - Philosophische Essays. Reclam Verlag, Ditzingen, 2016.
Reclam Verlag, Ditzingen 2016, ISBN 9783150110737, Kartoniert, 155 Seiten, 10,00 EUR
Die Flüchtlingsfrage gehört zu den drängendsten politischen und humanitären Herausforderungen der Gegenwart. In der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte ist ein Recht auf Asyl verankert. Dessen Inanspruchnahme durch Millionen… mehr lesen

Thomas Edlinger: Der wunde Punkt. Vom Unbehagen an der Kritik

Cover: Thomas Edlinger. Der wunde Punkt - Vom Unbehagen an der Kritik. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2015.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2015, ISBN 9783518126936, Taschenbuch, 317 Seiten, 18,00 EUR
Kritik ist Volkssport. Jeder kritisiert jeden - im Wirtshaus, im Internet, an der Universität. Gleichzeitig werden die Defizite der Kritik kritisiert. Sie greife zu kurz oder gehe zu… mehr lesen

Bücher zu ähnlichen Themen

Francesco Masci: Die Ordnung herrscht in Berlin.

Bestellen bei buecher.deCover: Francesco Masci. Die Ordnung herrscht in Berlin. Matthes und Seitz, Berlin, 2014.
Matthes und Seitz, Berlin 2014, ISBN 9783882212921, Gebunden, 108 Seiten, 14,90 EUR
Aus dem Französischen von Daniel Fastner. Berlin ist keine Stadt, Berlin ist eine Verheißung. Menschen von überall her strömen in die angesagteste Metropole der Welt, um dem Versprechen… mehr lesen

Martin Seel: Aktive Passivität. Über den Spielraum des Denkens, Handelns und anderer Künste

Bestellen bei buecher.deCover: Martin Seel. Aktive Passivität - Über den Spielraum des Denkens, Handelns und anderer Künste. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2014.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2014, ISBN 9783100001382, Gebunden, 384 Seiten, 24,99 EUR
Alles menschliche Verhalten steht in einer grundlegenden Polarität von Bestimmtsein und Bestimmendsein. Könnten wir uns nicht bestimmen lassen, könnten wir nichts bestimmen - weder uns selbst noch die… mehr lesen

Harald Lemke: Über das Essen. Philosophische Erkundungen

Bestellen bei buecher.deCover: Harald Lemke. Über das Essen - Philosophische Erkundungen. Wilhelm Fink Verlag, Paderborn, 2014.
Wilhelm Fink Verlag, München 2014, ISBN 9783770557936, Broschiert, 203 Seiten, 19,90 EUR
Der Essay von Harald Lemke wendet sich einer Philosophie des Essens zu. Mit ihr nimmt Deutschlands führender Gastrosoph äußerst wichtige, aber fast immer unterschätzte lebensweltliche Phänomene in den… mehr lesen

Thomas Strässle: Gelassenheit. Über eine andere Haltung zur Welt

Bestellen bei buecher.deCover: Thomas Strässle. Gelassenheit - Über eine andere Haltung zur Welt. Carl Hanser Verlag, München, 2013.
Carl Hanser Verlag, München 2013, ISBN 9783446241831, Kartoniert, 142 Seiten, 17,90 EUR
Viele suchen nach ihr, die wenigsten besitzen sie: Gelassenheit. Immer wieder ist von ihr die Rede, wenn der gestresste Mensch der Gegenwart von seinen Sehnsüchten spricht. Doch worin… mehr lesen

Joachim Gauck: Freiheit. Ein Plädoyer

Bestellen bei buecher.deCover: Joachim Gauck. Freiheit - Ein Plädoyer. Kösel Verlag, München, 2012.
Kösel Verlag, München 2012, ISBN 9783466370320, Gebunden, 64 Seiten, 10,00 EUR
Joachim Gauck genießt in Deutschland höchstes Ansehen. Der Politiker und Bürgerrechtler äußert sich leidenschaftlich zu seinem großen Lebensthema: Freiheit. Er weiß, wie Menschen unter Diktatur und Unterdrückung leiden.… mehr lesen

Archiv: Buchautoren