Mihran Dabag

Mihran Dabag, geboren 1944 in Diyarbakır, Türkei, studierte Philosophie, Geschichte, Soziologie und Politikwissenschaft in Bonn und Bochum. Er ist Leiter des Instituts für Diaspora- und Genozidforschung an der Ruhr-Universität Bochum. Dabag wurde mit dem Franz-Werfel-Menschenrechtspreis und dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Mihran Dabag/Kristin Platt: Verlust und Vermächtnis. Überlebende des Genozids an den Armeniern erinnern sich

Cover: Mihran Dabag / Kristin Platt. Verlust und Vermächtnis - Überlebende des Genozids an den Armeniern erinnern sich. Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn, 2015.
Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2015
100 Jahre nach dem Genozid an den Armeniern (1915/16) kommen in diesem Buch Überlebende zu Wort. Sie berichten von den Deportationen, von Todesmärschen, Hunger, unvorstellbarer Gewalt und bitteren Verlusten.…