Buchautor

Francesco Chiesa

Francesco Chiesa, 1871 geboren, galt lange Zeit als Patriarch der Tessiner Literatur. Berühmt wurde er vor allem durch seinen Roman 'Tempo di marzo'. Chiesa war auch Rektor des Liceo Cantonale in Lugano sowie Präsident der kantonalen Denkmalkommission und der Kommission für Natur- und Heimatschutz. Verfasser zahlreicher Beiträge zu Literatur, Kunst und Gesellschaft sowie ein unermüdlicher Verfechter der 'Italianità'. Er starb 1973.

Francesco Chiesa: Hören in finsterer Nacht / Udire a notte buia. Sonette

Cover
Limmat Verlag, Zürich 2016
ISBN 9783857917851, Gebunden, 88 Seiten, 29.50 EUR
Aus dem Italienischen und ausgewählt von Christoph Ferber. Als Francesco Chiesa 1971 seinen letzten Lyrikband - die 'Sonetti di San Silvestro' - veröffentlichte, war er hundert Jahre alt und im Tessin…