Buchautor

Manfred Pohl

Prof. Dr. Manfred Pohl, geboren 1944, absolvierte eine Banklehre und studierte Geschichte, Germanistik und Volkswirtschaft. Seit 1972 leitet er das Historische Institut der Deutschen Bank, seit 1981 lehrt er an der Universität Frankfurt am Main.

Manfred Pohl: Das Ende des Weißen Mannes. Eine Handlungsaufforderung

Westkreuz Verlag, Berlin - Bonn 2007
ISBN 9783929592955, Kartoniert, 199 Seiten, 14.90 EUR

Manfred Pohl: Geschichte Japans

Cover
C. H. Beck Verlag, München 2002
ISBN 9783406479908, Broschiert, 101 Seiten, 7.90 EUR
Das Buch beginnt mit der Vor- und Frühgeschichte Japans, führt über den ersten Einheitsstaat, die Zeit der großen Ritterfamilien des Mittelalters bis zur Öffnung Japans am Ende der Edo-Zeit (1868) und…

Manfred Pohl: Die Geschichte der Südzucker AG. 1926-2001

Cover
Piper Verlag, 2001
ISBN 9783492043304, Gebunden, 399 Seiten, 39.90 EUR
Mit 8 farbigen und 53 Schwarzweiß-Abbildungen. Zucker ist ein Bestandteil der täglichen Ernährung. Erst im 18. Jahrhundert gelang es, Zucker aus Rüben herzustellen, der sich in großer Schnelligkeit in…

Carl-Ludwig Holtfrerich / Harold James / Manfred Pohl: Requiem auf eine Währung. Die Mark 1873 - 2001

Cover
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), Stuttgart - München 2001
ISBN 9783421055682, Gebunden, 191 Seiten, 20.35 EUR
Die Deutsche Mark ist mehr als bloß eine Währung. Sie ist längst ein Mythos, ein Familienmitglied, ist die treueste Begleiterin der Deutschen durch einhundertdreißig wechselvolle Jahre: Gründerzeit und…

Manfred Pohl (Hg.) / Angelika Raab-Rebentisch: Von Stambul nach Bagdad. Die Geschichte einer berühmten Eisenbahn

Piper Verlag, München 1999
ISBN 9783492041133, gebunden, 190 Seiten, 39.88 EUR
Mit 100 Abb..

Lothar Gall / Manfred Pohl (Hg.): Die Eisenbahn in Deutschland. Von den Anfängen bis zur Gegenwart

C. H. Beck Verlag, München 1999
ISBN 9783406453342, Gebunden, 496 Seiten, 24.90 EUR
Wohl keine Erfindung des 19. Jahrhunderts hat die Lebensbedingungen und den Erfahrungshorizont der Menschen so radikal verändert wie die der Eisenbahn. Ihre Geschichte ist eng mit der wirtschaftlichen,…