Mark Mazower

Der Historiker Mark Mazower lehrt am Birkbeck College in London und an der University of Sussex sowie in Princeton.

Mark Mazower: Griechenland unter Hitler. Das Leben während der deutschen Besatzung 1941-1944

Cover: Mark Mazower. Griechenland unter Hitler - Das Leben während der deutschen Besatzung 1941-1944. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2016.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2016
Aus dem Englischen von Anne Emmert, Jörn Pinnow und Ursel Schäfer. Die große Gesamtdarstellung Griechenlands im Zweiten Weltkrieg und der politischen und gesellschaftlichen Folgen der brutalen deutschen…

Mark Mazower: Die Welt regieren. Eine Idee und ihre Geschichte von 1815 bis heute

Cover: Mark Mazower. Die Welt regieren - Eine Idee und ihre Geschichte von 1815 bis heute. C. H. Beck Verlag, München, 2013.
C. H. Beck Verlag, München 2013
Aus dem Amerikanischen von Ulla Höber und und Karin Wördemann. Mark Mazowers Buch schildert das konfliktreiche Wechselspiel von völkerrechtlicher Idee und faktischen Machtverhältnissen seit 1815, als…

Mark Mazower: Hitlers Imperium. Europa unter der Herrschaft des Nationalsozialismus

Cover: Mark Mazower. Hitlers Imperium - Europa unter der Herrschaft des Nationalsozialismus. C. H. Beck Verlag, München, 2009.
C. H. Beck Verlag, München 2009
Nach Ausdehnung und Bevölkerung übertraf Hitlers Imperium die USA und sollte Basis für die deutsche Weltherrschaft werden. Mazower entwirft ein bestürzendes Bild von der Welt, wie sie nach Vorstellung…

Mark Mazower: Der Balkan.

Cover: Mark Mazower. Der Balkan. Berliner Taschenbuch Verlag (BTV), Berlin, 2003.
Berliner Taschenbuch Verlag (BTV), Berlin 2003
Die kleine Geschichte einer umkämpften Region im Südosten Europas. Der britische Historiker Mark Mazower schildert die historischen und kulturellen Wurzeln eines Konflikts und räumt mit Vorurteilen auf.…

Mark Mazower: Der dunkle Kontinent. Europa im 20. Jahrhundert

Cover: Mark Mazower. Der dunkle Kontinent - Europa im 20. Jahrhundert. Alexander Fest Verlag, Berlin, 2000.
Alexander Fest Verlag, Berlin 2000
Aus dem Englischen von Hans-Joachim Maass.