Lola Shoneyin

Lola Shoneyin, 1974 in Ibadan, Nigeria geboren, ist eine Dichterin und Autorin. Nach dem Besuch verschiedener englischer Internate kehrte sie nach Nigeria zurück, um dort ihre Sekundarausbildung und ihren Bachelor abzuschließen. Ihr Debütroman "Die geheimen Leben der Frauen des Baba Segi" erschien 2009 in Großbritannien. Shoneyins Arbeit wird maßgeblich durch ihr Leben beeinflusst, so auch der vorliegende Roman. Ihr Großvater mütterlicherseits, HRH Abraham Olayinka Okupe (1896 - 1976), war der Herrscher von Iperu Remo und hatte fünf Ehefrauen. Ihr Schwiegervater ist Wole Soyinka, der 1986 als erster Afrikaner den Nobelpreis für Literatur erhielt. Shoneyin lebt in Abuja, Nigeria, wo sie Englisch und Schauspiel an einer internationalen Schule unterrichtet. Sie ist verheiratet, hat vier Kinder und drei Hunde.

Lola Shoneyin: Die geheimen Leben der Frauen des Baba Segi. Roman

Cover: Lola Shoneyin. Die geheimen Leben der Frauen des Baba Segi - Roman. Edition Büchergilde, Frankfurt am Main, 2014.
Edition Büchergilde, Frankfurt am Main 2014
Aus dem Englischen von Susann Urban. Herausgegeben von Ilija Trojanow. Lola Shoneyin erzählt in ihrem Debütroman die Geschichte einer wohlhabenden Familie im heutigen Nigeria, die in eine Krise gerät,…