Manes Sperber

Manes Sperber wurde 1905 in Zablotow/Ostgalizien geboren, verbrachte seine Jugend in Wien und wurde dort Schüler und Mitarbeiter Alfred Adlers. Von 1933 an lebte er, abgesehen von einem kurzen Aufenthalt in der Schweiz, bis zu seinem Tod 1984 in Paris. 1975 erhielt er den Georg-Büchner-Preis, 1983 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

Manes Sperber: Kultur ist Mittel, kein Zweck.

Cover: Manes Sperber. Kultur ist Mittel, kein Zweck. Residenz Verlag, Salzburg, 2010.
Residenz Verlag, St. Pölten - Salzburg 2010
Das Erlebnis des Ersten Weltkrieges in Galizien und die darauffolgenden Jahre in Wien eröffneten Manes Sperber den Zugang zum Marxismus. Doch der junge Psychologe wollte sich nicht den Dogmen der KP beugen…

Manes Sperber: Charlatan und seine Zeit. Roman

Cover: Manes Sperber. Charlatan und seine Zeit - Roman. Steirische Verlagsgesellschaft, Graz, 2004.
Steirische Verlagsgesellschaft, Graz 2004
Charlatan und seine Zeit - ein früher, bisher unbekannter Roman von Manes Sperber (1905 - 1984) erblickt in der "Bibliothek Gutenberg" das Licht der Welt. Der in Galizien geborene, am Chassidismus, an…