Bogdan Musial

Bogdan Musial wurde 1960 in Wielopole/Südpolen geboren. 1985 politisches Asyl in der Bundesrepublik, 1992 Einbürgerung. 1990-1998 studierte er Geschichte, Politische Wissenschaften und Soziologie in Hannover und Manchester. 1998 Promotion zum Thema Judenverfolgung im besetzten Polen. Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung (1991-1998). Seit 1998 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Historischen Institut in Warschau. Bogdan Musial war einer der Hauptkritiker der Wehrmachtausstellung des Hamburger Instituts für Sozialforschung. Er hat den Ausstellungsmachern eine Reihe von Fehlern nachgewiesen.

Bogdan Musial: Stalins Beutezug. Die Plünderung Deutschlands und der Aufstieg der Sowjetunion zur Weltmacht

Cover: Bogdan Musial. Stalins Beutezug - Die Plünderung Deutschlands und der Aufstieg der Sowjetunion zur Weltmacht. Propyläen Verlag, Berlin, 2010.
Propyläen Verlag, München 2010
Den Aufstieg der Sowjetunion zur Weltmacht hätte es ohne materielle Unterstützung aus Deutschland nicht gegeben, das legt der Historiker Bogdan Musial in seinem neuen Buch dar. Bis zum deutsch-sowjetischen…

Bogdan Musial: Sowjetische Partisanen 1941-1944. Mythos und Wirklichkeit

Cover: Bogdan Musial. Sowjetische Partisanen 1941-1944 - Mythos und Wirklichkeit. Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn, 2009.
Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2009
Bogdan Musials hat in russischen und weißrussischen Archiven eine Vielzahl neuer, bisher unbekannter Quellen erschlossen. Auf sie gestützt, beschreibt er vor dem Hintergrund der deutschen Besatzungspolitik…

Bogdan Musial: Kampfplatz Deutschland . Stalins Kriegspläne gegen den Westen

Cover: Bogdan Musial. Kampfplatz Deutschland  - Stalins Kriegspläne gegen den Westen. Propyläen Verlag, Berlin, 2008.
Propyläen Verlag, Berlin 2008
Hitlers Feldzug gegen die Sowjetunion war kein Präventivkrieg, wie von Goebbels verbreitet und noch heute zu hören. Es war ein Aggressionskrieg par excellence. Doch wahr ist auch, dass die Sowjetführung…

Bogdan Musial: Sowjetische Partisanen in Weißrussland. Innenansichten aus dem Gebiet Baranovici 1941-1944

Cover: Bogdan Musial. Sowjetische Partisanen in Weißrussland - Innenansichten aus dem Gebiet Baranovici 1941-1944. Oldenbourg Verlag, München, 2004.
Oldenbourg Verlag, München 2004
Vom NS-Regime als Vorwand für Massenverbrechen genutzt, in der Sowjetunion mythisch überhöht und in der jüngsten Debatte über die Wehrmacht höchst umstritten: Bis heute ist die sowjetische Partisanenbewegung…

Bogdan Musial: Aktion Reinhardt. Der Völkermord an den Juden im Generalgouvernement 1941-1944

fibre Verlag, Osnabrück 2004
Etwa die Hälfte der 5 bis 6 Millionen Opfer des Holocaust waren polnische Juden. Alle Vernichtungslager, in denen vor allem polnische, aber auch westeuropäische Juden vergast wurden, befanden sich auf…

Klaus-Michael Mallmann/Bogdan Musial: Genesis des Genozids. Polen 1939-1941

Cover: Klaus-Michael Mallmann (Hg.) / Bogdan Musial (Hg.). Genesis des Genozids - Polen 1939-1941. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt, 2004.
Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2004
Seit den 90er-Jahren herrscht in der Öffentlichkeit wie in der Geschichtswissenschaft ein starkes Interesse am deutschen Vernichtungskrieg im Osten. Das Interesse konzentrierte sich aber bisher - etwa…

Bogdan Musial: Konterrevolutionäre Elemente sind zu erschießen. Die Brutalisierung des deutsch-sowjetischen Krieges im Sommer 1941

Cover: Bogdan Musial. Konterrevolutionäre Elemente sind zu erschießen - Die Brutalisierung des deutsch-sowjetischen Krieges im Sommer 1941. Propyläen Verlag, Berlin, 2000.
Propyläen Verlag, Berlin 2000
Der 22. Juni 1941 ist ein zentrales Datum in der Geschichte des Zweiten Weltkriegs. An diesem Tag begann der Feldzug der deutschen Wehrmacht gegen die Sowjetunion, der an Brutalität alles Bekannte übertraf.…