Medienticker

"Journalismus ist kein Verbrechen"

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
03.05.2017. Aktualisiert: Wilsons "Sandmann" eröffnet die Ruhrfestspiele - Welttag der Pressefreiheit: In der Türkei sind 150 Journalisten in Haft, 156 Medienhäuser wurden geschlossen & der Jemen ist eines der gefährlichsten Länder für Journalisten - So politisch ist Facebook: Von AfD bis Linkspartei - Grimme Online Award: Angebote gegen Verschwörungstheorien nominiert - Verlegerbeteiligung: Neue Klagen gegen VG Wort + Phantom der Literatur: Thomas Pynchon wird achtzig.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Am Ende sind wir alle gleich und müssen gehen." (Klaus-Maria Brandauer)


Aktualisiert: +12:30 Uhr

Heute u. a.:
"Journalismus ist kein Verbrechen"








(Abb. Logo der UNESCO)
+ 17:30 Uhr
Berliner Solidaritäts-Konzert für
Denis Yücel am Tag der Pressefreiheit
(dlfk-audio) - Gespräch mit Doris Akrap, Tageszeitung taz (8:27 Min) - Mehr als ein Dutzend Musiker und Prominente zeigen Solidarität mit dem in der Türkei inhaftierten "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel. Am 3. Mai protestieren sie deshalb in Berlin für die Pressefreiheit.
Opfer von Willkür und Gewalt

(dlfk) - Demokratie lebt von freier Berichterstattung - doch in vielen Ländern kann von freier Presse nicht die Rede sein. Journalisten werden verfolgt, eingesperrt oder gar getötet.
UNO fordert Freiheit für die Medien
(dlf)  - Am internationalen Tag der Pressefreiheit fordert UNO-Generalsekretär Antonio Guterres ein Ende aller Repressionen gegen Journalisten. Besonders im Fokus steht in diesem Jahr die Türkei, wo mehr als 150 Journalisten in Haft sind. Und auch die Lage in Ungarn bietet weiter Zündstoff.
UNESCO zeigt Karikaturen zur Pressefreiheit
(dlf) - Unter dem Titel "Kritische Geister für kritische Zeiten" zeigt die Auswahl Cartoons berühmter Zeichner aus verschiedenen Ländern.
Türkei
(dlf) - 150 Journalisten in Haft, 156 Medienhäuser geschlossen
(hb) - Amnesty fordert Freilassung inhaftierter Journalisten
(lhz) - Wie ein Grundrecht zum Thema in der Kleinstadt wird
Jemen
(dlf) - Eines der gefährlichsten Länder für Journalisten
China
(dlf) - Regierung verschärft Kontrolle von Online-Medien
Bangladesch
(dlf) - Journalisten und Blogger in doppelter Gefahr

Grimme Online Award
Angebote gegen Verschwörungstheorien nominiert
(dlf) - Online-Angebote gegen Verschwörungstheorien und Falschmeldungen sind für den Grimme Online Award 2017 nominiert worden.

Von AfD bis Linkspartei
So politisch ist Facebook
(sz) - Sieben Parteien, 5000 Nutzer, eine Million Likes: Eine große SZ-Datenrecherche hat die politische Landschaft auf Facebook vermessen - drei zentrale Thesen aus dem Datensatz.

Verlegerbeteiligung
Neue Klagen gegen die VG Wort
(brp) - Der Autorenverbund VG Info, der aus Urheberperspektive über Neuigkeiten zu Verwertungsgesellschaften, Gesetzgebung und Rechtssprechung informiert, vermeldet zwei neue Klagen gegen die VG Wort aus Urheberkreisen. Gegenstand der beim Amtsgericht München eingereichten Klagen ist die Rückabwicklung der rechtswidrigen Ausschüttungen an Verlage aus den Jahren 2012 bis 2015.

