Joseph Vogl

Joseph Vogl, geboren 1957 in Eggenfelden/Niederbayern, ist Professor für Geschichte und Theorie künstlicher Welten an der Fakultät Medien der Bauhaus-Universität Weimar.

Joseph Vogl: Der Souveränitätseffekt

Cover
Diaphanes Verlag, Zürich 2015
ISBN 9783037342503, Gebunden, 320 Seiten, 24.95 EUR
Die Finanzkrise hat in ihrer jüngsten Zuspitzung zu einer unverkennbaren Krise des Regierens geführt, zu einer Notstandspolitik in der Grauzone zwischen Wirtschaft und Politik: Die Regierungsgeschäfte…

Joseph Vogl: Das Gespenst des Kapitals

Cover
Diaphanes Verlag, Zürich 2010
ISBN 9783037341162, Kartoniert, 224 Seiten, 12.00 EUR
Angesichts der Ereignisstürme im gegenwärtigen Finanzgeschäft widmet sich Joseph Vogl in einem Essay den Wahrnehmungsweisen, Theorien und Problemlagen dessen, was man mit gutem Grund immer noch Kapitalismus…

Alexander Kluge / Joseph Vogl: Soll und Haben

Cover
Diaphanes Verlag, Zürich - Berlin 2009
ISBN 9783037340516, Gebunden, 336 Seiten, 19.90 EUR
"Der Hypochonder ist ein Beamter der körperlichen Schmerzen.""Die Lösungen liegen immer auf offener Straße, im Verkehr.""Mein Körper ist ein Zeitschwamm, ein Zeittümpel." Sätze wie diese beginnen beim…

Joseph Vogl: Über das Zaudern

Cover
Diaphanes Verlag, Zürich 2007
ISBN 9783037340202, Kartoniert, 128 Seiten, 12.00 EUR
Der Band dokumentiert die erweiterte Fassung der Antrittsvorlesung Joseph Vogls an der Humboldt-Universität zu Berlin. Ausgehend von Freuds "Moses des Michelangelo" entwickelt Vogl nicht nur eine Theorie…

Joseph Vogl: Kalkül und Leidenschaft

Cover
Sequenzia Verlag, München 2002
ISBN 9783936488081, Broschiert, 320 Seiten, 25.00 EUR
Joseph Vogls Studie untersucht die weitläufigen Austauschverhältnisse zwischen Ökonomie, politischer Theorie, Anthropologie und Literatur bzw. Ästhetik und schlägt einen Bogen vom Barock über die Aufklärung…

Joseph Vogl (Hg.): Poetologien des Wissens um 1800

Cover
Wilhelm Fink Verlag, 1998
ISBN 9783770533084, Gebunden, 298 Seiten, 24.54 EUR