Stichwort-Übersicht

Schriftstellerinnen

Insgesamt 97 Einträge in 2 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 33

Rahel Levin Varnhagen: Tagebücher und Aufzeichnungen

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2019
ISBN 9783835333154, Gebunden, 1064 Seiten, 98.00 EUR
[…] Zum ersten Mal vollständig ediert und kommentiert: die Denktagebücher Rahel Levin Varnhagens. Rahel Levin Varnhagen, eine der großen Schriftstellerinnen des 19. Jahrhunderts,…

Michaela Karl: "Ich würde so etwas nie ohne Lippenstift lesen.". Maeve Brennan. Eine Biografie

Cover
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2019
ISBN 9783455504149, Gebunden, 352 Seiten, 22.00 EUR
[…] New York City, 1955. High Heels klackern auf der 5th Avenue. Im Kleinen Schwarzen, mit Perlenkette und Beehive ist Maeve Brennan auf dem Weg in den New Yorker. Sie ist ein Star ihrer…

Judith Kerr: Geschöpfe. Mein Leben und Werk

Cover
Edition Memoria, Köln 2018
ISBN 9783930353378, Gebunden, 176 Seiten, 36.00 EUR
[…] Aus dem Englischen von Ute Wegmann. Reich bebilderte Autobiografie der Kinderbuchautorin und Illustratorin Judith Kerr, Schöpferin von Klassikern wie "Als Hitler das rosa Kaninchen…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 64

Efeu 08.12.2018 […] anderen hat der Begriff zumindest eine Schlagseite in die Richtung, männliches Schreiben als Norm zu setzen." Ayşe Gülen Eyi erzählt in der taz die Geschichte der türkischen Journalistin und Schriftstellerin Suat Derviş, die sich in den frühen 30ern mit Zeilenhonoraren durch Berlin schlagen musste und in der Türkei gerade dank einer neuen Biografie wiederentdeckt wird: "Die Verlegerin Ayla Duru Karadağ […] mit sozialen Themen und schrieb Reportagen über Obdachlose und Alkoholiker." Weitere Artikel: Joseph Hanimann freut sich in der SZ über den morgen vergebenen Alternativen Nobelpreis für die Schriftstellerin Maryse Condé, die Cornelius Wüllenkemper in der FAZ porträtiert. Anna Fastabend pilgert für die taz durch die internationalen Buchläden Berlins: In der türkischen Regenbogen Buchhandlung etwa […]
Efeu 13.10.2018 […] Murdoch, Irmgard Keun und Clarice Lispector. Außerdem bringt die Welt Notizen von Schriftstellerinnen, welche ihrer Kolleginnen sie dem Lesepublikum unbedingt ans Herz legen: Unter anderem empfiehlt Nora Bossong Judith Shklar und Sibylle Lewitscharoff Christine Lavant. In der NZZ meditiert die ägyptische Schriftstellerin Mansura Eseddin über die unterschiedlichen Klangtexturen von Kairo und München. […] Die aus 126 Personen zusammengesetzte "Neue Akademie" hat den nach den Skandalen um die Schwedische Akademie ausgerufenen Alternativen Nobelpreis an die 1937 in Guadeloupe geborene Schriftstellerin Maryse Condé verliehen. Eine gute Wahl, meint Angela Schader in der NZZ. Condé ist "eine Weltbürgerin, die sich nie scheute, gegen den Strom zu schwimmen. ... Die Hinwendung zur Négritude trübte aber nie […] auszudrücken wissen wie sie." Elena Ferrantes erster Neapel-Band "Meine geniale Freundin" wurde in Italien als Mini-Serie verfilmt. Angelo Carotenuto hat aus diesem Grund ein Interview mit der Schriftstellerin und Übersetzerin geführt, das La Repubblica und die Literarische Welt gemeinsam veröffentlichen. Dass es männliche Drehbuchautoren und Regisseure sind, die ihren Stoff umsetzen, verändere die […]
mehr Presseschau-Absätze