Phantom der Literatur
Thomas Pynchon wird achtzig
(hhab) - Neun gefeierte Romane hat Thomas Pynchon veröffentlicht, jedes Jahr wird er erneut für den Literaturnobelpreis gehandelt - aber wie der US-Autor aussieht, weiß so gut wie niemand. Auf jahrzehntealten Fotos sind eine dunkle Haartolle und hervorstehende Schneidezähne zu erkennen. In den 90er-Jahren soll er noch einmal als weißhaariger Familienvater abgelichtet worden sein - aber war er es wirklich? Von Christina Horsten


Deutsche Leitkultur ...
und was de Maizière drunter versteht
Leitfaden statt Leitkultur
Eine Debatte wohlfeiler Polemik

(dlfk) - Die Debatte um eine wie auch immer geartete Leitkultur verläuft unproduktiv. Kehrt man die Perspektive um, ließe sich aber fragen: Enthalten die Thesen das, was Migranten über Deutschland und die Deutschen zu ihrem eigenen Nutzen wissen sollten? Dienen sie der Orientierung für Neuankömmlinge? Von Arno Orzessek
"Jedes Beschwören von Leitkultur zeigt, dass es keine gibt"
(dlfk) - Wir sind nicht Burka, wir lesen Goethe und Schiller und geben uns zur Begrüßung die Hand - das sind einige Eckpunkte aus Innenminister de Maizières Zehn-Punkte-Katalog zur deutschen Leitkultur. Wir fragen Kulturwissenschaftler Thomas Hecken nach dem Kulturbegriff des Ministers.

"Hat der sein Deutsch von Trapattoni gelernt?"
(dlfk) -Matthias Greffrath liest ein Bild:  Rückansicht des Goethe-und-Schiller-Denkmals auf dem Weimarer Theaterplatz. Als hätten die beiden sich abgewandt ob des "Wir sind nicht Burka"-Vorstoßes von Bundesinnenminister de Maizière. So liest der Publizist Matthias Greffrath das in der "FAZ" erschienene Bild.
"Der Begriff passt nicht in eine pluralistische Gesellschaft"
(dlf) - Aus früheren Debatten über eine Leitkultur hätte man eigentlich lernen können, dass sie nicht wirklich zielführend seien, sagte der CDU-Politiker Ruprecht Polenz im DLF. Denn wer definiere, was Leitkultur sei? "Wir sollten zum Ausdruck bringen, dass man in aller Verschiedenheit in Deutschland gut zusammenleben kann", sagte Polenz.
"Das könnte für die CDU eher kontraproduktiv sein"
(dlfk) - Der Meinungsforscher und Politikberater Richard Hilmer bezweifelt, dass der Leitkultur-Vorstoß von Innenminister de Maizière der CDU bei den anstehenden Wahlen hilft. Denn er lenke den Blick auf Merkels "Achillesferse": die Migrationspolitik.



Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Video
Lesungen

Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald
Kulturkampf
Die Künste & die neue Macht in USA
(dlf) - Schein-Transparenz durch Twitter, fragwürdige unrechtmäßige Dekrete, tatsächlicher und geistiger Mauerbau, Elite- und Kunstfeindlichkeit sowie erhebliche Mittelkürzungen im Kulturbereich sind erste Anzeichen eines neuen konservativen Kulturkampfes in den USA unter Präsident Donald Trump. Gibt es so etwas wie ein Kulturprogramm?
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

+
documenta-Special




Hörfunk-special

(dlf) - Am 8. April 2017 beginnt die documenta 14 in Athen - und zieht im Juni dann weiter nach Kassel. Jeweils 100 Tage wird sie in den beiden Städten zu sehen sein.
Wie die Kasseler die documenta in Athen sehen
(dra) - Die documenta 14, die große zeitgenössische Kunstschau, findet dieses Jahr zum ersten Mal in Athen und in Kassel statt. Darüber sind nicht alle Kasseler begeistert, denn nun muss sich Kassel die Aufmerksamkeit des Kunstpublikums mit der griechischen Hauptstadt teilen.
Documenta spaltet Athen
(dlf) - Die erste Documenta in Athen stößt in der Kunstszene der Stadt auf unterschiedliche Reaktionen.
Erste Bücher am documenta-Tempel hängen
(shz) - Am 10. Juni beginnt die documenta in Kassel. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, besonders intensiv wird am "Parthenon der Bücher" gearbeitet.
Klangkunst documenta 14









