Buchautor

Helmuth Kiesel

Helmuth Kiesel, Professor für Neuere Deutsche Literatur in Heidelberg, studierte Germanistik und Geschichtswissenschaft in Tübingen. Er veröffentlichte unter anderem die Bücher "Literarische Trauerarbeit. Das Exil- und Spätwerk Alfred Döblins" (Tübingen 1986), "Wissenschaftliche Diagnose und dichterische Vision der Moderne: Max Weber und Ernst Jünger" (Heidelberg 1994) und "Geschichte der literarischen Moderne: Sprache, Ästhetik, Dichtung im 20. Jahrhundert" (München 2004).

Helmuth Kiesel: Geschichte der deutschsprachigen Literatur von 1918 bis 1933. Geschichte der deutschen Literatur. Band 10

Cover
C. H. Beck Verlag, München 2017
ISBN 9783406707995, Gebunden, 1304 Seiten, 58.00 EUR
Die krisengeschüttelten Jahre zwischen dem Ende des Ersten Weltkriegs und dem Beginn der NS-Herrschaft in Deutschland wurden zu einer Glanzzeit der deutschsprachigen Literatur. Ihre Entwicklung erschließt…

Helmuth Kiesel: Ernst Jünger. Die Biografie

Cover
Siedler Verlag, München 2007
ISBN 9783886808526, Gebunden, 720 Seiten, 24.95 EUR
Der Schriftsteller Ernst Jünger war eine Jahrhundertgestalt. Geboren im Kaiserreich und gestorben erst nach der Wiedervereinigung, spiegelt sein Leben wie kaum ein zweites die zentralen Wendungen und…

Dieter Borchmeyer (Hg.) / Helmuth Kiesel (Hg.): Der Ernstfall. Martin Walsers 'Tod eines Kritikers'

Cover
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2003
ISBN 9783455094138, Kartoniert, 288 Seiten, 17.90 EUR
Martin Walsers im Frühsommer 2002 erschienener Roman "Tod eines Kritikers" provozierte einen Literaturskandal in der Bundesrepublik Deutschland. Der "Offene Brief", mit dem Frank Schirrmacher Ende Mai…