Sybille Steinbacher

Sybille Steinbacher, geboren 1966, ist Professorin für Zeitgeschichte in Wien. Sie ist Autorin zahlreicher Publikationen, darunter viele Arbeiten zur Geschichte des Nationalsozialismus und zur Gesellschaftsgeschichte der "sexuellen Revolution". Ihr Buch "Auschwitz. Geschichte und Nachgeschichte" (2004) wurde in mehrere Sprachen übersetzt.

Sybille Steinbacher: Holocaust und andere Völkermorde. Die Reichweite des Vergleichs

Cover: Sybille Steinbacher (Hg.). Holocaust und andere Völkermorde - Die Reichweite des Vergleichs. Campus Verlag, Frankfurt am Main, 2012.
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2012
In Zusammenarbeit mit dem Fritz-Bauer-Institut. War der systematische Massenmord an den Juden im Dritten Reich eines von vielen staatlich organisierten Verbrechen im 20. Jahrhundert? Wenn dem so war:…

Sybille Steinbacher: Wie der Sex nach Deutschland kam. Der Kampf um Sittlichkeit und Anstand in der frühen Bundesrepublik

Cover: Sybille Steinbacher. Wie der Sex nach Deutschland kam - Der Kampf um Sittlichkeit und Anstand in der frühen Bundesrepublik. Siedler Verlag, München, 2011.
Siedler Verlag, München 2011
Mit Abbildungen. Muffig und verklemmt erscheint die Adenauerzeit im Rückblick: als Epoche der Prüderie und Lustfeindlichkeit. Doch diese Einschätzung täuscht. Sybille Steinbacher zeigt, dass es Sexwellen…

Sybille Steinbacher: `Musterstadt` Auschwitz. Germanisierungspolitik und Judenmord in Ostoberschlesien

Cover: Sybille Steinbacher. `Musterstadt` Auschwitz - Germanisierungspolitik und Judenmord in Ostoberschlesien. K. G. Saur Verlag, München, 1999.
K. G. Saur Verlag, München 1999
Herausgegeben im Auftrag des Instituts für Zeitgeschichte. Die Reihe behandelt den Massenmord im Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz erstmals im Kontext der nationalsozialistischen Besatzungs-,…