Every Time A Ear di Soun
Our Musuem Von Charles Curtis
(dra) - Produktion: documenta 14/Deutschlandradio Kultur 2017 - Länge: 36'58 - (Ursendung)

+ Ruhrfestspiele
Wilsons "Sandmann" eröffnet
(dlf) - Mit der Weltpremiere des Märchens "Der Sandmann" in einer Inszenierung von US-Starregisseur Robert Wilson werden die diesjährigen Ruhrfestspiele in Recklinghausen offiziell eröffnet.

Hör- & TV-Tipps
siehe  Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab Mai 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise

Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Hörtipps
... ausgewählt von radio.friendsofalan.de
Radiotipps Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SRF
2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik

Für den Abend den Mittwochabend
3.5.2017

Musiktipp I
20.04 Uhr - WDR 3 - Konzert
Rumänische Tangos und Lieder aus Argentinien


Musiktipp II
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
Grenzgänge mit dem norwegischen Jazzpianisten Bugge Wesseltoft


Hörtipp I
21.00 Uhr - Ö1 - Salzburger Nachtstudio
"Die andere Seite" im Roman von Alfred Kubin und in unserer Welt. Gestaltung: Elisabeth J. Nöstlinger

Hörtipp II
21.05 Uhr - WDR 4 - Swing Easy
Leider zum letzten Mal: Jazz & Lyrik / Eine Collage von Karl Lippegaus

Hörtipp III
21.30 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Hörspiel
"Irgendwann geht alles kaputt" Von Karl-Heinz Bölling

Hörtipp IV
22.03 Uhr - SWR 2 - Feature
Medien und Zensur  - "Vertrauen ist gut …" Die Medien und ihre Kritiker

Literatur-Vorschau
SWR2-Sendungen im Hörfunk







((Abb. oben SWR2)

bis 12.05. 14.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt
(18 Folgen)
"Der Schmerz"
Roman von Marguerite Duras
Übersetzt von Eugen Helmlé
Gelesen von Doris Wolters

+ Literatur im SWR Fernsehen
04.05.2017 um 23.15 Uhr
07.05.2017 um 08.15 Uhr

"lesenswert" mit Denis Scheck
Gäste: Melanie Möller und Josef H. Reichholf
 
18.05.2017 um 23.15 Uhr
21.05.2017 um 08.15 Uhr
"lesenswert" mit Denis Scheck
Gäste: Natascha Wodin und Barbara Stollberg-Rilinger
 
01.06.2017 um 23.15 Uhr
"lesenswert" mit Denis Scheck
Gäste: Karin Krieger und Insa Wilke

... siehe mehr unter TV/Radio









Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Mittwoch

Medienauslese
Politisches Facebook, "Sexskandal", Emotionsanalyse
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. So politisch ist Facebook (sz)
2. Nazi! Hure! AfD! (salonkolumnisten)
3. Verhaltensbasierte Werbung (netzpolitik)
4. Gefährlichsten Länder für Journalisten (deutschlandfunk)
5. Le Pen klaut bei Fillon (faktenfinder)
6. Lasst die Zeitung leben! (taz)

EFU-Kulturrundschau
Eine eigene Musik des Körpers
03.05.2017. 
- Ganz schön irre findet die taz, welche Blüten linke Debatten über Ausgeschlossene und Abgehängte treiben. Die NZZ lauscht in Sidi Larbi Cherkaouis "Satyagraha"-Choreografie der Weisheit keuchender Körper. Die FAZ labt sich am warmen Klang des neuen Dresdner Konzertsaals. Ganz toll finden alle Jordan Peeles rassismuskritische Horrorkomödie "Get out".

