Stichwort-Übersicht

Kriegsverbrechen

Insgesamt 222 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 64

Damiano Femfert: Rivenports Freund. Roman

Cover
Schöffling und Co. Verlag, Frankfurt am Main 2020
ISBN 9783895610776, Gebunden, 304 Seiten, 22.00 EUR
[…] Argentinien, 1952. Wie aus dem Nichts taucht in der verschlafenen Kleinstadt S. ein junger Mann auf. Er ist schwer verletzt, hat nichts als seine Kleider am Leib und scheint sein Gedächtnis…

Claudia Weber: Der Pakt. Stalin, Hitler und die Geschichte einer mörderischen Allianz

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2019
ISBN 9783406735318, Gebunden, 276 Seiten, 26.95 EUR
[…] Mit 21 Abbildungen. Der "Hitler-Stalin-Pakt" gilt noch heute meist als historischer Unfall oder bestenfalls als Präludium zum "eigentlichen" Krieg, der mit Hitlers Überfall auf die…

Andrej Angrick: "Aktion 1005" - Spurenbeseitigung von NS-Massenverbrechen 1942 -1945. Eine "geheime Reichssache" im Spannungsfeld von Kriegswende und Propaganda

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2018
ISBN 9783835332683, Gebunden, 1381 Seiten, 79.00 EUR
[…] Hinter der Tarnbezeichnung "Aktion 1005" verbirgt sich einer der ungeheuerlichsten und geheimsten Vorgänge des "Dritten Reichs": Im Jahr 1942 gab die oberste Führung an das "Reichssicherheitshauptamt"…
mehr Bücher


2 Artikel

Den Sechstagekrieg und seine Folgen dokumentiert Mor Loushys 'Censored Voices' (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 07.02.2015 […] vergessen, dass es das alles überhaupt gab." Man begreift ziemlich schnell, warum diese Tonbänder vom Militär zensiert wurden: Wenn die Berichte der Soldaten stimmen, dann reden sie auch über Kriegsverbrechen. Aber ob sie an der politischen Diskussion und der allgemeinen Siegesstimmung etwas geändert hätten? Der Film selbst sagt nichts dazu, er kontrastiert die Aufnahmen übertrieben scharf mit den […] Von Thekla Dannenberg

Fraktionen des Bösen im Nazihauptquartier: Volker Schlöndorffs 'La mer à l'aube' (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2012 […] obszön wie zum Beispiel Oskar Roehlers "Jud Süß - Film ohne Gewissen" und die meisten anderen Nazi-Blockbuster ist "La mer a l’aube" offensichtlich nicht. Es geht schließlich um ein deutsches Kriegsverbrechen, der Film versucht sich da nicht an Ausflüchten oder "dramaturgisch gerechtfertigten" Lügen (die halbjüdische Herkunft von Harlans Frau in "Jud Süß..."). Ganz im Gegenteil, soweit der Film historische […] Individualität der Opfer zu bergen. Dritte Antwort: Als Ganzes betrachtet ist "La mer a l'aube" dann doch wieder ziemlich obszön. Denn Schlöndorff begnügt sich nicht damit, die Chronik eines Kriegsverbrechens (fernsehgerecht) aufzubereiten. Er versucht sich gleichzeitig an einer Art "verfilmter literarischer Montage". Der Film beruht nicht nur auf Briefen oder Dokumenten der Betroffenen, die den Ablauf […] Von Lukas Foerster