Rahel Levin Varnhagen

Rahel Varnhagen von Ense wurde als Rahel Levin 1771 in Berlin geboren. Vor ihrer Heirat mit Karl August Varnhagen von Ense 1814 trat sie zum Christentum über. Ihr Salon war Treffpunkt der Romantiker und der Anhänger des »Jungen Deutschland«. Ihr Briefwechsel und ihre Aufzeichnungen gehören zu den wichtigsten Dokumenten der ausgehenden Romantik. Rahel Varnhagen starb 1833 in Berlin.

Rahel Levin Varnhagen: Rahel. Ein Buch des Andenkens für ihre Freunde

Cover: Rahel Levin Varnhagen. Rahel - Ein Buch des Andenkens für ihre Freunde. Wallstein Verlag, Göttingen, 2011.
Wallstein Verlag, Göttingen 2011
Herausgegeben von Barbara Hahn. Mit einem Essay von Brigitte Kronauer. Erstmals in der bis heute unveröffentlichten letzten Fassung: Eine monumentale Autobiografie in Briefen, das unaufhörliche Gespräch…

Rahel Levin Varnhagen: Familienbriefe.

Cover: Rahel Levin Varnhagen. Familienbriefe. C. H. Beck Verlag, München, 2010.
C. H. Beck Verlag, München 2010
Herausgegeben von Renata Buzzo Margari Barovero. Von der Köchin bis zur Fürstin, von den Berühmtheiten der Zeit, unter ihnen Wilhelm von Humboldt, Jean Paul, Prinz Louis Ferdinand von Preußen und Friedrich…

Rahel Levin Varnhagen: Briefwechsel mit Ludwig Robert.

Cover: Rahel Levin Varnhagen. Briefwechsel mit Ludwig Robert. C. H. Beck Verlag, München, 2001.
C. H. Beck Verlag, München 2001
Herausgegeben von Consolina Vigliero. Mit 5 Abbildungen und 10 Faksimiles. Der Band enthält die kommentierte kritische Edition des Briefwechsels zwischen Rahel Levin Varnhagen (1771-1833) und ihrem Bruder,…

Rahel Levin Varnhagen: Ich will noch leben, wenn man's liest. Journalistische Beiträge aus den Jahren 1812-1829

Peter Lang Verlag, Frankfurg am Main 2001
Herausgegeben von Lieselotte Kinskofer. Erstmals werden in diesem Band alle verfügbaren Texte Rahel Varnhagens, die zu Lebzeiten in Zeitschriften publiziert wurden, abgedruckt. Die Artikel weisen Rahel…