Jeremy Bentham

Jeremy Bentham (1748-1832) gilt als Begründer des klassischen Utilitarismus, Sozialreformer und Vordenker des modernen Wohlfahrtsstaats. Seiner Zeit weit voraus forderte er allgemeine Wahlen, das Frauenstimmrecht, die Abschaffung der Todesstrafe, Tierrechte, die Legalisierung der Homosexualität und die Pressefreiheit. Der Antimonarchist Bentham ist aber auch bekannt für seine scharfe Kritik an der französischen Menschenrechtserklärung, seinen radikalen Atheismus, sein Eintreten für Wucherzinsen und seine Argumente für den legitimen Einsatz der Folter.

Jeremy Bentham: Das Panoptikum. oder: Das Kontrollhaus

Cover: Jeremy Bentham. Das Panoptikum - oder: Das Kontrollhaus. Matthes und Seitz, Berlin, 2013.
Matthes und Seitz, Berlin 2013
Aus dem Englischen von Andreas L. Hofbauer. Mit Beiträgen von Michel Foucault und Henry Sidgwick. Im "Panoptikum", Jeremy Benthams idealem Gefängnis- und Erziehungsbau, werden die Delinquenten permanenter…