Robert Gernhardt

Robert Gernhardt, 1937 in Reval (heute Tallin) in Estland geboren, studierte Malerei und Germanistik in Stuttgart und Berlin. Seit 1964 lebte er als Schriftsteller, Maler, Zeichner und Karikaturist in Frankfurt am Main. Er war Redakteur des Satiremagazins "Pardon" und als Mitbegründer der Zeitschrift "Titanic" ein Wegbereiter der "Neuen Frankfurter Schule". In den achtziger Jahren war Gernhardt am Drehbuch der "Otto"-Filme beteiligt. Von der Kritik wurde er erst in den neunziger Jahren als bedeutender Lyriker erkannt. Für sein Werk wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der Deutsche Kinderbuchpreis, der Kritikerpreis der Berliner Akademie der Künste, der Göttinger Elch für das Lebenswerk und der Heinrich-Heine-Preis der Stadt Düsseldorf. Robert Gernhardt starb im Juni 2006 in Frankfurt.
Zurück | 1 | 2 | 3 | Vor
Zurück | 1 | 2 | 3 | Vor