Buchautor

Wolfgang Ullrich

Wolfgang Ullrich, geboren 1967 in München. Ab 1986 Studium der Philosophie, Kunstgeschichte, Logik/Wissenschaftstheorie und Germanistik in München. Magister 1991 mit einer Arbeit über Richard Rorty; Dissertation 1994 über das Spätwerk Martin Heideggers. Danach freiberuflich tätig als Autor, Dozent, Berater. 1997 bis 2003 Assistent am Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Akademie der Bildenden Künste München, danach Gastprofessuren an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg und an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Von 2006 bis 2015 Professor für Kunstwissenschaft und Medientheorie an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Seither freiberuflich tätig als Autor, Kulturwissenschaftler und Berater. Lebt in Leipzig und München.

Wolfgang Ullrich: Der kreative Mensch. Streit um eine Idee

Cover
Residenz Verlag, Salzburg 2016
ISBN 9783701733880, Kartoniert, 18.90 EUR
Niemals war mehr von Kreativität die Rede als heute. Sie ist nicht mehr Privileg einiger weniger, sondern gilt als menschliches Grundvermögen. Irgendwo zwischen Lyrik und Ausdruckstanz, Bildermalen und…

Wolfgang Ullrich: Siegerkunst. Neuer Adel, teure Lust

Cover
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783803136602, Kartoniert, 160 Seiten, 16.90 EUR
Die Galeristen streiten öffentlich mit der Staatsministerin, der Maler Georg Baselitz veranlasst, seine Bilder in den Museen abzuhängen. Der Entwurf für ein Gesetz zum Schutz von Kulturgut lässt die Wellen…

Wolfgang Ullrich: Des Geistes Gegenwart. Eine Wissenschaftspoetik

Cover
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2014
ISBN 9783803127297, Gebunden, 160 Seiten, 11.90 EUR
Während sich Wolfgang Ullrich zuletzt vor allem kritisch mit zeitgenössischer Kunst und ihrer Vermarktung auseinandergesetzt hat, denkt er in seinem neuen Buch über die Rolle der Geisteswissenschaften…

Wolfgang Ullrich: Alles nur Konsum. Kritik der warenästhetischen Erziehung

Cover
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2013
ISBN 9783803126993, Kartoniert, 205 Seiten, 11.90 EUR
Selbst alltägliche Konsumprodukte müssen heutzutage höchsten ästhetischen Ansprüchen genügen und werden oft ähnlich aufwendig inszeniert wie Werke der Hochkultur. Wolfgang Ullrich wagt den Spagat zwischen…

Wolfgang Ullrich: An die Kunst glauben

Cover
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2011
ISBN 9783803126733, Kartoniert, 174 Seiten, 12.90 EUR
Kunst und Religion: ein altes Thema und, wie Wolfgang Ullrich zeigt, eine höchst aktuelle Geschichte über Glauben, Skepsis, Konkurrenz, Kritik und Markt.

Wolfgang Ullrich: Raffinierte Kunst. Übung vor Reproduktionen

Cover
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2009
ISBN 9783803151780, Gebunden, 156 Seiten, 22.90 EUR
Nachdem Wolfgang Ullrich in mehreren Büchern die Entleerung des Kunstbegriffs kritisch betrachtet hat, ist er diesmal voll des Lobes - er würdigt die Reproduktion, die häufig eine Weiterentwicklung und…

Wolfgang Ullrich: Habenwollen. Wie funktioniert die Konsumkultur?

Cover
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2006
ISBN 9783100860040, Gebunden, 224 Seiten, 17.90 EUR
Warum kaufen wir so viel, obwohl unsere Grundbedürfnisse längst befriedigt sind? Konsumgüter versprechen ein erfüllteres, glücklicheres, längeres Leben - man kann sich mit ihnen identifizieren oder darstellen,…

Wolfgang Ullrich: Bilder auf Weltreise. Eine Globalisierungskritik

Cover
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2006
ISBN 9783803151742, Gebunden, 140 Seiten, 19.50 EUR
Wie werden Bilder bei uns verstanden, und wie in der Fremde? Welche Macht üben sie aus und welche Folgen hat das für die Bilder? Mit Bildern verbinden sich Machtphantasien. Dazu gehört auch der Wunsch…

Wolfgang Ullrich: Was war Kunst?. Biografien eines Begriffs

Cover
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2005
ISBN 9783596163175, Kartoniert, 281 Seiten, 13.90 EUR
Ut pictura poesis, je ne sais quoi, edle Einfalt, stille Größe, white cube, readymade, high and low: So lauten einige Begriffe und Wendungen, mit denen Wirkung und Rezeption von Kunst beschrieben wurde…

Wolfgang Ullrich: Tiefer hängen. Über den Umgang mit der Kunst

Cover
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2003
ISBN 9783803124791, Kartoniert, 189 Seiten, 11.90 EUR
Tiefer hängen ist eine Polemik gegen das erhabene Bild von Kunst und Künstlern, das über Generationen vorherrschte. Die damit verbundenen hohen Ansprüche haben weder denen, die Kunst machen, noch denen,…

Wolfgang Ullrich / Juliane Vogel (Hg.): Weiß. Ein Grundkurs

Cover
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2003
ISBN 9783596157587, Taschenbuch, 261 Seiten, 13.90 EUR
Über eine Farbe, die vielleicht keine ist, aber gerade deshalb die interessantesten Assoziationen, Bewertungen, Metaphern, narrativen Wendungen und Bilder evoziert - und um die geht es in diesem Sammelband.…

Wolfgang Ullrich: Die Geschichte der Unschärfe

Cover
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2002
ISBN 9783803151698, Gebunden, 160 Seiten, 19.50 EUR
Seit William Turner hat das Unklare eine Geschichte, die bis in die heute weitverbreitete Bildästhetik der Unschärfe reicht. Wolfgang Ullrich beschreibt zum ersten Mal die Tradition, die ideologischen…

Wolfgang Ullrich: Mit dem Rücken zur Kunst. Die neuen Statussymbole der Macht

Cover
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2000
ISBN 9783803151643, Gebunden, 120 Seiten, 18.41 EUR
Nie zuvor haben Banken und Unternehmen so viel Kunst gekauft wie in den letzten Jahrzehnten. Was aber machen sie damit? Wolfgang Ullrich untersucht in seiner Monographie, warum man mit zeitgenössischer…