Stichwort

Wolfram Schütte

Zurück | 1 | 2 | Vor

Die Vielfalt preisen

Essay 03.07.2015 […] Florian Kesslers Artikel antwortet auf Wolfram Schüttes Plädoyer für eine Literaturzeitung im Netz. Hier alle Artikel der Debatte. ==================== Nee. Eher nicht. Ich ahne, dass es sie nicht geben […] Öffentlichkeit. Ich ahne es, bedauere es aber eher nicht. Denn das wichtigste Schlagwort in Wolfram Schüttes unbedingt lobenswertem Plädoyer finde ich einfach nur problematisch. Es lautet "zentralisiert" […] hinein in die verschiedensten gleichberechtigten Diskurse und Interessen. Der Literaturkritiker Wolfram Schütte war ja auch selbst herausragend und beeindruckend neugierig und offen für diese Qualitäten, wenn […] Von Florian Kessler

Tatsächlich ein Desiderat

Essay 01.07.2015 […] Ekkehard Knörers Artikel antwortet auf Wolfram Schüttes Plädoyer für eine Literaturzeitung im Netz. Hier alle Artikel der Debatte. ==================== Die Lage der Dinge Beispiel Nummer eins: In ihrer […] spüren. Fahrenheit Dies nur als sehr grobe Skizze der Lage, aus der heraus und in die hinein Wolfram Schütte sein Online-Magazin für Literaturkritik imaginiert. Einerseits hat er sicherlich recht: Das […] Netz: Das Verhältnis von Oase und Wüste ist da nach wie vor gut. Ein Online-Feuilleton, wie es Wolfram Schütte vorschwebt, eines also, dass die an der Printfront entstehenden Verluste an Platz, Niveau, S […] Von Ekkehard Knörer

Nele liebt Paul, aber Paul liebt Isa

Essay 30.06.2015 […] Jörg Sundermeiers Artikel antwortet auf Wolfram Schüttes Plädoyer für eine Literaturzeitung im Netz. Hier alle Artikel der Debatte. ==================== Bevor man auf den Text "Fahrenheit 451 oder die […] die Zukunft des Lesens" von Wolfram Schütte reagiert, sollte man sich, denke ich, einige Dinge noch einmal ins Gedächtnis zurückrufen: Das so genannte Zeitungssterben - und das allmähliche Verschwinden der […] beherbergen. Es fehlen die dafür notwendigen vielen Leserinnen und Leser. Denn es gilt, was Wolfram Schütte über das Buch und seinen Leser schreibt: "Freilich muss er das Buch erst einmal finden, was er […] Von Jörg Sundermeier

Literaturkritik ist überall

Essay 30.06.2015 […] Richters Artikel antwortet auf Wolfram Schüttes Plädoyer für eine Literaturzeitung im Netz. Hier alle Artikel der Debatte. ==================== Ich bin von Wolfram Schüttes Plädoyer ganz gerührt. Das, was […] E-Lektüren besprochen wird. Alles ist in Bewegung. Man muss sich nur einloggen. Ich würde Wolfram Schütte wirklich gerne einmal auf einen Kaffee treffen und ihm zeigen, wie er mit ein paar einfachen […] Lesetechniken vermittelt. Ich mache gerne mit. "Lesen ist eine erlernte Kulturtechnik", schreibt Wolfram Schütte in seinem Artikel. Ja, das stimmt. Nur ist Lesen eben nicht auf das Lesen von gedruckten Buchstaben […] Von Nikola Richter

Perlentaucher-Debatte Literaturkritik im Netz

Essay 26.06.2015 […] Alle Artikel zu der von Wolfram Schütte angestoßenen Debatte über die Zukunft der Literaturkritik auf einen Blick: Literatur- und Sprachkritik 07.08.2015. "Über Literaturkritik zu schreiben, birgt gleich […] Gastgeber. Von Guido Graf. Bloß Platz für Tipps: Das Elend der Literaturkritik 21.07.2015 Die von Wolfram Schütte im Perlentaucher lancierte Debatte über Literaturkritik und das Desiderat eines neuen Internetmediums […] Ulrich Gumbrecht, Denis Scheck und Julia Schröder. Wir brauchen einen Inselführer 17.07.2015 Wolfram Schüttes Idee einer Literaturzeitung im Netz könnte die falschen Finanziers anlocken, und sie pflegt […]

Rettende Öffentlichkeit

Essay 25.06.2015 […] An Wolfram Schütte und die Perlentaucher-Debatte   Ich habe zusammen mit Oskar Negt, aber auch mit Gefährten wie Florian Hopf, Peter Buchka und nicht zuletzt mit Ihnen, Wolfram Schütte, mein Leben lang […] RETTENDE ÖFFENTLICHKEIT gibt (die Musik in FIDELIO beweist es). Solchem Spurenelement sind Sie, Wolfram Schütte, und ich Patriot.   Kein Zögern! Es genügt, dass wir versuchen den Verhältnissen die eine oder […] Verhältnisse an sich selbst" ist voraussichtlich ein Irrglaube.   Ich wünsche Ihnen, lieber Wolfram Schütte, und dem Projekt Glück. An meiner Mitarbeit wird es nicht fehlen.   Alexander Kluge *** Alle […] Von Alexander Kluge

Zurück | 1 | 2 | Vor