Stichwort-Übersicht

Thomas Hobbes

Insgesamt 28 Einträge in 4 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 18

Zhao Tingyang: Alles unter dem Himmel. Vergangenheit und Zukunft der Weltordnung

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2020
ISBN 9783518298824, Kartoniert, 266 Seiten, 22.00 EUR
[…] Aus dem Chinesischen von Michael Kahn-Ackermann. Zhao Tingyang gilt als einer der bedeutendsten chinesischen Philosophen der Gegenwart. Mit diesem Hauptwerk liegen nun seine Überlegungen…

Thomas Hobbes / Dieter Hüning (Hg.): De cive / Vom Bürger. Lateinisch/Deutsch

Cover
Reclam Verlag, Ditzingen 2017
ISBN 9783150186015, Kartoniert, 803 Seiten, 19.80 EUR
[…] Übersetzt von Andree Hahmann. Erstmals in De Cive (Vom Bürger) beschreibt Hobbes den Naturzustand als "Krieg aller gegen alle". Sicherheit und Wohlergehen kann es nur in der politischen…

Thomas Hobbes: Vom Bürger. Vom Menschen

Cover
Felix Meiner Verlag, Hamburg 2018
ISBN 9783787331529, Kartoniert, 474 Seiten, 15.00 EUR
[…] Herausgegeben und aus dem Englischen übersetzt von Lothar Waas. "De cive" ist unter Hobbes' Werken dasjenige mit der größten Wirkung auf die Rechts- und Staatsphilosophie der Neuzeit.…
mehr Bücher


3 Artikel

Mose, der Politiker

Essay 09.04.2013 […] zu ordnen, dann ist man dankbar für "best-practice"-Beispiele. Die Exodusgeschichte wurde als ein solches empfunden. Der Bundesgedanke in Thomas Hobbes' Leviathan Ein zentrales Dokument für die Bedeutung des Bundesgedankens in der frühen Neuzeit ist Thomas Hobbes "Leviathan". Sein "Leviathan, or the Matter, Forme and Power of a Commonwealth Ecclesiasticall and Civil" aus dem Jahre 1651 war einerseits […] folgenden Zitate stammen aus einer von Iring Fetscher herausgegebenen Ausgabe, der sich die Freiheit nimmt, bei der Übersetzung des Titels kurzerhand das Bürgerliche dem Kirchlichen voranzustellen: Thomas Hobbes: Leviathan oder Stoff, Form und Gewalt eines bürgerlichen und kirchlichen Staates. Frankfurt 1976, 271. [11] Ebd., 280. [12] Ebd., 312. [13] Vgl. Joachim J. Krause: Der Bund im Alten Testament […] Von Rolf Schieder

Leseprobe zu Amartya Sen: Die Idee der Gerechtigkeit. Teil 3

Vorgeblättert 13.09.2010 […] wäre ein republikanisches Interesse -, sondern auf die tatsächliche Intervention. Der Unterschied zwischen potentieller und faktischer Einmischung ist wichtig und beschäftigte offenkundig schon Thomas Hobbes, den Pionier modernen politischen Denkens. Auch wenn Hobbes in seinen frühen Werken eine gewisse Sympathie für die "republikanische" oder "neo-römische" Sichtweise gezeigt haben mag (in der englischen […]

Leseprobe zu John Gray: Politik der Apokalypse. Teil 1

Vorgeblättert 13.08.2009 […] 6 POST-APOKALYPSE […] das Privileg des Widersinns, dem kein anderes Lebewesen ausgesetzt ist als allein der Mensch. Thomas Hobbes, "Leviathan" Der Glaube an die Utopie, der in den Jahrhunderten nach der Französischen Revolution so viele Menschen das Leben kostete, ist tot. Wie manche andere Überzeugung wird er wohl in Situationen, die nicht vorauszusehen sind, irgendwann wieder auferstehen, doch […] in einigen Gebieten Deutschlands kam etwa ein Drittel der Bevölkerung ums Leben. Ein Großteil des frühmodernen Denkens ist als Reaktion auf diese Geschehnisse zu verstehen. In den Schriften von Thomas Hobbes und Baruch Spinoza kommt der Notwendigkeit, der Gewaltsamkeit des Glaubens Zügel anzulegen, zentrale Bedeutung zu. Diese Philosophen der Aufklärung haben uns über das Wesen der Konfl ikte in unserer […]