Stichwort-Übersicht

Japan

Insgesamt 331 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 53

Donald Richie: Versuch über die japanische Ästhetik

Cover
Matthes und Seitz Berlin, Berlin 2019
ISBN 9783957575609, Gebunden, 147 Seiten, 18.00 EUR
[…] Beschreibungsversuche all dessen, was Donald Richie in den sieben Jahrzehnten seines Lebens in Japan durch Erfahrung und Beobachtung zu begreifen versuchte. Gegen Ende seines…

Yoshiharu Tsuge: Rote Blüten

Cover
Reprodukt Verlag, Berlin 2019
ISBN 9783956401916, Gebunden, 400 Seiten, 24.00 EUR
[…] Aus dem Japanischen von John Schmitt-Weigand. Yoshiharu Tsuge, geboren 1937 in Tokio, begann seine Laufbahn als Mangaka, indem er Geschichten für Leihbuchhandlungen entwickelte, die…

Ilma Rakusa: Mein Alphabet

Cover
Droschl Verlag, Graz 2019
ISBN 9783990590324, Gebunden, 312 Seiten, 23.00 EUR
[…] Was macht ein Leben aus? Wie fasst man es in eine Form und macht das Wichtige greifbar? Zu jedem Buchstaben des Alphabets verfasst Ilma Rakusa Beiträge von A wie Anders bis Z wie Zaun,…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 248

Efeu 07.01.2020 […] Im Standard-Essay versucht der Schriftsteller Tex Rubinowitz seiner Faszination für Finnland und Japan, in denen er heimliche Geistesverwandte auszumachen glaubt, auf den Grund zu gehen. Als er nach einer feuchtfröhlichen Nacht im afrikanischen Asmara mit einem Schnupfen erwacht, fällt der Groschen: "Ich schaute nach, was Schnupfen und Husten eigentlich auf Japanisch und Finnisch heißt, und da war […] dieser Vergleich ist nicht unzuverlässig, er trifft onomatopoetisch genau das, was beide Worte in beiden Sprachen beschreiben, die verstopfte Nase (Nioi und Nuuska) und das ausgehustete Seki und Yskä. Japaner und Finnen denken einfach onomatopoetisch, das ist die Klammer und Schnittmenge, so einfach ist das." Weiteres: Für die FAZ begibt sich die Schriftstellerin Olga Martynova auf Hölderlins Spuren nach […]
9punkt 07.01.2020 […] Die Debatte um die "Trostfrauen" zerreißt nach wie vor die Beziehungen zwischen Korea und Japan. Hoo Nam Seelmann stellt in der NZZ einen Dokuemtarfilm Miki Dezakis zum Thema vor: "Der zweistündige Film 'Shusenjo' besteht hauptsächlich aus Interviews und einigen historischen Aufnahmen, er bleibt bis zuletzt spannend. Es werden keine Greueltaten gezeigt, dafür sieht man, wie um Geschichte gestritten […] Wahrheit über 'comfort women'. Bald treten zwei Lager deutlich hervor: hier die Unterstützer der Frauen und dort die Leugner ihrer Geschichte. Zu den Ersteren zählen nicht nur Koreaner, sondern auch Japaner und Amerikaner, zumeist Historiker, Juristen und Politiker, die auf Forschungen verweisen und differenziert argumentieren." […]
mehr Presseschau-Absätze


3 Artikel von insgesamt 30

Der Supermarkt ist Gott

Vom Nachttisch geräumt 20.11.2018 […] Supermarkt. Sie ist ihm ergeben. Mit ihm will sie Eins werden. Nicht als Kundin, sondern als Angestellte. Angestellt zu sein, ist ihr Ideal. Das hohe Lied des Verzichts auf den eigenen Willen wird auch in Japan gesungen. Weniger dramatisch, weniger als Unterwerfung. Auch die japanischen Leser werden den Roman nicht einfach als die Beschreibung einer beängstigenden Entmündigung lesen. Der Verzicht auf den eigenen […] Von Arno Widmann

Auftakt der Berlinale mit Wes Anderson - Pressesspiegel

Außer Atem: Das Berlinale Blog 16.02.2018 […] Scharen zu. Nach "Fantastic Mr. Fox" hat der Regisseur mit "Isle of Dogs" (was sich, schnell ausgesprochen, wie "I Love Dogs" anhört) aufs Neue einen Stop-Motion-Animationsfilm gedreht: In einem fiktiven Japan der Zukunft wird politischer Hass gegen Hunde lanciert, die auf eine Insel deportiert und dort schlussendlich getötet werden sollen - doch eine Gruppe Hunde nimmt auf der Insel ihr Schicksal in die […] Von Thomas Groh

Schillert in allen Farben: Sabus 'Mr. Long' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2017 […] Körper dieser modernen Leibeigenen sind ähnlich bunt wie die Fassaden der Stadt mit ihren Leuchtreklamen, nur nicht so strahlend und natürlich viel furchteinflößender. Long wird für einen Auftrag nach Japan geschickt, der Job geht schief, er muss fliehen und sich verstecken. Mit einem kompletten Registerwechsel erwacht Long schwer verletzt und halb verdurstet in einer verlassenen Barackensiedlung auf. […] alle Register zieht: Hyperrealistisch, dramatisch, natürlich extrem blutig, aber auch komödiantisch und, ja, gefühlvoll. "Mr. Long". Regie: Sabu. Mit Chen Chang, Yiti Yao, Runyin Bai und anderen. Japan/Hongkong/Taiwan/Deutschland 2017, 129 Minuten. (Vorführtermine) […] Von Thekla Dannenberg
mehr Artikel