Stichwort-Übersicht

Surrealismus

Insgesamt 165 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 55

Unda Hörner: Nancy Cunard. Zwischen Black Pride und Avantgarde

Cover
Ebersbach und Simon, Berlin 2021
ISBN 9783869152264, Gebunden, 144 Seiten, 18.00 EUR
[…] Ein faszinierendes Porträt der Verlegerin, Millionenerbin und Ikone der Pariser Boheme Nancy Cunard (1896-1965): Sie war befreundet mit Janet Flanner und Pablo Neruda, verkehrte mit…

Rene Crevel: Umwege. Roman

Cover
Zero Sharp, Berlin 2019
ISBN 9783945421086, Kartoniert, 176 Seiten, 20.00 EUR
[…] Aus dem Französischen von Maximilian Gilleßen und Philippe Roepstorff-Robiano. Mit einem Vorwort von Maximilian Gilleßen und einem Nachwort von Philippe Roepstorff-Robiano. Daniel verlebt…

Natascha Gangl: Das Spiel von der Einverleibung. Frei nach Unica Zürn

Cover
Starfruit Publications, Nürnberg 2020
ISBN 9783922895374, Gebunden, 232 Seiten, 25.00 EUR
[…] Mit Bildern von Tono Camunas. Am 19. Oktober 2020 jährt sich der Todestag von Unica Zürn (1916 - 1970), einer Ikone des Surrealismus, zum 50. Mal. Um an das Werk dieser außergewöhnlichen…
mehr Bücher


3 Artikel

Pfade des Lichts: Joao Vianas 'The Battle of Tabato' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2013 […] ist es vor allem der Klang, der den Personen Gestalt und Farbe gibt – nicht durch Dialog, sondern durch Stille, Trommeln oder Supercamarimba. Ein Film, den man vielleicht zwischen intellektuellem Surrealismus und spirituellem Realismus verorten kann. Thekla Dannenberg "A batalha de Tabatô - The Battle of Tabatô". Regie: João Viana. Mit Imutar Djebaté, Fatu Djebaté und Mamadu Baio. Guinea-Bissau / Portugal […] Von Thekla Dannenberg

Füllhorn blühenden Blödsinns: Lee Tamahoris 'The Devil's Double'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2011 […] ambitioniertes Dramakino mit einigem welthistorischen Gewicht auf den Schultern, doch kippt dies, nach einigen spektakulären Griffen in die falschen Tonregister, in eine Form historisch verbrämten Gaga-Surrealismus um, der sich schon auch wegen seiner zahlreichen genüsslich in Szene gesetzten Gewaltspitzen alsbald in die Nähe der desolatesten Filmkonzeptionen stellt: Das riecht alles streng nach Exploitationkino […] Von Thomas Groh

Willi Winkler und der Mann der Tat

Redaktionsblog - Im Ententeich 02.12.2009 […] wie gesagt gar nicht bestreiten. Es ist ihm nur nicht so wichtig. Winkler scheint in der Tat einen fehlgeleiteten Akt mit an sich richtiger Intention zu sehen. Er ordnet sie in eine Tradition des Surrealismus und Situationismus ein, deren Legitimität für ihn bis heute nicht in Zweifel steht: "1969 mag es für (Kunzelmann) der ultimative surrealistische Akt gewesen sein, die Berliner Gedenkfeier in ihrem […] Von Thierry Chervel