One night in Beijing

Geheimpolizei, Zensur und gute Laune - manchmal erinnert Peking an das Ost-Berlin der 90er. Von Sascha Josuweit

Man nannte es das Ding

Christopher Clark taucht in die Kriege der Zukunft. Der New Yorker geht dem rätselhaften Havanna-Syndrom nach. Magazine

MEDIENTICKER

Mit Wucht

14.11.2018. Auf kurzem Weg zum Verleger: Investor Benko kauft sich in Zeitungen ein - Facebook: Portale in die Bedeutungslosigkeit herunterpegeln - Berliner Erklärung der Vielen: Uwe Tellkamp spricht von "Gesinnungskorridor" - Leute : Debatten-Detlev + Michelle Obamas Autobiografie:mit einr Print-Startauflage drei Millionen Exemplaren. Mehr...

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU

Eingesperrt zwischen Käse und Freiheit

14.11.2018. Das Lüders-Haus im Regierungsviertel sollte an die athenische Demokratie erinnern, aber es bleibt wohl eher ein Wahrzeichen Berliner Baukultur,  fürchtet die FAZ. Ähnliches sieht die taz  für das neue Bauhaus-Museum in Weimar, das keine Fassade aus Glas, sondern aus Beton bekommt. ZeitOnline hört bewegt, aber natürlich ganz unöffentlich "Female Voices of Iran". Und in der NZZ beobachtet Felicitas Hoppe das Schwanken der Literatur zwischen Welt und Feuilleton. Mehr...

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU

Nicht nur, dass man nicht weiß

14.11.2018. Die Irish Times unterscheidet mit Blick auf die Brexit-Anhänger zwischen drei Formen der Ignoranz: absichtliches Unwissen, krasse Selbsttäuschung und "pig ignorance". Die SZ erzählt, wie die Stadt Chemnitz ihren Ruf retten will. Die New York Times bringt eine dreiteilige Videoserie über russische Einflussnahme bei den amerikanischen Wahlen. Wieviele Paywalls werden die Leser von Medien wohl bezahlen, fragt das Nieman Lab. Die FAZ beklagt die öffentlich-rechtliche Schmonzettenexpansion. Mehr...

BÜCHERSCHAU DES TAGES

Herzhafte Dialogduelle

13.11.2018. Die taz  reist mit der Fotografin Yan Wang Preston den Jangtsekiang entlang und entdeckt einen Fluss von spröder Schönheit. Die SZ bewundert die Virtuosität, mit der Alex Capus sein wahres Märchen der bäuerlichen "Königskinder" von Versailles erzählt. Die NZZ spürt echte Körperwärme in Peter Nadas'  Essays  "Leni weint". Die FAZ lässt sich Jennifer Clements Countrysong "Gun Love" gefallen und empfiehlt außerdem Franz Walters Geschichte der SPD. Mehr...

MAGAZINRUNDSCHAU

Man nannte es das Ding

13.11.2018. In der New York Review of Books taucht der Historiker Christopher Clark in die Kriege der Zukunft. Der Guardian erzählt, wie das suchterzeugende OxyContin bei Ärzten und Patienten durchgedrückt wurde. Les inrockuptibles widmet sich den blühenden antisemitischen Szenen in Frankreich. Der Film-Dienst sichtet Paul Schraders "Dark". Der New Yorker geht dem geheimnisvollen Havanna-Syndrom nach. Mehr...

POST AUS CHINA

One night in Beijing

12.11.2018. Trotz Smog, Zensur und Geheimpolizei - die Beijinger sind meistens gut gelaunt, nicht nur im Viertel Sanlitun, wo es sich ein bisschen anfühlt wie im Ost-Berlin der 90er. Ein Streifzug Von Sascha Josuweit. Mehr...

IN EIGENER SACHE

Der Perlentaucher braucht Ihre Unterstützung

08.11.2018. Wir Perlentaucher sind überzeugt, dass das Netz ein Feuilleton braucht. Wir halten an einer Idee von Kunst fest, die ihren Anspruch nicht aufgibt, und wir wollen eine offene, auch polemische Debatte. Ort dieser Offenheit ist für uns das Internet. Aber es wird immer schwieriger, sich von Werbung zu finanzieren. Mehr...

BÜCHER DER SAISON

Die besten Bücher im Herbst 2018

06.11.2018. Sätze wie Brenneisen von Ottessa Moshfegh, ein georgisches Epos von Guram Dotschanaschwili, Peter Nadas' weinende Leni, Karen Duves Fräulein Nette, Steve Brusattes Dinosaurier für Erwachsene. Historiker wie Robert Gerwarth blicken in hochaktuelle Abgründe. Aber eigentlich dreht sich alles um Marilyn Monroe, nicht nur für David Lynch. Der große Bücherherbst 2018. Mehr...

FOTOLOT

Wir starteten am Ostkreuz

16.10.2018. "Hundekopf" von Ama Split und Riky Kiwy ist das Porträt einer Stadt, in der keiner Angst hat: Die Leute sind griesgrämig und grau, leutselig und schluffig. Die Mädchen tragen Ringe in der Nase, kurze Röcke. Und die Hunde halten sich an die Regeln. Von Thierry Chervel. Mehr...

IMPRESSUM / KONTAKT

Datenschutzerklärung des Perlentauchers

25.05.2018. Zum 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Auch der Perlentaucher aktualisiert aus diesem Anlass  seine Maßnahmen zum Datenschutz, um den Schutz und die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten noch mehr zu erhöhen. Hier finden Sie alle Informationen, alle Drittanbieter, mit denen wir zusammenarbeiten, und sämtliche Links zu den Opt-out-Möglichkeiten. Mehr...