Buchautor

Michael Lüders

Michael Lüders, geboren 1959 in Bremen, studierte arabische Literatur in Damaskus, Islamwissenschaft, Politologie und Publizistik in Berlin und promovierte über das ägyptische Kino. Er war Nahost-Redakteur bei der "Zeit" und hat mehrere Dokumentarfilme und Bücher veröffentlicht. Der Autor lebt in Berlin.

Michael Lüders: Iran: Der falsche Krieg. Wie der Westen seine Zukunft verspielt

Cover
C. H. Beck Verlag, München 2012
ISBN 9783406640261, Kartoniert, 208 Seiten, 14.95 EUR
Es scheint alles so klar und einfach zu sein: Auf keinen Fall dürfen die fanatischen Mullahs in Teheran in den Besitz der Atombombe gelangen. Lenken sie nicht ein, müssen sie eben die Konsequenzen tragen.…

Michael Lüders: Tage des Zorns. Die arabische Revolution verändert die Welt

Cover
C. H. Beck Verlag, München 2011
ISBN 9783406622908, Gebunden, 207 Seiten, 19.95 EUR
Michael Lüders erzählt, wie es zur arabischen Revolution kommen konnte, warum sie sich wie ein Lauffeuer ausbreitete und was sie für uns in Europa bedeutet. Prägnant und anschaulich führt er in die Region…

Michael Lüders: Aminas Restaurant. Ein modernes Märchen

Cover
Arche Verlag, Zürich 2006
ISBN 9783716023518, Gebunden, 210 Seiten, 18.00 EUR
Der Marokkaner Sid Mohammed Boucetta hat einen Traum: Er, der mit Hilfe der Bücher des Afrikareisenden Gerhard Rohlfs Deutsch gelernt hat, möchte in dessen Heimatstadt Bremen zusammen mit seiner Frau…

Michael Lüders: Im Herzen Arabiens. Stolz und Leidenschaft - Begegnungen mit einer zerrissenen Kultur

Cover
Herder Verlag, Freiburg 2004
ISBN 9783451283475, Gebunden, 224 Seiten, 19.90 EUR
Die Arabische Welt und der Westen: eine Geschichte von Vorurteilen, von Missverständnissen - und von gegenseitiger Faszination. Ein Buch über eine Region, in der der Schlüssel zum Frieden zwischen Völkern…

Michael Lüders: Tee im Garten Timurs. Die Krisengebiete nach dem Irak-Krieg

Cover
Arche Verlag, Zürich-Hamburg 2003
ISBN 9783716023211, Broschiert, 176 Seiten, 14.80 EUR
Der Publizist Michael Lüders analysiert die Situation in den Krisengebieten nach dem Irak-Krieg, vor allem in Zentralasien.

Michael Lüders: Wir hungern nach dem Tod. Woher kommt die Gewalt im Dschihad-Islam?

Cover
Arche Verlag, Hamburg 2001
ISBN 9783716023006, Taschenbuch, 120 Seiten, 7.00 EUR
"Wir hungern nach dem Tod" ist eine persönliche Tour d'horizon durch die Krisenregionen im Nahen und Mittleren Osten: ein Beitrag, der die Debatte über Terror und Gewalt, Osama bin Laden und die Militäreinsätze…