Perlentaucher-Autor

Flavio Soriga

Flavio Soriga wurde 1975 in Uta, einem kleinen Dorf auf Sardinien, Italien, geboren. Er studierte Journalistik und Medientechnik in Rom und Madrid und leitete Fernsehprogramme für regionale sardinische Sender. Für seinen Debütroman "Diavoli di Nuraiò" (Die Teufel von Nuraiò) erhielt er 2000 den Italo-Calvino-Preis. 2002 veröffentlichte er seinen zweiten Roman "Neropioggia" (Der schwarze Regen, 2007), der mit dem Premio Grazia Deledda ausgezeichnet wurde. Soriga arbeitet für die Tageszeitung "La Nuova Sardegna" sowie für verschiedene Zeitschriften und ist künstlerischer Leiter des Lyrikfestivals Settembre dei Poeti von Seneghe. Soriga lebt in Cagliari, Bologna und London.

1 Artikel