9Punkt - Debattenrundschau
Unser nationale Peter Pan
03.05.2017. In der SZ ruft Joschka Fischer die Kanzlerin und die EU-Politiker auf, einen künftigen Präsidenten Macron tatkräftig zu unterstützen. In Le Monde will Régis Debray nicht in den Sumpf zurückkehren, um sich vor dem Regen zu schützen. Le Monde mokiert sich über Marine Le Pens Euro-Programm, das sie nun aus opportunistischen Erwägungen gelockert hat.  Golem und FAZ berichten über Zensur an der Wikipedia in China und der Türkei. In der Berliner Zeitung protestiert Götz Aly gegen Arte, das eine Doku über Antisemitismus nicht zeigen will.

Hörfunk
Pressesschau für Dienstag, 3. Mai 2017 07:05 Uhr
(dlf) - Kommentiert werden das Treffen von Bundeskanzlerin Merkel mit Russlands Präsidenten Putin in Sotschi sowie das neue Grundsatzprogramm der radikalislamischen Palästinenser-Organisation Hamas. Zudem geht es erneut um die Kritik der Bundesverteidigungsministerin an der Bundeswehr.
... und die Feuilletons
(dra) - durchgeblättert


Titelblätter des Tages  - u. a.

















Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 3.Mai 2017

Spiegel-Verlag stampft

"Spiegel Classic" ein und startet "Spiegel Fernsehen"
(turi2) - Tausche Falten gegen Fernsehen: Der Spiegel-Verlag beendet nach nur einer Ausgabe seinen Ableger für die Generation 50 plus, "Spiegel Classic", berichtet "Horizont". Die 165.000 gedruckten Hefte für die Generation 50 plus blieben kiloweise am Kiosk liegen. Dafür kommt im Testmarkt Hessen schon diesen Freitag "Spiegel Fernsehen" (Foto) in den Handel, bestätigt Verlagsleiter Michael Plasse. Das Heft umfasst 180 Seiten und kostet 2,60 Euro, die TV-Programmdaten liefert Klambt zu.

Tamedia
Wenig Freude an Design-Ausgabe von "20 Minuten"
(ps) - "Katastrophe", "Schuss in den Ofen", "unlesbar2. Die Pendlerzeitung muss von ihren Lesern teils heftige Kritik einstecken. Grund dafür war die Freitagsnummer, die zur Lancierung eines Samsung-Smartphones auffällig gestaltet wurde. "Es tut uns leid", heisst es auf Facebook - "wir bedauern", sagt eine Sprecherin zu persoenlich.com.






+ Literatur online - der persönliche Tipp -
Aus gegebenem aktuellen Lektüre-Anlass ...
"Richard Kraft, Rhetorikprofessor in Tübingen, unglücklich verheiratet und finanziell gebeutelt, hat womöglich einen Ausweg aus seiner Misere gefunden. Sein alter Weggefährte István, Professor an der Stanford University, lädt ihn zur Teilnahme an einer wissenschaftlichen Preisfrage ins Silicon Valley ein. In Anlehnung an Leibniz' Antwort auf die Theodizeefrage soll Kraft in einem 18-minütigen Vortrag begründen, weshalb alles, was ist, gut ist und wir es dennoch verbessern können. Für die beste Antwort ist eine Million Dollar ausgelobt ..." (Klappentext) -
siehe auch die Bücherschau
... ein Nachtrag aus dem Jahr 2013
Völlig pleite zwischen Kamelen
"Frühling der Barbaren"
Eine Novelle von Jonas Lüscher
(zeit) -So knapp und so betörend hat noch niemand von der Krise erzählt: Jonas Lüscher schickt in "Frühling der Barbaren" das Finanzkapital in die Wüste. Von Anja Hirsch - mehr in der Bücherschau

