Buchautor

Hans Ulrich Gumbrecht

Hans Ulrich Gumbrecht wurde 1948 in Würzburg geboren. Er studierte Romanistik, Germanistik, Philosophie und Soziologie in Deutschland, Spanien und Italien und lehrte danach an den Universitäten Konstanz, Bochum und Siegen. 1989 wurde er auf den Lehrstuhl für Komparatistik an der Universität Stanford berufen, emeritiert 2018.
Bücher auf
15 Bücher

Hans Ulrich Gumbrecht: Provinz. Von Orten des Denkens und der Leidenschaft

Cover
zu Klampen Verlag, Springe 2021
ISBN 9783866748149, Kartoniert, 224 Seiten, 22.00 EUR
Die Provinz hat keinen guten Ruf. Sie gilt als verschlafen, rückständig und piefig. "Provinziell" zu sein, lässt sich daher niemand gerne nachsagen. Wer hip, modern sein und am Puls der Zeit leben will,…

Hans Ulrich Gumbrecht: "Prosa der Welt". Denis Diderot und die Peripherie der Aufklärung

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2020
ISBN 9783518587577, Gebunden, 400 Seiten, 36.00 EUR
Aus dem Englischen von Michael Bischoff. Philosoph und Übersetzer, Kritiker und Schriftsteller, Kunstagent und Enzyklopädist: Denis Diderot, 1713 in der Champagne geboren, 1784 in Paris gestorben, war…
🗊 5 Notizen

Hans Ulrich Gumbrecht: Crowds. Das Stadion als Ritual von Intensität

Cover
Vittorio Klostermann Verlag, Frankfurt am Main 2020
ISBN 9783465043850, Kartoniert, 154 Seiten, 14.80 EUR
Wer schon einmal ein Fußballspiel in einem größeren Stadion erlebt hat, kennt die Stimmung, die vor allem von den Tribünen ausgeht, auf denen die echten Fans ihre Mannschaften anfeuern. Hans Ulrich Gumbrecht…
🗊 3 Notizen

Hans Ulrich Gumbrecht: Brüchige Gegenwart. Reflexionen und Reaktionen

Cover
Reclam Verlag, Stuttgart 2019
ISBN 9783150196045, Kartoniert, 128 Seiten, 6.00 EUR
Mit einem Essay von René Scheu. Viele überlieferte Gewissheiten aus den Traditionen von "Aufklärung" und "Moderne" sind brüchig geworden - es scheint, als ob sich unser gewohntes Weltbild gerade auflöst.…

Hans Ulrich Gumbrecht / Friedrich Kittler: Isolde als Sirene. Tristans Narrheit als Wahrheitsereignis

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2012
ISBN 9783770554461, Broschiert, 107 Seiten, 16.90 EUR
Mit einer Übersetzung der Folie Tristan aus dem Altfranzösischen von Friedrich Kittler. Aus der Vielzahl der im Raum der französischen und der deutschen Volkssprachen um 1200 zirkulierenden Erzählungen…

Hans Ulrich Gumbrecht: Nach 1945. Latenz als Ursprung der Gegenwart

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2012
ISBN 9783518423042, Gebunden, 360 Seiten, 24.95 EUR
Aus dem Englischen von Frank Born. In diesem Panorama der Nachkriegszeit begegnen wir nicht nur Beckett, Heidegger oder Camus, sondern auch einem Kind, das 1948 in einer zerbombten deutschen Stadt zur…
🗊 3 Notizen

Hans Ulrich Gumbrecht: Unsere breite Gegenwart

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2011
ISBN 9783518126271, Taschenbuch, 143 Seiten, 12.00 EUR
Hans Ulrich Gumbrecht skizziert in seinem neuen Buch "unsere breite Gegenwart" als eine Gegenwart der Simultanitäten, die sich eingeschlossen befindet zwischen einer nicht mehr planbaren, bedrohenden…

Hans Ulrich Gumbrecht: Stimmungen lesen. Über eine verdeckte Wirklichkeit der Literatur

Cover
Carl Hanser Verlag, München 2011
ISBN 9783446235045, Kartoniert, 184 Seiten, 17.90 EUR
Eine neue Lesart literarischer Texte, das "stimmungsorientierte Lesen" - dafür plädiert Hans Ulrich Gumbrecht. Am Minnesang und den Sonetten Shakespeares bis zu Thomas Manns "Tod in Venedig" und Janis…
🗊 4 Notizen

Hans Ulrich Gumbrecht: California Graffiti. Bilder vom westlichen Ende der Welt

Cover
Carl Hanser Verlag, München 2010
ISBN 9783446235151, Gebunden, 176 Seiten, 15.90 EUR
Was heißt es, Amerikaner zu sein, und was heißt es, Europäer zu sein? Hans Ulrich Gumbrecht lebt seit zwanzig Jahren in Kalifornien und hat seit zehn Jahren einen amerikanischen Pass. In "California Graffiti"…
🗊 4 Notizen

Hans Ulrich Gumbrecht: Dimensionen und Grenzen der Begriffsgeschichte

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2006
ISBN 9783770536948, Gebunden, 261 Seiten, 26.90 EUR
Entstanden in den 20er Jahren des 19. Jahrhunderts aus der historischen Semantik und als Nebenschauplatz einer programmatisch orientierten Untersuchungs- und Reflexionskultur hat sich die Begriffsgeschichte…