György Konrad

György Konrád, 1933 in Debrecen als Sohn einer jüdischen Familie geboren, tauchte nach der Deportation der Eltern, kaum elfjährig, unter. Er studierte Literaturwissenschaft und wurde in Ungarn zu einem der intellektuellen Wortführer. Seit 1969 erscheinen Romane und Essays. 1991 wurde György Konrád mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet, seit 1997 ist er Präsident der Akademie der Künste in Berlin.

György Konrad: Gästebuch. Nachsinnen über die Freiheit

Cover: György Konrad. Gästebuch - Nachsinnen über die Freiheit. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2016.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2016
Aus dem Ungarischen von Hans-Henning Paetzke. 'Was ist dieses Buch?' fragt sich der Autor zu Beginn augenzwinkernd selbst. Textpatience, Bericht, Vorwort zu einem Roman oder der Roman selbst? Bald stoisch,…

György Konrad: Europa und die Nationalstaaten. Essay

Cover: György Konrad. Europa und die Nationalstaaten - Essay. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2013.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2013
Aus dem Ungarischen von Hans-Henning Paetzke. Die europäische Integration ist das Thema der Stunde. Im Schatten der Integrations- und Finanzkrise aber gehen nicht nur osteuropäische Staaten wie Russland,…

György Konrad: Über Juden. Essays

Cover: György Konrad. Über Juden - Essays. Jüdischer Verlag, Berlin, 2012.
Jüdischer Verlag, Berlin 2012
Aus dem Ungarischen von Hans-Henning Paetzke. "Worin besteht dein Judentum, wenn es sich dabei um keine Religion und keine traditionelle Gemeinschaft handelt?" Diese Frage seines Schriftstellerkollegen…

György Konrad: Das Pendel. Essaytagebuch

Cover: György Konrad. Das Pendel - Essaytagebuch. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2011.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2011
Aus dem Ungarischen von Hans-Henning Paetzke. Mit Imagination und Skepsis blickt György Konrad, Dichter und Chronist, auf die Gegenwart. Im Licht der todbringenden Erlebnisse seiner Kindheit, der blutig…

György Konrad: Das Buch Kalligaro.

Cover: György Konrad. Das Buch Kalligaro. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2007.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2007
Aus dem Ungarischen von Hans-Henning Paetzke. Wer ist Kalligaro? Ein Flaneur, ein Betrachter, ein Liebhaber seiner Stadt (Budapest), ein Freund ganz bestimmter Cafes und des Kognaks, ein Mann der Frauen.…

György Konrad: Sonnenfinsternis auf dem Berg. Autobiografischer Roman

Cover: György Konrad. Sonnenfinsternis auf dem Berg - Autobiografischer Roman. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2005.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2005
Aus dem Ungarischen von Hans-Hening Paetzke. Der große ungarische Romancier und Essayist György Konrad blickt zurück auf ein Leben, das reicher an Glücks- und Leidensgeschichten nicht hätte sein können.…

György Konrad: Glück. Roman

Cover: György Konrad. Glück - Roman. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2003.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2003
Aus dem Ungarischen von Hans-Henning Paetzke. Schon einmal nahm György Konrad das Ereignis der "Heimkehr" am Ende des Kriegs zum Anlass, sich an jene Zeit zu erinnern. Es war der 18. Januar 1945, doch…

György Konrad: Der dritte Blick. Betrachtungen eines Antipolitischen

Cover: György Konrad. Der dritte Blick - Betrachtungen eines Antipolitischen. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2001.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2001
Aus dem Ungarischen von Hans-Henning Paetzke. Im Mai 2001 erhielt György Konrad den angesehenen Karlspreis der Stadt Aachen. Damit wird einem Antipolitiker ? mit "Antipolitik. Mitteleuropäische Meditationen"…

György Konrad: Der Besucher. Roman

Cover: György Konrad. Der Besucher - Roman. Suhrkamp Verlag, Berlin, 1999.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 1999
An einem scheinbar ganz normalen Arbeitstag besucht der Beamte in der Stadt B. die verkommene Wohnung von Selbstmördern, die dort ein zurückgebliebenes Kind hinterlassen haben. Er beschließt, Beruf und…

György Konrad: Der Nachlass. Roman

Cover: György Konrad. Der Nachlass - Roman. Suhrkamp Verlag, Berlin, 1999.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 1999
Antal Tombor hat sich eingerichtet. Soeben hat er das Haus erworben, in dem sein Urgroßvater gelebt hat. Er ist von viele Freunde umgeben und könnte zufrieden sein. Er hat ja auch einiges getan für seine…