Thomas Bernhard

Thomas Bernhard wurde 1931 in einem Heim für ledige Mütter des Klosters Heerlen bei Maastricht/Holland geboren. Seine Mutter, eine Österreicherin, arbeitete als Dienstmädchen in Holland. Bernhard wuchs im salzburgisch-südbayerischen Raum teils bei seinem Großvater mütterlicherseits, dem Schriftsteller Johannes Freumbichler, teils bei seiner nun verheirateten Mutter auf. Diese steckte ihn 1941 in ein Heim für schwer erziehbare Kinder in Saalfeld (Thüringen). 1944 kam Bernhard ins Johanneum in Salzburg. Er brach die Schule ab und begann eine Kaufmannslehre, erkrankte jedoch mit 16 Jahren an Lungentuberkulose und musste in verschiedenen Kliniken behandelt werden.
Danach arbeitete Bernhard als Journalist und Kritiker. Von 1955 bis 1957 studierte er am Mozarteum in Salzburg Gesang, Dramaturgie und Schauspielkunst. 1957 erschien sein erster Gedichtband: "Auf der Erde und in der Hölle". Für seinen Debütroman "Frost" (1963) wurde Thomas Bernhard 1965 mit dem Literaturpreis der Freien und Hansestadt Bremen ausgezeichnet.
In rascher Folge veröffentlichte er Romane und Erzählungen: "Amras" (1964), "Verstörung" (1967), "Das Kalkwerk" (1970), "Korrektur "(1975), "Der Untergeher" (1983), "Holzfällen" (1984), "Alte Meister" (1985) und "Auslöschung" (1986). Ab 1970 wurde Bernhard auch zu einem der erfolgreichsten deutschsprachigen Dramatiker; insgesamt achtzehn Theaterstücke wurden uraufgeführt. Bernhard gehört zu den bedeutendsten deutschsprachigen Autoren des 20. Jahrhunderts und dies wurde auch anerkannt. So wurde er 1970 mit dem Georg-Büchner-Preis, 1983 mit dem Premio Mondello und 1988 mit dem Prix Medicis ausgezeichnet. Doch seine Romane und Theaterstücke lösten oft auch Empörung und Skandale aus. Sein Roman "Holzfällen" (1984) wurde nach Erscheinen in erster Instanz in Österreich verboten, weil sich der Komponist Lampersberg bösartig karikiert fand. Thomas Bernhard starb 1989 in Gmunden. In seinem Testament verfügt er, dass seine Werke in Österreich weder nachgedruckt noch aufgeführt oder auch nur rezitiert werden durften. Dieses Verbot wurde allerdings im Juli 1998 aufgehoben.
Zurück | 1 | 2 | 3 | Vor

Thomas Bernhard: Thomas Bernhard: Werke in 22 Bänden. Band 22: Journalistisches. Reden. Interviews.

Cover: Thomas Bernhard. Thomas Bernhard: Werke in 22 Bänden - Band 22: Journalistisches. Reden. Interviews.. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2015.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2015
Herausgegeben von Wolfram Bayer, Martin Huber und Wolfgang Mittermayer. Als öffentlichkeitsscheu galt Thomas Bernhard - doch seine ersten Schreibversuche unternahm er als Reporter einer Zeitung. Leserbriefe…

Thomas Bernhard: Der Weltverbesserer. Graphic Novel

Cover: Thomas Bernhard. Der Weltverbesserer - Graphic Novel. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2014.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2014
Mit Zeichnungen von Nicolas Mahler. Ein uralter, gelähmter, fast tauber Privatgelehrter, Philosoph und Haustyrann zugleich, soll für seinen kaum verständlichen "Traktat zur Verbesserung der Welt" die…

Thomas Bernhard/Gerhard Fritsch: Thomas Bernhard - Gerhard Fritsch. Der Briefwechsel

