Stichwort-Übersicht

Wolfgang Ullrich

Insgesamt 127 Einträge in 5 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 15

Wolfgang Ullrich: Wahre Meisterwerte. Stilkritik einer neuen Bekenntniskultur

Cover
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2017
ISBN 9783803136688, Kartoniert, 176 Seiten, 18.00 EUR
[…] der Konsumwelt, in der politischen Aktionskunst, beim Wohnen, beim Essen und im Fitnesskult. Wolfgang Ullrich nimmt die Karriere der Werte in verschiedenen Bereichen unter…

Wolfgang Ullrich: Der kreative Mensch. Streit um eine Idee

Cover
Residenz Verlag, Salzburg 2016
ISBN 9783701733880, Kartoniert, 18.90 EUR
[…] Niemals war mehr von Kreativität die Rede als heute. Sie ist nicht mehr Privileg einiger weniger, sondern gilt als menschliches Grundvermögen. Irgendwo zwischen Lyrik und Ausdruckstanz,…

Wolfgang Ullrich: Siegerkunst. Neuer Adel, teure Lust

Cover
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783803136602, Kartoniert, 160 Seiten, 16.90 EUR
[…] Die Galeristen streiten öffentlich mit der Staatsministerin, der Maler Georg Baselitz veranlasst, seine Bilder in den Museen abzuhängen. Der Entwurf für ein Gesetz zum Schutz von Kulturgut…
mehr Bücher


3 Artikel von insgesamt 7

Gegen die Instrumentalisierung des Urheberrechts

Essay 17.09.2018 […] das, was aktuell im Handel ist. Kunst ist allein im Modus der Ware verfügbar. Wolfgang Ullrich Mehr zu Wolfgang Ullrich auf seinem Blog ideenfreiheit.de. Mehr zum Thema Kunst und Urheberrecht hier. […] ihre Bilder und Reproduktionen gemeinfreier Werke zeigen zu können. Im Eröffnungsvortrag legt Wolfgang Ullrich dar, wie Urheberrecht heute nicht mehr als Schutz-, sondern als Kontrollrecht missbraucht wird […] Von Wolfgang Ullrich

Die kritische Differenz

Essay 17.01.2018 […] In einem Beitrag auf dem Perlentaucher vertiefte Wolfgang Ullrich kürzlich seine These zu einem sich abzeichnenden "Schisma" des Kunstbetriebs, in dem der Kunsthandel und die Museums- und Ausstellungswelt […] dessen Verfasser kein Spezialist der Differenzforschung ist. Man wird aber einem Autor wie Wolfgang Ullrich kaum unterstellen dürfen, dass er die deutschsprachige Kunstpolitik des 20. Jahrhunderts nur […] eise formulierte Bazon Brock schon vor mehr als vierzig Jahren einen ähnlichen Gedanken wie Wolfgang Ullrich heute. Wie weit die scheinbare epistemische Macht des Marktes inzwischen akzeptiert ist, erweist […] Von Eva-Maria Troelenberg
mehr Artikel