+ Bücherschau
Der Verlust an Möglichkeiten
02.05.2017.
Die FR spürt in Asli Erdogans Essays "Nicht einmal das Schweigen gehört uns noch", wie traumatisierend der Krieg des türkischen Staates gegen die Kurden ist. Die FAZ lässt sich von Asfa-Wossen Asserate die Logik des Misslingens erklären, die Afrika in ihrem Klammergriff hält. Die SZ wirft mit Roman Ehrlich und Michael Disqué einen Blick in das Bundeswehr-Lager von Masar-i-Scharif. Mit Simone Meier Roman "Fleisch" komtm sie auf die seltsamsten Gelüste.

+ Literatur im Hörfunk
Jason Reynolds: "Love"
Wenn trotz Tod und Trauer Vertrauen entsteht
(dlf) - Vom Tod der Mutter aus der Bahn geworfen: Wie Matthew in Brooklyn beim Jobben in einem Bestattungsinstitut Halt und Kraft findet, erzählt Jason Reynolds im Roman "Love". Als der 17-Jährige ein elternloses Mädchen trifft, beginnt eine ungewöhnliche Liebesgeschichte.

Bösewicht, Gottesstaat & Hoffnungen
Charlotte Wiedemann: "Der neue Iran"
(dlfk) - Findigkeit, Regelbruch und ein immer wieder neues Aushandeln - das ist der Alltag im Iran. Die Journalistin Charlotte Wiedemann stellt ihrer Gesellschaftsanalyse des Landes das Bild vom allgegenwärtigen Gottesstaat in Frage.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Kulturnews
(dra-audio) - 3. Mai 2017
Anzeige

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungen ab Mai 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen

Brandenburger Tor

04.05. - 17:30 Uhr
Berliner Solidaritäts-Konzert für
Denis Yücel
am Tag der Pressefreiheit
Mehr als ein Dutzend Musiker und Prominente zeigen Solidarität mit dem in der Türkei inhaftierten "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel. Am 3. Mai protestieren sie deshalb in Berlin für die Pressefreiheit.


05.05.
um 19:30 Uhr - Jonas Lüscher liest in Bonn aus "Kraft" im Otto-Deiters-Hörsaal der Anatomie (sic!). Ein Veranstaltung des Bonner Literaturhauses  - Lesung und Gespräch mit dem Autor & Moderation: Thomas Fechner-Smarsly - mehr zum Titel in der Bücherschau
 



09.05.
Lesung & Gespräch
Eva Gesine Baurs "Einsame Klasse. Das Leben der Marlene Dietrich"
Ein Abend mit Filmausschnitten & Fotografien
Moderation: Adrian Prechtel
Literaturhaus München, Bibliothek -
23.05.
- Buchpräsentation mit der Autorin
Moderation Tilman Krause
Literaturhaus Hamburg

mehr zum Buch hier


11.05.
Friedrich Christian Delius
verteidigt in einer Podiumsdiskussion in Berlinü seine Streitschrift
"Warum Luther die Reformation versemmelt hat" -
20.07. - Lesungin Wittenberg
 mehr über die Streitschrift hier



Bis 15.05.
Rachel Kushner liest aus "Telex aus Kuba2
15.05. - Hannover
16.05. - Hamburg
17.05. - Köln
18.05. - Leipzig
19.05. - Berlin




16.05.
Lesung
Thilo Bock & Ulrich Janetzki lesen
um 20:00 Uhr aus "Ick kieke, staune, wundre mir" in der Berliner Tucholsky Buchhandlung

(siehe auch das tägliche Gedicht unter Varia u. a.)






17.05.
um 19:00 Uhr - Ernst-Peter Wieckenberg
im Gespräch mit Jörn Leonhard über "Elemente der Bildung" von Ernst Robert Curtius im Münchner Historisches Kolleg





27. 05.
Michail Schischkin stellt seinen neuen
Roman "Die Eroberung von Ismail" vor
27. 05., 19:00 Uhr - Tübingen, Kath. Gemeinde-Zentrum
7.06., 19:00 Uhr - Basel (CH), Literaturhaus,
+ mehr hier



20.05
Tim Krohn liest aus
"Herr Brechbühl sucht eine Katze"
20.05. - Engelberg
18.06. - Neuhausen am Rheinfall
25.06. - Klöntal



 

20.05.

