Buchautor

Gerd Hankel

Gerd Hankel, geboren 1957, Sprachwissenschaftler und Jurist, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur.

Gerd Hankel: Ruanda. Leben und Neuaufbau nach dem Völkermord. Wie Geschichte gemacht und zur offiziellen Wahrheit wird

Cover
zu Klampen Verlag, Springe 2016
ISBN 9783866745391, Gebunden, 487 Seiten, 24.80 EUR
Wie entwickelt sich ein Land nach einem Völkermord? Wie leben Täter und Opfer zusammen? Welche Wahrheit bildet das Fundament des Zusammenlebens? Und welcher Gebrauch wird von dieser Wahrheit nach innen…

Gerd Hankel: Das Tötungsverbot im Krieg. Ein Interventionsversuch

Cover
Hamburger Edition, Hamburg 2011
ISBN 9783868542240, Gebunden, 131 Seiten, 12.00 EUR
Der Krieg hat seine Erscheinungsformen geändert. Gestützt auf Resolutionen des UN-Sicherheitsrats, werden Staatsführungen beseitigt und Gesellschaften umgestaltet die Welt soll friedlicher gemacht werden.…

Gerd Hankel (Hg.): Die Macht und das Recht. Völkerrecht und Völkerstrafrecht am Beginn des 21. Jahrhunderts

Cover
Hamburger Edition, Hamburg 2008
ISBN 9783936096835, Gebunden, 462 Seiten, 35.00 EUR
Im Mai 1993 setzte der UN-Sicherheitsrat den Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien ein und im November 1994 folgte der für Ruanda zuständige. 1998 begannen in Rom die Verhandlungen…

Gerd Hankel: Die Leipziger Prozesse. Deutsche Kriegsverbrechen und ihre strafrechtliche Verfolgung nach dem Ersten Weltkrieg

Cover
Hamburger Edition, Hamburg 2003
ISBN 9783930908851, Gebunden, 400 Seiten, 30.00 EUR
Ein Strafverfahren der Siegermächte gegen deutsche Kriegsverbrecher - wie 1945/46 in Nürnberg - sollte schon nach dem Ersten Weltkrieg stattfinden. Die Erbitterung über die deutsche Kriegführung, die…