Cover: Thomas Bernhard / Gerhard Fritsch. Thomas Bernhard - Gerhard Fritsch - Der Briefwechsel. Korrektur Verlag, Mattighofen, 2013.
Korrektur Verlag, Mattighofen 2013
Herausgegeben von Raimund Fellinger und Martin Huber. Thomas Bernhard und Gerhard Fritsch: Zwei der wichtigsten Autoren in Österreich seit den fünfziger Jahren. Die erstmals veröffentlichte Korrespondenz…

Thomas Bernhard: Argumente eines Winterspaziergängers. Und ein Fragment zu Frost: Leichtlebig

Cover: Thomas Bernhard. Argumente eines Winterspaziergängers - Und ein Fragment zu Frost: Leichtlebig. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2013.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2013
Mit dem Faksimile des Leichtlebig-Typoskripts. Herausgegeben von Raimund Fellinger und Martin Huber. Im Mai 1963 erschien in einer Auflage von 2000 Exemplaren Thomas Bernhards Roman "Frost" im Insel Verlag.…

Thomas Bernhard/Peter Hamm: Sind Sie gern böse?. Ein Nachtgespräch zwischen Thomas Bernhard und Peter Hamm im Hause Bernhard in Ohlsdorf 1977

Cover: Thomas Bernhard / Peter Hamm. Sind Sie gern böse? - Ein Nachtgespräch zwischen Thomas Bernhard und Peter Hamm im Hause Bernhard in Ohlsdorf 1977. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2011.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2011
Als Misanthrop galt Thomas Bernhard, und er verstand es sehr gut, dieses Bild während seines ganzen Lebens zu vermitteln. Er gab in dieser Rolle zahlreiche Interviews, die inzwischen legendären Charakter…

Thomas Bernhard/Nicolas Mahler: Alte Meister - Komödie.

Cover: Thomas Bernhard / Nicolas Mahler. Alte Meister - Komödie. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2011.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2011
Im Wiener Kunsthistorischen Museum, auf der Sitzbank gegenüber von Tintorettos "Weisbärtigem Mann", bezieht jeden zweiten Vormittag - außer an den eintrittsfreien Samstagen - der Musikphilosoph Reger…

Thomas Bernhard: Goethe schtirbt. Erzählungen

Cover: Thomas Bernhard. Goethe schtirbt - Erzählungen. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2010.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2010
Bei der Begegnung zwischen Thomas Bernhard und Siegfried Unseld in Wien am 17. Januar 1985 herrscht, wie der Verleger notiert, eine "blendende Stimmung". Der Autor ist sich sicher, "Alte Meister" in wenigen…

Thomas Bernhard: Autobiografische Schriften. 15 CDs

Cover: Thomas Bernhard. Autobiografische Schriften - 15 CDs. Audio Verlag, Berlin, 2010.
Audio Verlag, Berlin 2010
15 CDs mit 1122 Minuten Laufzeit. Gelesen von Ulrich Matthes, Wolfram Berger, Peter Simonischek, Burghart Klaußner und Gerd Voss. Sie sind der Schlüssel zum Werk von Thomas Bernhard. Sie kehren sein Innerstes…

Thomas Bernhard: Der Wahrheit auf der Spur. Reden, Leserbriefe, Interviews, Feuilletons

Cover: Thomas Bernhard. Der Wahrheit auf der Spur - Reden, Leserbriefe, Interviews, Feuilletons. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2010.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2010
Herausgegeben von W. Bayer, R. Fellinger und M. Huber. Wenn Thomas Bernhard sich öffentlich äußert, drängt sich der Eindruck auf, er verhalte sich genauso wie die Hauptpersonen in seinen Romanen und Theaterstücken:…

Thomas Bernhard: Meine Preise. Eine Bilanz

Cover: Thomas Bernhard. Meine Preise - Eine Bilanz. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2009.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2009
Nach Thomas Bernhard kann die Kunst der Übertreibung auch die Form der Untertreibung annehmen. Im Sinne einer solchen Untertreibung muss die Publikation von "Meine Preise" als Sensation gelten: Zum 20.…
Zurück | 1 | 2 | 3 | Vor