Julia Wolf liest aus 

"Walter Nowak bleibt liegen"
um 15:00 Uhr in "Die gute Seite" Buchhandlung am Richardplatz Berlin - mehr hier & hier sowie in der Bücherschau



Bis 03.09.
 Zum 125-jährigen Bestehen gibt es mehreren Ausstellungen
Drei Ausstellungen zeigen aktuelle Arbeiten unserer Mitglieder in unterschiedlichen Zusammensetzungen:
In der Rathausgalerie München
in der Neuen Galerie Dachau
im Verein für Originalradierung.



... und bis zum 24.9.
taz on tour meinland 
(mbs) - Die taz geht bis zur Bundestagswahl im Herbst 2017 auf meinland-Reise durch die Republik auf der Suche nach "Mein Land" & fragt, was denn das eigentlich ausmacht...

IT-News

Nutzerrechte
Verhaltensbasierte Werbung
(np) - Facebook identifiziert emotional verletzliche Jugendliche

Per Klick zum Kredit
Chancen und Risiken des FinTech-Booms
(dlf) - Mit einem Klick einen Sparplan abschließen oder einen Kredit aufnehmen: Solche Apps im Bereich der Finanztechnologien - kurz FinTech - werden von einer boomenden Start-up-Szene entwickelt. Doch der Rausch erinnert an die Euphorie vor dem Platzen der Dotcom-Blase.
Archiv: IT-News

Medien-Personal

US-Filmindustrie
Autorenstreit abgewendet
(dlf) - In letzter Minute ist ein Streik der Drehbuchautoren in Hollywood abgewendet worden.

Correctiv
Nazi! Hure! AfD!
(sako) - Das Investigativ-Portal "Correctiv" stellt eine rechtspopulistische Politikerin an den Pranger, weil diese als Sexarbeiterin tätig war. Heraus kommt eine schlüpfrige Männerfantasie. von Martin Niewendick

TV/Radio, Film + Musik-News

Von Pop bis Philharmoniker
Ersetzt Video-Streaming den Konzertbesuch?
(dlfk) - Für alle, die keine Tickets hatten: Gorillaz, Depeche Mode und die Beginner boten bei ihren jüngsten Touren Live-Streams auf Facebook. Aber auch in der Klassik macht der Video-Stream Schule - wie das Beispiel der Berliner Philharmoniker zeigt.

Acht-Brücken-Festival in Köln
Lautmalerei auf der Treppe
(dlfk) - Seit sieben Jahren versucht das "Acht Brücken Festival" in Köln, Neue Musik einem breiteren Publikum näher zu bringen - und das an ungewöhnlichen Orten. Außerdem will es den Nachwuchs fördern und stellt deshalb Werke junger Künstler vor.

Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk
Musik+Literatur-Sendungen im Hörfunk
siehe Hör- und TV-Tipps & mehr unter TV/Radio
... ausgewählt von radio.friendsofalan.de

Varia

Plagiatsvorwurf
Le Pen klaut bei Fillon
(ff) - Die französische Präsidentschaftskandidatin Le Pen hat ihre Wahlkampfrede zum Maifeiertag in vielen Teilen nicht selbst geschrieben. Mindestens sechs Passagen stimmen mit einer Rede überein, die der konservative Kandidat Fillon gehalten hatte.

Das Kalenderblatt für den
123. Jahrestag bzw. den 736.454. abendländischer Zeitrechnung.

Zum Ruhm des Löwenzahn






(mbs) - Mai 2017 in Oberbayern
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte ub.hsu-hh.de/zitat-des-tages

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia