Stichwort-Übersicht

Kapitalismus

Insgesamt 97 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 64

Thomas Piketty: Kapital und Ideologie

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2020
ISBN 9783406745713, Gebunden, 1312 Seiten, 39.95 EUR
[…] Aus dem Französischen von  Nastasja Dresler, André Hansen, Enrico Heinemann, Stefan Lorenzer und Ursel Schäfer. Nichts steht geschrieben: Der Kapitalismus ist kein Naturgesetz.…

Joseph E. Stiglitz: Der Preis des Profits. Wir müssen den Kapitalismus vor sich selbst retten!

Cover
Siedler Verlag, München 2020
ISBN 9783827501363, Gebunden, 368 Seiten, 25.00 EUR
[…] Aus dem Amerikanischen von Thorsten Schmidt. Seit dem Crash von 2008 ist es nicht gelungen, den Kapitalismus wirksam zu reformieren. Ganz im Gegenteil, er droht vollends aus…

Max Weber: Reisebriefe 1877-1914. Ausgewählte Briefe, Band I

Cover
Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2019
ISBN 9783161564918, Gebunden, 241 Seiten, 29.00 EUR
[…] Herausgegeben von Rita Aldenhoff-Hübinger und Edith Hanke. Mit einem Einleitungsessay von Hinnerk Bruhns. Hiermit liegt der erste Band einer Auswahl von Briefen Max Webers auf der Grundlage…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 15

9punkt 08.08.2018 […] Wenn das Böse heute einen Namen hat, dann trägt es den Namen Kapitalismus, spottet Pascal Bruckner in der NZZ. Alle hassen ihn, von links bis rechts. Dabei nähert er sich von der Kritik, "seine Dynamik zieht er aus den Attacken, denen er dauernd ausgesetzt ist - denn so ist er gezwungen, sich zu reformieren". Und das sei nach wie vor nötig, deshalb müssten ihn auch Kapitalismusbefürworter kritisieren: […] er zum Staatskapitalismus zu werden, also zu jener Ideologie der Plünderung, die die russischen Oligarchen oder die südamerikanischen Kartelle kennzeichnet. Um lebensfähig zu sein, muss sich der Kapitalismus mit demokratischen Regimen und starken Rechtsstaaten verbinden, die gnadenlos den Finger auf seine Schwächen legen und seine Skandale ans Licht holen." […]
mehr Presseschau-Absätze


3 Artikel von insgesamt 18

Swetlana Alexijewitsch

Redaktionsblog - Im Ententeich 13.02.2016 […] Intellektuelle stehen nicht auf gegen reiche Proleten, die sich mit ihren goldenen Klos brüsten. Sie sagen ihnen nicht: Das ist beschämend." "Es gibt", so Alexijewitsch weiter, "ein Gefühl, dass dieser Kapitalismus in Weißrussland und Russland nur vorübergehend ist. Man merkt es auf dem Land, aber keiner weiß genau, was in diesem Kessel kocht. Schade, dass die westlichen Journalisten nicht aus Moskau und […] Von Anja Seeliger

Ausnahmslos Differenz

Redaktionsblog - Im Ententeich 13.01.2016 […] n". Diese Argumentationsfigur borgen sich die Autorinnen aus der klassischen Linken. Die "Unterdrückten" sind demnach willenlose Bündel der Marktkräfte, die allenfalls zu sich kommen, wenn der Kapitalismus abgeschafft wird, auch wenn es so keiner mehr ernstlich fordert. In altehrwürdiger Plattheit findet sich das Argument bei Claus Leggewie in der taz: "Was nordafrikanische Jugendliche übers Mittelmeer […] Von Thierry Chervel

Fördert Vertrauen statt Geld: 'Der Geldkomplex' von Juan Rodriganez (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2015 […] Übertragungen andauernd vornehme, gemäß einer Eigenlogik, die sich um kulturelle Semantiken nicht unbedingt schere. Statt dessen meinte jemand anderes: Das liege einfach daran, dass die Wirtschaft im Kapitalismus alle anderen Lebensbereiche durchdringe. Nach dem kleinen, faszinierenden spanischen Forumsfilm "Der Geldkomplex" kam mir dieses Gespräch wieder in Erinnerung. --- Das Geld beschaffen soll der […] Von Lukas Foerster
mehr Artikel