Stichwort-Übersicht

Voltaire

Insgesamt 170 Einträge in 4 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 27

Voltaire: Gegen den Herrschaftsanspruch der Religionen. Die fünf Katechismen

Cover
Verlag Das kulturelle Gedächtnis, Berlin 2021
ISBN 9783946990567, Gebunden, 144 Seiten, 14.00 EUR
[…] Antwort fixiert sind, wird von Voltaire völlig auf den Kopf gestellt. In den prägnanten Dialogen zeigt sich Voltaires Ausnahmetalent, scharfe Kritik und schwere Grundsatzfragen…

Voltaire: Philosophisches Taschenwörterbuch

Cover
Reclam Verlag, Stuttgart 2020
ISBN 9783150113073, Gebunden, 444 Seiten, 36.00 EUR
[…] Herausgegeben von Rainer Bauer. Aus dem Französischen von Angelika Oppenheimer. Voltaire, der "geistreiche Spötter" - kaum ein Klischee über große Literaten ist so verbreitet.…

Kurt Flasch: Christentum und Aufklärung. Voltaire gegen Pascal

Cover
Vittorio Klostermann Verlag, Frankfurt am Main 2020
ISBN 9783465017172, Gebunden, 436 Seiten, 49.00 EUR
[…] Voltaire las sein Leben lang Pascals "Pensées". Er durchdachte dessen Gedanken und machte sich von etwa 1728 an bis 1777 in drei Schüben ausführliche Notizen. Er lässt Pascal…
mehr Bücher


3 Artikel von insgesamt 44

Cultiver notre jardin

Essay 10.11.2015 […] seines Werks, macht er Voltaires "Candide" zu einem Discours de la méthode eines ermüdeten Europa, das die Gefährdungen, denen es ausgesetzt ist, kaum zu benennen vermag. Die philosophische Erzählung ist eine Erzählung, die denkt, eine kleine Bombe, deren Auswirkungen seit drei Jahrhunderten zu spüren sind. Glucksmann findet in Voltaire einen Gefährten der Ironie: Wie Voltaire weiß er, dass sich die […] sind gegen die offizielle Lüge, lyrische Illusionen und trügerische Hoffnungen aufgestanden. Vieles trennte sie, geeint waren sie im Kampf gegen den realen Sozialismus. Am Ende zieht Glucksmann aus Voltaires "Candide" eine ganz bescheidene Folgerung: Wir müssen unseren Garten bebauen und ihn verteidigen, Europa, die einzige auf Transzendenz verzichtende Zivilisation, die die verschiedenen Lebensweisen […] Von Pascal Bruckner

Voltaire: Gegenangriff

Essay 04.05.2015 […] Jahrhunderte vor Johannes Paul II. begründete. Voltaire war nicht der erste und er wird nicht der letzte sein, der die Theologen zum Schweigen brachte. Nach einem halben Jahrtausend Streit haben wir, durchaus zögernd und nicht unbesorgt, das Neuland eines agnostischen Kontinents betreten, ganz ohne himmlische Referenz. Genauer. So wenig wie Voltaire macht auch das heutige Europa aus dem Atheismus […] doch Republikaner sein." Einige haben das mit unerhörter Gewalt in die Praxis umgesetzt - Lenin und Hitler, Trotzki und Mao. Nichts wäre Voltaire fremder gewesen als diese Grammatik des Wahns, nichts würde dem Europa der Gegenwart mehr schaden. Das Infame, das Voltaire am Ende seiner Briefe stets zerschmetterte, genau über seiner Signatur, der Fanatismus, den er verabscheute, kann religiös sein, politisch […] miteinander zu vergleichen - darüber reden wir nicht einmal. Trotzdem hat Voltaire gut getroffen. In zahlreichen Varianten nährt sich die Fäulnis der Infamie aus Untaten, die sich ähnlich sind und manchmal miteinander verbinden. "Der Zusammenschluss von Gottesreich und Kaiserreich ergibt das ungeheuerlichste aller Systeme", betonte Voltaire in seinem Wörterbuch im Artikel "Pfarrer". Das Bündnis von Thron und […] Von Andre Glucksmann
mehr Artikel