Karl Heinz Bohrer

Karl Heinz Bohrer ist emeritierter Professor für Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld und Herausgeber des Merkur. In den politischen und kulturellen Debatten der Republik ist er mit seinen skeptisch-polemischen, provokanten Essays seit Jahrzehnten präsent.
Zurück | 1 | 2 | Vor

Karl Heinz Bohrer: Ist Kunst Illusion?.

Cover: Karl Heinz Bohrer. Ist Kunst Illusion?. Carl Hanser Verlag, München, 2015.
Carl Hanser Verlag, München 2015
Die Kunst ist zahm geworden, oft nicht mehr zu unterscheiden von beliebigen Konsumgütern, so Karl Heinz Bohrer in seiner Streitschrift. Mit Verve und Gelehrsamkeit verteidigt er sie gegen eine Kulturwissenschaft,…

Karl Heinz Bohrer: Das Erscheinen des Dionysos. Antike Mythologie und moderne Metapher

Cover: Karl Heinz Bohrer. Das Erscheinen des Dionysos - Antike Mythologie und moderne Metapher. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2015.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2015
Wurde Dionysos erst in der Moderne dionysisch? Dionysos, Sohn des Zeus, Gott der Ekstase, wurden viele Eigenschaften zugeschrieben. Aber nur eine unterscheidet ihn von allen anderen Göttern: sein plötzliches…

Karl Heinz Bohrer: Granatsplitter. Erzählung einer Jugend

Cover: Karl Heinz Bohrer. Granatsplitter - Erzählung einer Jugend. Carl Hanser Verlag, München, 2012.
Carl Hanser Verlag, München 2012
Es ist Krieg. Aber was genau ist ein Krieg? Warum und von wem wird er geführt? Ein Junge, am Anfang des Zweiten Weltkriegs sieben Jahre alt, beginnt zu fragen: Wie ist das Böse in die Welt gekommen? Und…

Karl Heinz Bohrer: Selbstdenker und Systemdenker. Über agonales Denken

Cover: Karl Heinz Bohrer. Selbstdenker und Systemdenker - Über agonales Denken. Carl Hanser Verlag, München, 2011.
Carl Hanser Verlag, München 2011
Das Denken, dem es um wirkliche Erkenntnis geht, sucht die Auseinandersetzung. Der Verdacht gegen das konventionelle Argument hält den Geist beweglich. Karl Heinz Bohrer sucht am Beispiel von Leitmotiven…

Karl Heinz Bohrer: Das Tragische.

Cover: Karl Heinz Bohrer. Das Tragische. Carl Hanser Verlag, München, 2009.
Carl Hanser Verlag, München 2009
Vor 2500 Jahren fanden Aischylos, Sophokles und Euripides in Athen eine Theatersprache, die uns bis heute bewegt. Ein wesentliches Element der attischen Tragödie ist der Schrecken: Er soll beim Zuschauer…

Karl Heinz Bohrer: Großer Stil . Form und Formlosigkeit in der Moderne

Cover: Karl Heinz Bohrer. Großer Stil  - Form und Formlosigkeit in der Moderne. Carl Hanser Verlag, München, 2007.
Carl Hanser Verlag, München 2007
"Der große Stil entsteht, wenn das Schöne den Sieg über das Ungeheure davon trägt", postulierte Friedrich Nietzsche. Doch kaum ein anderer Begriff bereitet der ästhetischen Debatte ähnliche Probleme wie…

Karl Heinz Bohrer: Imagination des Bösen. Zur Begründung einer ästhetischen Kategorie

Cover: Karl Heinz Bohrer. Imagination des Bösen - Zur Begründung einer ästhetischen Kategorie. Carl Hanser Verlag, München, 2004.
Carl Hanser Verlag, München 2004
Gewalt, Grausamkeit, Krieg - diese Sphäre zieht die Künstler vor allem an. Warum paktiert die literarische fantasie mit dem Bösen? Karl Heinz Bohrer erläutert anhand der Werke von Poe, Baudelaire, Shakespeare,…

Karl Heinz Bohrer: Ekstasen der Zeit. Augenblick, Gegenwart, Erinnerung

Cover: Karl Heinz Bohrer. Ekstasen der Zeit - Augenblick, Gegenwart, Erinnerung. Carl Hanser Verlag, München, 2003.
Carl Hanser Verlag, München 2003
In seinen "Gadamer-Vorlesungen" in Heidelberg hat Karl Heinz Bohrer in einer weiten Perspektive unser Verhältnis zur Zeit und zur Geschichte analysiert. Seine Überlegungen zur Zukunft der Geisteswissenschaften,…

Karl Heinz Bohrer: Ästhetische Negativität.

Cover: Karl Heinz Bohrer. Ästhetische Negativität. Carl Hanser Verlag, München, 2002.
Carl Hanser Verlag, München 2002
Haben die großen Schriftsteller das Problem der Zeit genauer erfasst als die Philosophen? Parallel zu den großen philosophischen Systemen der Positivität im frühen 19. Jahrhundert hat sich die Darstellung…

Karl Heinz Bohrer: Provinzialismus. Ein physiognomisches Panorama

Cover: Karl Heinz Bohrer. Provinzialismus - Ein physiognomisches Panorama. Carl Hanser Verlag, München, 2000.
Carl Hanser Verlag, München 2000
Provinzialismus - unter diesem provokanten Stichwort hat Karl Heinz Bohrer seine in voller Absicht politisch unkorrekten Studien über die Mentalitäten in Politik, Universität und Kulturbetrieb versammelt.…
Zurück | 1 | 2 | Vor