K. Sello Duiker

K. Sello Duiker, eigentlich Kabelo Duiker, wurde 1974 in Soweto, Südafrika geboren. Er studierte Journalistik und Kunstgeschichte in Grahamstown. Sein Debütroman "Thirteen Cents" wurde 2001 mit dem Commonwealth Writers Prize ausgezeichnet. Im Januar 2005 nahm sich K. Sello Duiker das Leben.

K. Sello Duiker: Die stille Gewalt der Träume. Roman

Cover: K. Sello Duiker. Die stille Gewalt der Träume - Roman. Verlag Das Wunderhorn, Heidelberg, 2010.
Verlag Das Wunderhorn, Heidelberg 2010
Aus dem Englischen von Judith Reker. In seinem Roman zeichnet K. Sello Duiker ein aktuelles Bild südafrikanischer städtischer Kultur. Die Handlung spielt in Cape Town, der zweitgrößten Stadt Südafrikas.…