Samuel Salzborn

Samuel Salzborn, 1977 in Hannover geboren, studierte Politikwissenschaft, Soziologie, Psychologie und Rechtswissenschaft in Hannover. Er ist Vertretungsprofessor für Demokratieforschung am Institut für Politikwissenschaft der Universität Gießen.

Samuel Salzborn: Kampf der Ideen. Die Geschichte politischer Theorien im Kontext

Cover: Samuel Salzborn. Kampf der Ideen - Die Geschichte politischer Theorien im Kontext. Nomos Verlag, Baden-Baden, 2015.
Nomos Verlag, Baden-Baden 2015
Der Band schlägt einen neuen Blick auf die Geschichte politischer Theorien vor. Er zeigt, dass politische Ideen Ausdruck von gesellschaftlichen und politischen Konflikten sind und sich fortwährend in…

Samuel Salzborn: Antisemitismus als negative Leitidee der Moderne. Sozialwissenschaftliche Theorien im Vergleich

Cover: Samuel Salzborn. Antisemitismus als negative Leitidee der Moderne - Sozialwissenschaftliche Theorien im Vergleich. Campus Verlag, Frankfurt am Main, 2010.
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2010
In der sozialwissenschaftlichen Antisemitismusforschung wird national wie international das Fehlen einer Studie beklagt, die theoretische und empirische Erkenntnisse miteinander verbindet. Die theoretischen…

Samuel Salzborn: Geteilte Erinnerung. Die deutsch-tschechischen Beziehungen und die sudetendeutsche Vergangenheit

Cover: Samuel Salzborn. Geteilte Erinnerung - Die deutsch-tschechischen Beziehungen und die sudetendeutsche Vergangenheit. Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main, 2008.
Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main 2008
Mit einem Nachwort von Jan Kren. Das Buch setzt sich mit der Vergangenheit und Gegenwart der deutsch-tschechischen Beziehungen auseinander. In den bilateralen Beziehungen zwischen beiden Staaten spielte…

Samuel Salzborn: Minderheitenkonflikte in Europa. Fallbeispiele und Lösungsansätze

Cover: Samuel Salzborn (Hg.). Minderheitenkonflikte in Europa - Fallbeispiele und Lösungsansätze. Studien Verlag, Innsbruck, 2006.
Studien Verlag, Innsbruck 2006
Jeder Minderheitenkonflikt in Europa hat seine eigene Geschichte und Dynamik, die es als Einzelfall zu beschreiben gilt. Die Autorinnen und Autoren dieses Werkes analysieren die wichtigsten Konfliktfälle…