András Hecker, geboren 1971 in Budapest. Aufgewachsen mit zwei Sprachen und Kulturen und mit dem Wunsch, zwischen diesen zu vermitteln. Dieses Vorhaben setzt er, nach einem Studium der Germanistik und der Editionswissenschaften, seit mehreren Jahren als Übersetzer literarischer Texte und als Mitarbeiter von Kulturzeitschriften in die Tat um. András Hecker lebt seit 1996 in Berlin.

Übersetzungen: Texte von Zsófia Bán, Éva Bánki, Sándor Bródy, Margit Halász, György G. Kardos, Anna Lesznai, Péter Nádas, István Örkény, Géza Röhrig, Anna T. Szabó und Gábor T. Szántó.