Florian Coulmas

Florian Coulmas, 1949 in Hamburg geboren, kam zum ersten Mal 1971 während des Studiums nach Japan. Seither hat er dort siebzehn Jahre lang gelebt. Zurzeit ist Florian Coulmas Professor für Kultur und Geschichte des modernen Japans am Institut für Ostasienwissenschaften der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg. Er schreibt regelmäßig für die FAZ, die Neue Zürcher Zeitung und die Japan Times.

Florian Coulmas/Judith Stalpers: Fukushima. Vom Erdbeben zur atomaren Katastrophe

Cover: Florian Coulmas / Judith Stalpers. Fukushima - Vom Erdbeben zur atomaren Katastrophe. C. H. Beck Verlag, München, 2011.
C. H. Beck Verlag, München 2011
Am 11. März 2011 wurde Japan von einem der schwersten Erdbeben der letzten Jahre getroffen. Der anschließende Tsunami verwüstete und verheerte weite Teile der japanischen Ostküste und führte zum schlimmsten…

Florian Coulmas: Hiroshima. Geschichte und Nachgeschichte

Cover: Florian Coulmas. Hiroshima - Geschichte und Nachgeschichte. C. H. Beck Verlag, München, 2005.
C. H. Beck Verlag, München 2005
Hiroshima - der Name der Stadt ist zu einem Symbol der Bedrohung der Menschheit durch sich selbst geworden. Warum die Atombombe abgeworfen wurde, wem der Abwurf nützte, wer die Leidtragenden waren und…

Florian Coulmas: Die Kultur Japans. Tradition und Moderne

Cover: Florian Coulmas. Die Kultur Japans - Tradition und Moderne. C. H. Beck Verlag, München, 2003.
C. H. Beck Verlag, München 2003
Florian Coulmas zeigt anschaulich und prägnant, wie sich die kulturellen Traditionen Japans heute in den Sitten und Verhaltensweisen des Alltags, in den Werten und Überzeugungen, in den Institutionen…

Florian Coulmas: Die Deutschen schreien. Beobachtungen von einem, der aus dem Land des Lächelns kam

Cover: Florian Coulmas. Die Deutschen schreien - Beobachtungen von einem, der aus dem Land des Lächelns kam. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2001.
Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2001
Nach zwanzig Jahren, die er in Japan verbrachte, kehrt ein Kulturwissenschaftler zurück nach Deutschland - und ist entsetzt. Aus einer zivilen Gesellschaft ist ein Horde von Grobianen geworden. Florian…

Florian Coulmas: Japanische Zeiten. Kleine Ethnologie der Vergänglichkeit

Cover: Florian Coulmas. Japanische Zeiten - Kleine Ethnologie der Vergänglichkeit. Kindler Verlag, Reinbek, 2000.
Kindler Verlag, München 2000
1873 fand im Japan der Meiji-Zeit eine radikale Umwälzung statt: die Einführung des Gregorianischen Kalenders. Über tausend Jahre hatte sich das Kaiserreich nach dem chinesischen Kalender gerichtet, bis…