Michael Lüders

Aminas Restaurant

Ein modernes Märchen
Cover: Aminas Restaurant
Arche Verlag, Zürich 2006
ISBN 9783716023518
Gebunden, 210 Seiten, 18,00 EUR

Klappentext

Der Marokkaner Sid Mohammed Boucetta hat einen Traum: Er, der mit Hilfe der Bücher des Afrikareisenden Gerhard Rohlfs Deutsch gelernt hat, möchte in dessen Heimatstadt Bremen zusammen mit seiner Frau Amina und seiner Tochter ein Restaurant eröffnen. Mit Geschick und der Hilfe des Studenten Alexander, der sich in Jasmina verliebt hat, gelingt es Sid Mohammed, Aminas Restaurant am Deich einen Sommer lang zu einem wundersamen Ort der Begegnung zwischen Orient und Okzident zu machen: Während Amina verführerische Speisen kocht, erzählt Sid Mohammed in der Tradition des orientalischen Märchenerzählers von Liebe und Leid, Grausamkeit und Glück. Wie in jedem Märchen aber liegt das Böse auf der Lauer, doch die Gäste aus Aminas Restaurant haben etwas hinzugelernt ...

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 27.06.2006

Ganz entzückend findet Beatrice Eichmann-Leutenegger diese Geschichte über das marokkanische Ehepaar Amina und Mohammed, das in Bremen ein arabisches Restaurant eröffnet, mit ihren orientalischen Speisen die an Kohl und Labskaus gewöhnten Einheimischen in einen Sinnesrausch versetzt und schließlich von islamischen Fundamentalisten bedroht wird. Eichmann-Leutenegger unterstreicht die märchenhaften Züge der Geschichte, nennt im einzelnen die deutliche Trennung zwischen Gut und Böse, die "überhöhte" Zeichnung der Figuren und natürlich das Happy End. Zugleich würdigt sie den realistischen Gegenwartsbezug der Geschichte und die Ironie, derer sich der Autor bedient. Erfreut zeigt sich die Rezensentin auch über Aminas Rezepte im Anhang, die das Buch nebenbei zu einer "Fundgrube an kulinarischen Ideen" macht.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter