Werner Keil

Prof. Dr. Werner Keil, 1952 in Moers geboren, studierte Musikwissenschaft, Mathematik und Schulmusik in Frankfurt am Main. 1997 Ruf auf den Lehrstuhl für Historische Musikwissenschaft an der Universität Paderborn/Hochschule für Musik Detmold; dort seit 1999 geschäftsführender bzw. stellvertretender geschäftsführender Leiter des Musikwissenschaftlichen Seminars. Gastprofessuren, Lehraufträge und Vorträge führten ihn u. a. nach Göttingen, Glasgow, Dublin, Manchester und in die USA.

Werner Keil: Dissonanz und Harmonie in Romantik und Moderne.

Cover: Werner Keil. Dissonanz und Harmonie in Romantik und Moderne. Wilhelm Fink Verlag, Paderborn, 2012.
Wilhelm Fink Verlag, München 2012
Musik war für Antike und Mittelalter mit einer mathematisch geprägten Vorstellung von Harmonie verbunden, sie galt als Abbild des wohlgeordneten Kosmos. In der Neuzeit dient sie dem subjektiven Ausdrucksbedürfnis…