Stichwort-Übersicht

Wolfram Schütte


2 Bücher

Wolfram Schütte (Hg.): Adorno in Frankfurt. Ein Kaleidoskop aus Texten und Bildern

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt 2003
ISBN 9783518583791, Gebunden, 250 Seiten, 29.90 EUR
[…] Mit zahlreichen Abbildungen. Adorno in Frankfurt sowie Frankfurt in Adorno: Das stiftet ein Geflecht von subtilen Beziehungen, offenbaren und subkutanen, privaten und öffentlichen.…

Ulf Poschardt: Cool

Cover
Rogner und Bernhard Verlag, Frankfurt am Main 2000
ISBN 9783807701523, Gebunden, 440 Seiten, 16.87 EUR
[…] Das ist geil, das ist heiß, das ist ... cool! Unsere Kultur gefriert. Was passiert mit uns in "Zeiten wie diesen, in denen wir irrsinnig gut mit Technik umgehen, alles Mögliche professionell…


3 Artikel von insgesamt 19

Die Vielfalt preisen

Essay 03.07.2015 […] Florian Kesslers Artikel antwortet auf Wolfram Schüttes Plädoyer für eine Literaturzeitung im Netz. Hier alle Artikel der Debatte. ==================== Nee. Eher nicht. Ich ahne, dass es sie nicht geben […] Öffentlichkeit. Ich ahne es, bedauere es aber eher nicht. Denn das wichtigste Schlagwort in Wolfram Schüttes unbedingt lobenswertem Plädoyer finde ich einfach nur problematisch. Es lautet "zentralisiert" […] hinein in die verschiedensten gleichberechtigten Diskurse und Interessen. Der Literaturkritiker Wolfram Schütte war ja auch selbst herausragend und beeindruckend neugierig und offen für diese Qualitäten, wenn […] Von Florian Kessler

Tatsächlich ein Desiderat

Essay 01.07.2015 […] Ekkehard Knörers Artikel antwortet auf Wolfram Schüttes Plädoyer für eine Literaturzeitung im Netz. Hier alle Artikel der Debatte. ==================== Die Lage der Dinge Beispiel Nummer eins: In ihrer […] spüren. Fahrenheit Dies nur als sehr grobe Skizze der Lage, aus der heraus und in die hinein Wolfram Schütte sein Online-Magazin für Literaturkritik imaginiert. Einerseits hat er sicherlich recht: Das […] Netz: Das Verhältnis von Oase und Wüste ist da nach wie vor gut. Ein Online-Feuilleton, wie es Wolfram Schütte vorschwebt, eines also, dass die an der Printfront entstehenden Verluste an Platz, Niveau, S […] Von Ekkehard Knörer
mehr Artikel