Stichwort-Übersicht

Michel Foucault

Insgesamt 174 Einträge in 4 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 80

Manfred Geier: Die Liebe der Philosophen. Von Sokrates bis Foucault

Cover
Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2020
ISBN 9783498025434, Gebunden, 352 Seiten, 24.00 EUR
[…] hat dem Lustprinzip nachgeforscht, das in Leben und Werk der großen Denker als Antriebskraft wirksam war. An elf sexualbiografischen Fällen, von Sokrates und Augustinus bis Martin Heidegger…

Linda Hentschel: Schauen und Strafen. Nach 9/11. Band 1

Cover
Kadmos Kulturverlag, Berlin 2020
ISBN 9783865994233, Kartoniert, 256 Seiten, 19.90 EUR
[…] Folterungen in Abu Ghraib 2004 bis zur Tötung Osama Bin Ladens 2011. Dafür verknüpft die Autorin in je einzelnen Kapiteln philosophische Positionen zu Macht, Gewalt und Kritik von Jacques…

Myriam Revault d'Allonnes: Brüchige Wahrheit. Zur Auflösung von Gewissheiten in demokratischen Gesellschaften

Cover
Hamburger Edition, Hamburg 2019
ISBN 9783868543377, Gebunden, 128 Seiten, 18.00 EUR
[…] Aus dem Französischen von Michael Halfbrodt. Der Begriff Post-Wahrheit beschreibt, dass die öffentliche Meinung weniger von objektiven Gegebenheiten als vom Appellieren an die Emotion…
mehr Bücher


3 Artikel von insgesamt 11

Mose, der Politiker

Essay 09.04.2013 […] te selbst an einem Faden weiterknüpfen, selbst bestimmte Diskurse verstärken und selbst bestimmte Interessen damit verbinden. Die Gefahr der Instrumentalisierung der Erinnerungsgeschichte hat Michel Foucault zur Forderung bewogen, "aus der Historie ein Gegen-Gedächtnis zu machen".[2] "Der Französischen Revolution hat man die römische Toga umgehängt, der Romantik die Waffenrüstung des Ritters, der […] permanenten, programmatischen Selbstoptimierung. Die Agenten der Produktion dieser besseren Menschen sind die Kirchen und Religionsgemeinschaften nicht mehr. Auch die "Pastoralmacht des Staates" (Michel Foucault) scheint an seine Grenzen gekommen zu sein. Dass Manager großer Konzerne die Regel des Heiligen Benedikt studieren, um sich Rat bei der Formulierung der eigenen "mission" und der spezifischen […] geben, warum uns noch nach Jahrtausenden die Figur des Mose und das Exodusmotiv nicht loslassen. [1] Jan Assmann: Religio duplex. Ägyptische Mysterien und europäische Aufklärung, 2010, 373. [2] Michel Foucault: Von der Subversion des Wissens (1974), Frankfurt am Main 1987, 85. [3] Ebd. [4] Vgl. Eckart Otto: Art. "Mose". In: Religion in Geschichte und Gegenwart, Band 5. Vierte Auflage, Tübingen 2002 […] Von Rolf Schieder

Leseprobe zu Shereen El Feki: Sex und die Zitadelle. Teil 1

Vorgeblättert 11.02.2013 […] wird sich ablesen lassen, wie die hart errungenen Reformen in den kommenden Jahren voranschreiten. In seinen Reflexionen über die Geschichte des Abendlandes bezeichnete der französische Philosoph Michel Foucault die Sexualität als einen »besonders dichte[n] Durchgangspunkt für die Machtbeziehungen: zwischen Männern und Frauen, zwischen Jungen und Alten, zwischen Eltern und Nachkommenschaft, zwischen Erziehern […]

Bücher der Saison - Sachbuch

Bücher der Saison 10.04.2011 […] zusammen mit der Filmautorin Claudia Lenssen verfasst hat. Sehr spontan, aber voller Elan und Witz erzählt Schroeter von seinem Leben, dessen Bühne Rosa von Praunheim, Rainer Werner Fassbinder und Michel Foucault ebenso betraten wie Marianne Hoppe, Isabelle Huppert und Ingrid Caven. Offenbar kommt hier alles zusammen: Ein großes, obsessives, unerschrockenes Künstlerleben voller Liebe, Schmerz und Suche […] hichte der Revolutionszeit", wie sich Tania Martini in der taz freut. In der FAZ empfiehlt Jochen Schimmang wärmstens diesen Autor, der ein ähnliches Gespür für Namenlose und Archive habe wie Michel Foucault, dabei aber noch besser erzähle, nicht so kalt, emphatischer (Hier unser "Vorgeblättert"). Sehr empfehlen konnte in der Zeit Elisabeth von Thadden auch Fritz Sterns Band "Moderne Historiker" der […]
mehr Artikel