Übersicht

Stichwort "Joseph Vogl"


3 Bücher von insgesamt 6

Joseph Vogl: Das Gespenst des Kapitals.

Cover: Joseph Vogl. Das Gespenst des Kapitals. Diaphanes Verlag, Zürich, 2010.
Diaphanes Verlag, Zürich 2010
ISBN 9783037341162, Kartoniert, 224 Seiten, 12,00 EUR
Angesichts der Ereignisstürme im gegenwärtigen Finanzgeschäft widmet sich Joseph Vogl in einem Essay den Wahrnehmungsweisen, Theorien und Problemlagen dessen, was man mit gutem Grund immer noch Kapitalismus…

Stephan Moebius/Markus Schroer: Diven, Hacker, Spekulanten. Sozialfiguren der Gegenwart

Cover: Stephan Moebius (Hg.) / Markus Schroer (Hg.). Diven, Hacker, Spekulanten - Sozialfiguren der Gegenwart. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2010.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2010
ISBN 9783518125731, Taschenbuch, 474 Seiten, 16,00 EUR
Herausgegeben von Stephan Moebius und Markus Schroer. Idealtypen begegnen uns nicht nur im Elfenbeinturm der soziologischen Heuristik, sondern auch im Fernsehen: Sehen wir die Individuen Ackermann oder…

Alexander Kluge/Joseph Vogl: Soll und Haben. Fernsehgespräche

Cover: Alexander Kluge / Joseph Vogl. Soll und Haben - Fernsehgespräche. Diaphanes Verlag, Zürich, 2009.
Diaphanes Verlag, Zürich - Berlin 2009
ISBN 9783037340516, Gebunden, 336 Seiten, 19,90 EUR
"Der Hypochonder ist ein Beamter der körperlichen Schmerzen.""Die Lösungen liegen immer auf offener Straße, im Verkehr.""Mein Körper ist ein Zeitschwamm, ein Zeittümpel." Sätze wie diese beginnen beim…