Siglinde Bolbecher

Siglinde Bolbecher, geboren 1952 in Wien, Historikerin und Literaturwissenschaftlerin, lehrt an der Sozialakademie in Wien und war freie Mitarbeiterin des Dokumentationsarchivs des Österreichischen Widerstandes und Mitbegründerin der Theodor Kramer Gesellschaft. Zahlreiche Ausstellungen und Publikationen, u.a. zur Literatur von Frauen im Exil und zum Frauen- und Männerbild im Nationalsozialismus. Herausgeberin der Zeitschrift für Literatur des Exils und des Widerstandes "Mit der Ziehharmonika".

Siglinde Bolbecher/Konstantin Kaiser: Lexikon der österreichischen Exilliteratur.

Deuticke Verlag, Wien 2000
Lexikalisch erfasst sind jene Autorinnen und Autoren, die - in Österreich geboren oder durch Österreich kulturell entscheidend geprägt - aus politischen oder rassistischen Gründen verfolgt wurden, wobei…